sprüh
tagebook für Events, tagebook von presented by

Red Bull Curates: Kühlschrank-Kunst

sprüh

Mit Marker, Pinsel und Sprühdose ziehen sie in die Farbschlacht. Ihre Mission: Zweckmäßige Kunst. Das Kunstevent Red Bull Curates bittet nun auch in München lokale Größen der Streetartszene, Designer und Künstler an die Kühlschränke. Die bunten Cooler finden anschließend im Nachtleben Münchens ihr Zuhause.

Die Kunst, die bei Red Bull Curates entsteht, ist zu unkonventionell, zu gegenwärtig, zu aufregend, um sie einer weißen Wand in einer Galerie zu überlassen. Sie will leben, schillern und feiern. Frei nach dem Motto: „Auch die Kunst hat ein Nachtleben!“ verwandeln kreative Köpfe kleine Kühlschrankwürfel in kühlenden Kunstwerke, um sie anschließend in Clubs und Bars zum Leben zu erwecken. Auch für die vielen coolen, aufstrebenden Künstler, die mitgestalten, ist dies eine gute Möglichkeit ihren Namen und ihr Schaffen unters Partyvolk zu mischen.

farbe

Nach Events in den ganz großen Städten wie New York, London und Tokio, kommt das Projekt von Red Bull Curates am 19. und 20. Oktober nun nach München. Dabei dreht sich alles um die Verschmelzung von Kunst und Gegenwartskultur. Mit dabei sind Künstler wie das Künstlerkollektiv Haus75, feste Bestandteile der Stroke Art Fair in München und Berlin oder Marcel Teske mit seinen hauchdünnen Tuschezeichnungen. Auch Nikolaus Sanktjohanser, Maximilian Wagner oder Werner Schmidbauer, die schon verschiedene große Bühnen wie die der Bayreuther Festspiele gestaltet haben, legen nun Hand an die kleine Eisbox.

marker

Alle Künstler kommen aus unterschiedlichen Kunstrichtungen, arbeiten mit verschiedenen Materialien und geben dem Gebrauchsgegenstand ihre persönliche Note. Mit ihren Pinseln streichen sie über die weißen Flächen des Geräts, überwuchern den Kasten mit feinen Blumengewächsen oder kippen einen Eimer Glitzer über ihm aus. Am Ende sieht jedes Kunstwerk anders aus, nur nicht wie ein gewöhnlicher Kühlschrank.

Die Ausstellung findet in den Räumen des MMA (Mixed Munich Arts) statt, einem ehemaligen Heizkraftwerk in der Katharina-von-Bora-Straße, Zugang über die Karlsstraße 14, am Samstag, den 19. Oktober von 11 – 22 Uhr und am Sonntag, den 20. Oktober von 11 – 18 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

Zum Facebook-Event geht’s hier.

kühlsch

Ähnliche Artikel

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons

MUCBOOK Print

München, wohin gehst du?

Bestellen unter:
habenwollen@mucbook.de
oder im Abo abo@mucbook.de

E-MAIL SCHREIBEN, BRIEFKASTEN ÖFFNEN UND DANN IN MÜNCHENS VERGANGENHEIT, GEGENWART UND ZUKUNFT SCHAUEN!
Preis: 4 Euro
zzgl. €1 Versandkosten

MUCBOOK – Das Münchner Stadtmagazin