11071364755_23b292b484_o
Aktuell, Leben

Die fünf (wirklich) besten Grillspots in und um München

Julius Zimmer

Julius Zimmer

Mich fasziniert das Absurde im Alltag. Das ist einer der Gründe, warum ich mich in meiner Wahlheimat München so wohl fühle: Hier erwachen Widersprüche zum Leben. "Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Herz auszufüllen. Wir müssen uns den Münchner als einen glücklichen Menschen vorstellen."
Julius Zimmer

Der wohl beliebteste deutsche Volkssport nach Fußball ist, na? Richtig, das Grillen. Und was braucht der typische Deutsche dafür? Kiloweise Fleisch, kaltes Bier, Klappstühle von Aldi mit integrierten Becherhalter und ein paar Zucchinischeiben als Deko. Ach ja, und gutes Wetter natürlich.

Da uns der bayrische Wettergott in den letzten Tagen genau dafür gesorgt hat, haben wir uns mal nach einigen Orten in und um München umgeschaut, an denen es sich richtisch entspannt bruzzeln lässt.

Doch erstmal das wichtigste: Das Grillen ist ausschließlich mit Holzkohle und handelsüblichen Gasgrills gestattet. Natürlich sollte man kein Holz von nahelegenden Bäumen und Sträuchern nehmen.

Was viele Münchner jedoch nicht wissen, ist dass Grillen nicht nur an der Isar (im Bereich der Kiesbänke), sondern auch in manchen Parks in München erlaubt ist. Hier eine Sammlung:

1. Der Böhmerweiher in Puchheim

Wer ein bisschen raus aus München will, den Grill aber nicht soweit schleppen möchte, ist am Böhmer Weiher richtig. Denn dort wird ein großer Gemeinschaftsgrill zur Verfügung gestellt.

Es gibt sogar kleinere Lagefeuerstellen, an denen man noch ganz archaisch seine Würstel am Stock ins Feuer halten kann. Puchheim lässt sich leicht mit der S-Bahn erreichen. Von da aus ist ein kurzer Fußweg bis ans Seeufer.

 

2. Grillen am Hirschgarten

Neben Konzerten und Public Viewing bietet das Backstage eine 2000 Quadratmeter große Außenfläche im Hirschgarten an. Dort gibt es einen schicken Biergarten mit zwei öffentlichen Grills. Gäste können sich hier ihr Fleisch selbst mitbringen oder sich vor Ort welches kaufen.

Das Backstage erreicht ihr mit der S-Bahn. Die Haltestelle ist Hirschgarten.

backstage grillplatz

Credit: Backstage

 

 3. Die Dreiseenplatte: Das Grill- und Badeparadies

Was haben der Fasaneriesee, der Feldmochinger See und der Lerchenauer See gemeinsam? Sie alle bieten Ruhe und Erholung von der Stadt, sind fantastische Badeparadiese und verfügen über ein Ufer mit der Möglichkeit zu Grillen und zu Entspannen.

Mit der S1 kommt ihr recht schnell an den Fasaneriesee, er liegt nicht weit von der S-Bahnstation Fasanerie entfernt.

Der 60er Bus fährt euch an den Lerchenauer See und der Feldmochinger See ist am Besten mit der 172er Stadtbuslinie erreichbar. Die nächstgelegene Bahnstation ist das Olympia-Einkaufzentrum (U3) im Süden oder Feldmoching (U2) im Nordosten.

 

4. Grillzone Ostpark

Den Grill muss man leider von Zuhause mitbringen und Lagerfeuer ist dort leider verboten. Doch ist man erstmal in der Grillzone am Ostpark angekommen, findet man eine große Wiese voll mit Leuten aller Nationen auf.

Doch nicht nur zum Grillen, sondern auch zum klassischen Entspannen ist der Ostpark ein echter Geheimtipp. Ach, und sollte das große Gebruzzel mal nicht gelingen – um die Ecke gibt es eine richtig guten Biergarten.

Die Ostpark erreicht ihr bequem mit der U2. Die Haltestelle ist Michaelibad.

 

Der Langwieder See

An Münchens zweitgrößtem Badesee bieten sich gleich drei Grillplätze an. Dazu gibt es eine dazugehörige Minigold-Anlage und – Achtung – einen FKK-Bereich. Nackte Tatsachen also, und zwar nicht nur auf dem Grill.

Zu erreichen ist der beliebte Erholungsort mit dem Auto. Die Fahrt beträgt circa dreißig Minuten. Ab dem S-Bahnhof Lochhausen verkehrt bei Badewetter im Sommer ein Badebus.

Wenn euch keiner der Orte gefallen haben sollte, dann empfehlen wir euch einen Blick auf diese Karte zu werfen.

Die Stadt kam nämlich auf die grandiose Idee eine Karte mit offiziellen Grillplätzen bereitzustellen. Da findet sich für jeden etwas. Wir sagen: „An Guaden und Prost!“

Beitragsbild: Alagich Katya, CC 2.0

Der Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit unserem Praktikanten Sonny. 

Ähnliche Artikel

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons

Das neue MUCBOOK Magazin #8

Wow, München!
Wie Kreative unsere Stadt verändern.

Bestellen unter:
habenwollen@mucbook.de
oder im Abo abo@mucbook.de

E-MAIL SCHREIBEN, BRIEFKASTEN ÖFFNEN UND DANN IN MÜNCHENS VERGANGENHEIT, GEGENWART UND ZUKUNFT SCHAUEN!
Preis: 4 Euro
zzgl. €1 Versandkosten

MUCBOOK – Das Münchner Stadtmagazin