sommerausfluege muenchen
Aktuell, Die 10 wirklich besten..., Stadt

Die 10 (wirklich) schönsten Sommerausflüge rund um München

Der Sommer ist da und du sitzt trotzdem noch zuhause, weil dir der Urlaub und das nötige Geld fehlen? Kein Problem. Wir haben 10 Tipps für Sommerausflüge ins Münchner Umland zusammengetragen – mit Urlaubsgefühl-Garantie!

  1. Einsamkeit am Sylvensteinstausee

Wenn man den Sylvensteinsee zwischen den Bergen des Karwendels vor sich sieht, kann man kaum glauben, dass es sich dabei um einen Stausee und nicht einen Fjord handelt. Auf 750 Meter Höhe ist das Isarwasser hier zwar kalt, dafür aber glasklar. Rund um den See finden sich Stellen, an denen das Baden geduldet ist. Wem das Wasser zu kalt ist, der kann auch einfach nur beim Spazieren die Ruhe hier genießen.

Wie du hinkommst: Über die A8, Ausfahrt Holzkirchen. Dann Richtung Bad Tölz, Lenggries zum Stausee.

2. Wakeboarden in Aschheim

Coole Surfertypen sind nicht automatisch das erste, was einem beim Stichwort Aschheim in den Kopf kommt. Trotzdem gibt es die genau dort, und zwar im Wasserskipark Aschheim. Hier kannst du dir deine Ausrüstung mieten und am Seilzug über das Wasser brettern. Gut zu wissen: Auch Unerfahrene können auf einer kleineren Bahn üben und sich das Wasserskifahren oder Wakeboarden zeigen lassen.

Wie du hinkommst: Mit der S2 nach Feldkirchen, dann mit dem Bus 234 Richtung Unterföhring nach Aschheim, Uhlandstraße, von dort kurzer Fußweg.

3. Wandern zum Kloster Andechs

Von Herrsching am Ammersee aus führt ein Wanderweg durch den Wald direkt zum Kloster Andechs. Unterwegs kannst du den Ausblick über den See und das Umland genießen. Wenn du es nach ungefähr zwei Stunden hoch zum Kloster geschafft hast, wartet dort der Gasthof mit Terrasse, frischem Bier und bayrischem Essen. Frisch gestärkt kannst du noch das Kloster und die Kirche anschauen, bevor der Abstieg ansteht. Wieder unten angekommen, empfehlen wir wärmstens einen Sprung in den Ammersee.

Für Faule gibt es übrigens auch einen Bus, der direkt zum Kloster fährt.

Wie du hinkommst: Mit der S8 nach Herrsching, von dort zu Fuß oder Bus 951 nach Andechs, Kloster.

4. Radeln an der Isar

Für einen schönen Tagesausflug musst du eigentlich nicht einmal die Stadt verlassen. Einfach rauf aufs Rad und los. Isarabwärts finden sich nach kurzer Zeit schon der wildere Teil des Englischen Gartens und das Isarufer wird naturbelassener und flacher. Hier ist zum Beispiel auch der Poschinger Weiher mit Liegewiese und Insel im See, wo man einen entspannten Tag mit Baden und Picknick verbringen oder in den kleinen Biergarten dort gehen kann.

Wie du hinkommst: Mit dem Rad, rechte Isarseite. Optional S8 Richtung Flughafen München nach Unterföhring, von dort zu Fuß zum Poschinger Weiher.

5. Entspannen am Georgenstein

Isaraufwärts steht auf Höhe von Baierbrunn der Georgenstein im Wasser. Dieser war früher ein gefährliches Hindernis für den Schiffsverkehr. Heute ist jedoch davon nichts mehr zu spüren. Von der S-Bahn Haltestelle Baierbrunn oder dem zugehörigen Parkplatz aus ist es ein gemütlicher Spaziergang. Das Ufer ist flach und von Kiesbänken durchzogen, sodass man Badepausen einlegen kann, wenn man möchte. Ein Stück weiter gibt es übrigens auch einen Biergarten, für den sich der etwas längere Weg lohnt.

Wie du hinkommst: Mit der S7 Richtung Wolfratshausen nach Baierbrunn, von dort zu Fuß oder mit der Tram 25 Richtung Grünwald bis zur Endhaltestelle, von dort zu Fuß.

6. Alpakas streicheln in Gars am Inn

IMG_20170426_224933

© Ulrich Hemetmayr

Seit 2007 leitet Familie Hemetmayr eine Alpakafarm in Gars am Inn. Bei ihnen auf dem Hof kannst du die flauschigen Tiere nicht nur anschauen, sondern auch mit ihnen spazieren gehen. Deinen Besuch solltest du allerdings mindestens eine Woche im Voraus ankündigen.

Wie du hinkommst: A94 Richtung Passau, dann B12 bis Gars am Inn.

7. Im Wasserfall duschen am Schliersee

Von Josefstal am Schliersee aus führt ein Wanderweg Richtung Josefsthaler Wasserfälle und Stockeralm. Die Wanderung ist einfach zu bewältigen und der erste Wasserfall ist schnell erreicht. Wer sich traut, kann auch drunter stehen, das Wasser ist jedoch sehr kalt. Ein Stückchen weiter flussaufwärts liegt noch ein weiterer Wasserfall; dahinter die (unbewirtschaftete) Stockeralm, wo man dann zum Beispiel picknicken kann.

Wie du hinkommst: Mit der BOB vom Hauptbahnhof nach Fischhausen-Neuhaus, dann mit dem Bus 9562 Richtung Spitzingsee nach Josefsthal, Aurachstraße.

8. Rehe Füttern in Poing

Ganz in der Nähe Münchens gibt es ein Ausflugsziel, das ihr bestimmt noch gut kennt, wenn ihr im Münchner Umkreis aufgewachsen seid: den Wildpark in Poing. Mit der S-Bahn schnell erreicht, ist es vom Bahnhof Poing aus nur ein kurzer Weg zum Eingang des Wildparks. Dort gibt es Rehe, Bären und noch viele andere Tiere zu beobachten und teilweise auch zu füttern. Damit verbunden ist ein schöner Weg über Wald und Wiesen, der die unterschiedlichen Gehege verbindet, außerdem gibt es natürlich Stände, an denen man Eis, Getränke und Tierfutter kaufen kann.

Wie du hinkommst: Mit der S2 Richtung Erding nach Poing, dann entweder Bus 462 Richtung Angelbrechting über Rathaus bis Schwabener Straße oder zu Fuß.

9. Klettern in Grünwald

KletterwaldMünchen

© Kletterwald München

Mittlerweile gibt es sie gefühlt an jeder Ecke: Kletter- oder Waldseilgärten. Hier kannst du deinem inneren Affen freien Lauf lassen und von Baum zu Baum schwingen oder eben klettern. Von München aus ist der Kletterwald in Grünwald besonders einfach zu erreichen. Als Gruppe kann man sich dort auch zum gemeinsamen Escape-Game anmelden, bei dem es darum geht, innerhalb einer Stunde gemeinsam ein Rätsel zu lösen.

Wie du hinkommst: Mit der S7 Richtung Wolfratshausen bis Höllriegelskreuth, dann Bus 271 Richtung Deining, Bergstraße bis Friedhof Grünwald.

10. Flanieren auf der Roseninsel

Im Starnberger See, nicht weit von Feldafing, liegt die Roseninsel. Hier haben schon Ludwig II und Sisi ihre Freizeit verbracht, heute ist sie ein schönes Ausflugsziel. Auf der Insel kann man den namensgebenden Rosengarten und das kleine Casino, das ehemalige Sommerhaus von Max II und seinen Nachfolgern, besichtigen. Auf die Insel kommt man per Schiff, das am Glockensteg in Feldafing anlegt.

Wie du hinkommst: Mit der S6 Richtung Tutzing nach Feldafing.

Beitragsbild: Munich-Z

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons

Das neue MUCBOOK Magazin #8

Wow, München!
Wie Kreative unsere Stadt verändern.

Bestellen unter:
habenwollen@mucbook.de
oder im Abo abo@mucbook.de

E-MAIL SCHREIBEN, BRIEFKASTEN ÖFFNEN UND DANN IN MÜNCHENS VERGANGENHEIT, GEGENWART UND ZUKUNFT SCHAUEN!
Preis: 4 Euro
zzgl. €1 Versandkosten

MUCBOOK – Das Münchner Stadtmagazin