Klassik im Funkhaus

09. November 2011
Feiern & Kultur,Vorverkauf läuft

alexandre_tharaud_detail

Der französische Pianist Alexandre Tharaud zu Gast im BR Studio 2 im Funkhaus. Elegant und feinnervig spielt Alexandre Tharaud am 29. November Claude Debussy und Domenico Scarlatti.

„Wenn er am Flügel sitzt und spielt, dann bewegt sich Alexandre Tharaud kaum. Doch sein Spiel wirkt alles andere als statisch. Das, was er zu sagen hat, entsteht durch die Bewegung seiner Hände: Mit ihnen bringt er eine Melodie zum Singen oder einen Rhythmus zum Federn – ganz nah an den künstlerischen Idealen, die ihm seine Eltern mit auf den Weg gegeben haben: Seine Mutter war Tänzerin, der Vater ein Sänger. Tharaud liebt die Bühne. Doch es ist vor allem eine Bühne für die Komponisten, die er spielt. Mit subtiler Artikulation und betörender Eleganz weiß er, für das Cembalo gedachte Werke wie Scarlattis Sonaten auf dem modernen Flügel zum Leben zu erwecken. Ähnlich leicht und aus dem Moment geboren deutet Tharaud die Préludes von Claude Debussy, die er bei seinem Studiokonzert spielen wird.“

Bei diesem Konzert – das einzige deutschlandweit – kann sich das Publikum darauf freuen, den Echo Klassik Preisträger 2011 aus der Nähe zu sehen. Diese Chance sollten sich Liebhaber von „Klavier das unter die Haut geht“ nicht entgehen lassen!

Dienstag, 29. November 2011
BR Studio 2 im Funkhaus
Beginn: 20 Uhr

Infos: www.br.de/radio/br-klassik

Foto: Echo Klassik

Melanie Grella    Dieser Artikel wurde von geschrieben.
Ähnliche Artikel:
  • Wann sieht man schon mal einen polnischen Film? Beim Cinepol!
  • Lieber lesen! - Das Literaturfest München
  • Bunte Texte statt bunte Cover! - Die Black Ink Herbstlesung
  • Von toxischen bayerischen Städtchen
  • Die alten Zeiten
  • Keine Kommentare

    Name

    EMail (erforderlich)

    Die Abfrage der Mail dient allein dem Spamschutz.
    Wir speichern und verwenden Nichts davon.

    Website



    *