_dsc6900_low
Aktuell, Kultur, Was machen wir heute?

Der neue alte Flo** bringt Tischtennis und Kultur in die ehemalige Stadtteilbibliothek

Marie Höcker

Marie Höcker

München trifft Italien. Heimat trifft Sehnsucht. Liebe trifft Leben. Sonne trifft Herz. - Schreibelust und Fingerfarben. Das bin ich.
Marie Höcker

Nach längerer Zeit der Leere soll der ehemaligen Stadtteilbibilothek in Giesing neues Leben eingehaucht werden. Dafür kommt Flostern nun mit doppelt Kraft und Sternen als FLO** zurück und lässt die großzügigen Räume wiedererstrahlen.

Die Idee: ein Ort, an den jeder kommen kann, bei dem jeder mitmachen kann und dessen bisherige Leere verwandelt wird in neuen Raum für Kultur und Ideen, ein Ort für einfache Gemeinsamkeit.

Zum Auftakt geht es heute Abend los mit einem Konzert von The Grappa Band, eine französische Neuformation aus Rhythmus und Rock’n’Roll, die dort mit ihren neuen Songs überraschen und zum kreativen Mischmasch aus Freude am Machen und Freude am Zusammensein beitragen will.

Neu trifft neuartig, wir finden das klingt doch schonmal vielversprechend!

Um ein bisschen mehr über das Projekt zu erfahren und die Wartezeit ein wenig zu verkürzen, haben wir Edward Beierle, einen der Macher des Flostern, vorab getroffen und ihm ein paar Fragen gestellt:

 

  1. Wer ist FLO** und wer oder was war FLO*?

FLO* ist die Kooperation zwischen dem Atelier Held und dem TAM TAM Künstlernetzwerk. Gemeinsam haben wir fast drei Monate den ehemaligen Flohmarktladen „Flostern“ in der Pasinger Pappschachtel bespielt. Die Kombination aus Lichtkunst, Performances, Installationen, Workshops und Tischtennis kam sehr gut an. Schnell war ein Folgeprojekt in Sicht. Mit der ehemaligen Stadtteilbibliothek bietet sich nun ein größerer, auch sehr interessanter Raum noch mehr im Zentrum von München. Von daher werden wir noch öfter unsere Türen öffnen und planen gerade ein Tagescafé.

 

  1. Wie kam es zu der Initiative in Giesing?

Viel zu lange stand diese zentrale Fläche in Giesing leer. Der Stadtteilladen in Giesing hat uns dann sehr darin unterstützt alle bürokratischen Hürden zu nehmen. Seit letzter Woche haben wir einen Mietvertrag.

 

  1. Was können wir dort erleben und wie lange?

Unsere Zeit ist vorerst auf 3 Monate begrenzt. Kann aber dann von Monat zu Monat verlängert werden. Das hängt davon ab, wie lange der Umbau dauert, ob neue Mieter gefunden werden, etc.

 

  1. An wen richtet ihr euch? Wer ist euer Publikum?

In erster Linie richten wir uns an die Giesinger. Freuen uns aber auch sehr, wenn Leute aus allen Stadtteilen uns besuchen. Generell freuen wir uns über aufgeschlossene, neugierige und experimentierfreudige Menschen. Über Generationen, soziale Schichten und Szenen hinweg wollen wir Menschen zusammen bringen und eine schöne Zeit verbringen.

 

  1. Darf man mitmachen?

Wie schon in Pasing entwickeln wir Projekte zusammen mit den Leuten, die uns besuchen. Den Input, den wir bekommen, wollen wir nutzen und gemeinsam interessante Projekte auf die Beine stellen. Jeden Dienstagnachmittag ab 15 Uhr gibt es im Laden eine „Sprechstunde“, bei der Ideen gesponnen werden können. Am selben Tag wird es danach entspanntes Tischtennis geben. Sonntags sollen „Frühshoppen“ mit Musik, Lesungen, etc. stattfinden.

 

  1. Was ist euer Wunsch für die Zeit in Giesing?

Eine friedliche, kulturell-florierende Zeit mit vielen spannenden Tischtennismatches.

 

  1. Und was wird danach passieren?

Danach geht der FLO** wieder auf Wanderschaft und trifft hoffentlich bald auf den FLO***. Gerne noch mehr im Zentrum oder auch mal in Daglfing.

 

Mehr Infos zu Flo** gibt’s hier und hier.


In aller Kürze

Was? Flo**-Eröffnung mit The Grappa Band – Fred Raspail & g.rag/zelig implosion  feat. alien boy M1

Wann? 8. Dezember 2016 im Flo**, 18:00-20:30 Uhr

Wo? St.-Martin-Str. 2, ehem. Stadtteilbibliothek

Wieviel? Eintritt gegen Spende


 

Fotocredits: (c) Flostern

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons

Das neue MUCBOOK Magazin #8

Wow, München!
Wie Kreative unsere Stadt verändern.

Bestellen unter:
habenwollen@mucbook.de
oder im Abo abo@mucbook.de

E-MAIL SCHREIBEN, BRIEFKASTEN ÖFFNEN UND DANN IN MÜNCHENS VERGANGENHEIT, GEGENWART UND ZUKUNFT SCHAUEN!
Preis: 4 Euro
zzgl. €1 Versandkosten

MUCBOOK – Das Münchner Stadtmagazin