Kunst, Musik und Blogs

26. Juli 2013
Feiern & Kultur,Gute Sache

tapebook_sneak

Ein neues lokales Projekt aus Kunst und Musik entsteht: tapebook! Der Name stammt von den beiden Eltern, dem Musikblog tapefruit und dem Stadtblog mucbook.
tapebook ist eine Seite, auf der Münchner Bands gestreamt werden. Das alles passiert vor einem wunderschönen, Webseiten füllenden Kunstwerk wechselnder Münchner Künstler. Die Seite ist da, die Musik steht, alles, was fehlt bist Du! Wir wollen deine Kunst!

Ein Ort, an dem die Münchner Musikszene versammelt ist, das wünschen sich die Macher von tapefruit und mucbook gleichermaßen. tapefruit ist eine kleine Community aus Musikbegeisterten, die sich über Musik austauschen, darüber abstimmen und Playlists zusammenstellen. Außerdem gab es lange Zeit die Tapefruit-Party-Reihe im Cord. Und da sich auf mucbook ja bekannterweiße die schönen Dinge dieser Stadt versammeln, allem voran Kunst und Musik, ist es nur logisch, dass nun kooperiert wird! Wir machen allerdings keine halben Sachen, sondern wollen Münchner Künstler möglichst verschiedener Gattungen unterstützen. Ein Musikstream spielt das Lied einer Band und im Hintergrund wird Bildschirm füllend ein Kunstwerk – inspiriert von der Musik – präsentiert. Egal ob Aquarell, Graphik, abstrakt, Fotografie oder Collage. Im September 2013 kommt die erste Compilation aus 15 Songs auf die Webseite. Bis dahin gibt es noch einiges zu tun!

Deshalb suchen wir Künstler und ihre Kunst, die das Projekt gerne unterstützen möchten und dabei auch ein wenig bekannter werden wollen.

Wer gerne seine Kunst ausgestellt haben möchte mit einer Verlinkung auf die eigene Webseite schickt eine Mail mit Idee und Ansichtsmaterial an mail@tapebook.de.

mucbook    Dieser Artikel wurde von geschrieben.
Ähnliche Artikel:
  • Ehrlich und unverblümt - Courtney Barnett kommt ins Atomic
  • Wisst ihr schon, was ihr ab sofort jeden Mittwoch macht?
  • Kuschlig wars, bei der PULS Lesereihe in München
  • Nur mit seinem Tagebuch im Gepäck begibt sich Paul auf eine Reise - Rocko Schamoni liest im Volkstheater
  • Die 16 Geschworenen
  • Keine Kommentare

    Name

    EMail (erforderlich)

    Die Abfrage der Mail dient allein dem Spamschutz.
    Wir speichern und verwenden Nichts davon.

    Website



    *