Der Mensa-Wochenrückblick

23. Juli 2013
Alltag & Leben

IMG_05391

Vor einer Woche gab es  hier den ersten Mensa-Wochenrückblick, jetzt geht es in die zweite Runde. Alles weitere findet ihr auf dem Mensa-Blog.

Der Wochenrückblick

Montag, 15.07.

Die Gemüsebolognese ist einer meiner Favouriten. Das ungeübte Mensa-Auge mag etwas erschrecken, aber der Kenner weiß: hier ist Gemüse drin! Die Nudeln sind meist nicht so gut und oft sehr fettig. Aber die Nudeln werden auch nicht bei uns gekocht und müssen nach der Lieferung hier gelagert werden. Das stelle ich mir auch schwierig vor.

Dienstag 17.06.

Auf der Abbildung zu sehen ist eine Besonderheit, die man allerdings immer häufiger beobachten kann. Es gilt nämlich zu beachten, dass der Kartoffelbrei nicht zu dem Gericht gehört, den habe ich nämlich als Beilage noch dazu genommen. Der Rest nennt sicht „Tagesgericht“, wobei ich es als eine Frechheit empfinde, das als „Gericht“ zu bezeichnen. Und wer sich wundert, warum ich zu diesen Kartoffelröstis noch Kartoffelbrei genommen habe: auch sonst gab es als Beilage nur Kohlenhydrate – mit Ausnahme von Erbsen aus der Dose.

Mittwoch, 17.07.

Ich bin hartgesottener Mensa-Esser und habe damit schon viele verwunderte Blicke auf mich gezogen. Aber an diesem Mittwoch wurde es auch mir zu viel! Schon wieder eine Süßspeise als vegetarisches Tagesgericht!? Ich weigere mich das als Mittagessen einzunehmen, vor allem, weil es ungesund ist. Es scheint, als hätte früher noch jemand einen Essensplan gemacht, da gab es die Süßspeise immer am Freitag. Jetzt scheint das ein Algorithmus zu machen, der das Essen zufällig über die Woche verteilt. Also sind wir auf die Kunstakademie ausgewichen, daher gibt es auch kein Bild. In der Akademie ist das Essen übrigens extrem gut, aber leider für externe Studierende auch teuer.

Donnerstag 18.07.

Jetzt wird es interessant! Das Braune auf dem Bild sind Pilze. Dabei handelt es sich um das „Tagesgericht“! Siehe dazu auch schon den Dienstag. Als Beilage dazu habe ich Kartoffeln genommen. Eine Pilzsauce als „Gericht“ zu bezeichnen, empfinde ich als Beleidigung!

Freitag, 19.07.

Das hier nennt sich Gemüsegulasch und dieses Gericht ist neu. Es enthält Gemüse! Auch wenn es sich wohl hauptsächlich um Dosengemüse handelt, so ist dies immerhin schon eine Verbesserung! Und schmecken tut das Ganze auch nicht schlecht! Das darf es wieder geben!

Fabian Bross    Dieser Artikel wurde von geschrieben.
Fabian Bross studiert Sprachwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Unter www.derabstand.de bloggt er über Streetart in München, unter schellingdrei.wordpress.com über das Essen an der Uni und unter www.sprach-blog.de über Sprache. Folge Fabian auf Twitter
Ähnliche Artikel:
  • Lust auf Meer? Ab ins Kino, Mond und Sterne!
  • BLOG-PARTY: egoFM feat. mucbook
  • Derby im Grünwalderstadion - Feiern im Viertel
  • Burrito Company - Mission-Style in der Baaderstraße
  • Die schönsten Biergärten Münchens
  • 1 Kommentar

    Hi,

    das erste Bild ist aufgrund der Farben sehr befremdlich und cool zugleich. Man denkt erst nichts gutes, wenn man dazu die Überschrift ließt.

    Gruß

    Von Rannveig am 23. Juli 2013 um 13:38 Uhr.

    Name

    EMail (erforderlich)

    Die Abfrage der Mail dient allein dem Spamschutz.
    Wir speichern und verwenden Nichts davon.

    Website



    *