Kultur, Was machen wir heute?

Subkultur in München? – Das Trotzdem!-Festival in der Glockenbachwerkstatt

Lena von Holt

Lena von Holt

studiert Germanistik und Philosophie an der LMU in München, Nordlicht, an Musik, Theater und Literatur interessiert
Lena von Holt

Trotzdem-Festival 2015_kleiner

„Trotzdem“, erklärt mir Meret, steht für ein München, das auch anders kann. Um das Klischee von Schickeria, überteuertem Eintritt und Kommerz zu brechen, veranstaltet das junge Kollektiv SURIC am 1. und 2. Mai nun schon zum zweiten Mal das Trotzdem!-Festival in der Glockenbachwerkstatt.

SURIC steht für Sudden Utopia – Radical Intervention Collective. Irgendwo muss man ja anfangen – deshalb versucht die etwa zehnköpfige Gruppe engagierter Münchner Veränderungen in ihrem unmittelbaren Umfeld zu bewirken.

Kreative Projekte wie Veranstaltungen, Konzerte oder Vorträge sollen dabei helfen, die Welt ein Stück zu verändern, ohne gleich den belehrenden Zeigefinger zu heben. So ist auch die Idee zum Festival entstanden. Es will ein Zeichen setzen und auf den fehlenden Freiraum der Stadt München aufmerksam machen, die bisher kaum Platz für Sub- und Umsonstkultur bot.

Neben interessanten Filmen, Lesungen und Kunst kann man sich auf eine Fotoausstellung von Pierre Jarawan freuen, der seine Porträts von Flüchtlingen zeigt. Außerdem gibt es gute Musik auf die Ohren: Mit dabei sind unter anderem die DJs Sangeet und Wilef und Bands wie Katie Smokers Wedding Party, Rio Arriba und Takamahak.

Solidarisches Miteinander liegt SURIC besonders am Herzen. Doch nur wenn jeder einzelne aktiv mitmacht, kann man wirklich etwas verändern, sodass ihre „Utopie einer schönen Welt“ nicht nur leeres Gerede bleibt. Daher soll es auf dem Trotzdem!Festival auch eine Initiativen-Börse geben, bei der sich Interessierte über Engagements informieren können, die aber auch Plattform zur gegenseitigen Vernetzung sein soll.

Trotzdem! – Festival 2015 – Teaser from mtproductions on Vimeo.

 
Bands

Sure Two / SonOne
ErnstMeiners
L-One / Zip-Zap / Dens, Luc & Freddie / Louisa / Sarah Sulai (Akere)
Futur II
Takamahak
Pour Elise
Buck Roger & The Sidetrackers
Katie Smokers Wedding Party
Marie Marlene Dietrich
Piccadilly Backpackers
Rio Arriba

Aufgelege

Monaco Freshprinz
Sangeet
Heindl
Wilef
Mew Sick

Filme

WHOLETRAIN von Florian Gaag
THE VISITOR von Katarina Schröter
FIRST CLASS ASYLUM von Niklas Hoffmann, Nina Wesemann, Alexandra Wesolowski
NEBESNA SOTNJA – HIMMLISCHE HUNDERT von Christian Seidel
HUELLAS – TRACES von Cristobal Infante
VORHAND von Florian Seufert
6 GEGEN 6 von Pius Neumaier
EPILOGUE von Maxime Weber
TATLIE von Claudia Scheffel
DIE NORMATIVE KRAFT DES FAKTISCHEN von Philip C. Montasser

Lesungen

Roman Schmid & Elena Kaufmann
Sophie Stroux
Mirko Baier
Maxime Weber
Markus Anton
Anika Landsteiner
Iseult Grandjean

Kunst

Pierre Jarawan
Anja Gebauer
Lola Skiba

Mehr Infos unter http://suric-muc.tumblr.com/ oder auf Facebook: https://www.facebook.com/events/827913850620032/.

Was? Trotzdem!-Festival
Wann? Freitag, 1. Mai ab 19 Uhr, Samstag, 2. Mai ab 14 Uhr
Wo? Glockenbachwerkstatt München, Blumenstraße 7
Wieviel? Eintritt 3-5 Euro auf Spendenbasis. Mit den Einnahmen organisiert das Sudden Utopia Kollektiv weitere Projekte, Veranstaltungen und Vorträge.

 

Foto: Michael Trammer

1Comment

Post A Comment

Das neue MUCBOOK Magazin #10

Das Heft über die Münchner Stadtviertel

Bestellen unter:
https://shop.mucbook.de

E-MAIL SCHREIBEN, BRIEFKASTEN ÖFFNEN UND DANN IN MÜNCHENS VERGANGENHEIT, GEGENWART UND ZUKUNFT SCHAUEN!
Preis: 5 Euro
zzgl. 1 Euro Versandkosten

MUCBOOK – Das Münchner Stadtmagazin

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons