Alle Artikel von Fabian Bross
Fabian Bross studierte Sprachwissenschaft an der LMU. Er ist Mitbegründer der Literaturzeitschrift „Das Prinzip der sparsamsten Erklärung“. Er bloggt auf tausend Blogs über tausend Dinge. Unter anderem bei Fakt ist: Fuck this. Folge Fabian auf Twitter


Wohin mit junger Kunst in München?
von

Dass man es als junge(r) KünstlerIn, vor allem wegen des mangelnden Raumangebots in München nicht leicht hat, wurde so oft wiederholt, dass es einem zu den Ohren heraushängt. Trotzdem gibt es sie, die kleinen und feinen Orte, an welchen man, oft sogar kostenlos und ohne großen Aufwand, seine Werke präsentieren kann. Hier sind Münchens wichtige Ausstellungsräume:

Linoleum-Club

Der Linoleum-Club mit Linoleum-Boden

Eine Lesung während einer Vernissage im Linoleum-Club

Der Linoleum-Club in München-Neuhausen hat sich zum Ziel gesetzt, jungen Künstlerinnen und Künstlern aus dem Raum München die Chance zu bieten, ihre Kunstwerke einfach und ohne großen organisatorischen Aufwand auszustellen. Die Ausstellungen dauern zwei Wochen, bei den Vernissagen gibt es außerdem meist ein musikalisches oder literarisches Rahmenprogramm. Seinen Namen hat der Linoleum-Club vom blauen Linoleumboden des ehemaligen Bürogebäudes.

Adresse: Rupprechtstr. 29

Kontakt: linoleumclub[at]googlemail.com

Internet: www.linoleum-club.de

Facebook: facebook.com/Linoleumclub

 

Farbenladen

Der Farbenladen während einer Ausstellung

Der Farbenladen von außen (beide Bilder mit freundlicher Genehmigung des Farbenladens)

Der Farbenladen ist nicht nur Ausstellungsraum, sondern auch Schaufenster. So ist der Raum nicht nur eine privat-abgeschlossene Ausstellungsfläche, sondern hat Ladencharakter und nicht nur die Besucher sehen die Kunstwerke, sondern auch vorbeigehende Spaziergänger. Auch der Farbenladen widmet sich der Förderung junger Kunst, hier ist die Gestaltung eines Rahmenprogramms willkommen. Wer hier ausstellen will, muss eine Kaution hinterlegen. Die bekommt man aber natürlich am Ende wieder zurück.

Adresse: Hansastraße 31

Kontakt: farbenladen[at]feierwerk.de

Internet: www.feierwerk.de

Facebook: facebook.com/FeierwerkFarbenladen

 

Die Färberei

Die Färberei (mit freundlicher Genehmigung der Färberei)

Wie auch der Linoleum-Club, so befindet sich auch die Färberei in der Trägerschaft des Kreisjugendrings München. Die Färberei ist nicht nur Ausstellungsraum für Graffiti, Streetart, Malerei, Fotografie, Grafik,  Siebdruck, Installationen, Plastiken bis hin zu Mode und Musik, sondern verfügt auch über eine eigene Werkstatt. Kunst wird hier also nicht nur ausgestellt, sondern auch produziert und damit lebendig. Auch eine Siebdruckwerkstatt steht hier bereit.

Adresse: Claude-Lorrain-Straße 25

Kontakt: diefaerberei[at]kjr-m.de

Internet: www.diefaerberei.de

Facebook: facebook.com/diefaerberei

 

Provisorium & Salon Irkutsk

Während einer Ausstellung im Provisorium

Während das Provisorium in der Lindwurmstraße massig Platz für Gruppenausstellungen bietet, eignet sich der kleine, aber kuschelige Salon Irkutsk in der Isabellastraße für Einzelausstellungen. Beide Lokalitäten werden vom gleichen kunstaffinen Inhaber betrieben (nämlich von Wanja Belaga). Ausstellen ist natürlich auch hier kostenlos.

Adresse: Lindwurmstr. 37/Isabellastr. 4

Kontakt: dasprovisorium[at]googlemail.com/irkutsksalon[at]googlemail.com

Facebook: www.facebook.com/dasprovisorium/www.facebook.com/salonirkutsk

 

Sansaro Art Box

Die Sansaro Art Box

Eigentlich ist es nicht nur eine Box, vielmehr handelt es sich um mehrere, in der Passage verteile Boxen. Die Herausvorderung besteht darin, einen kleinen, aber hohen dreidimensionalen Raum zu gestalten

In der Amalienpassage, direkt zwischen LMU und Kunstakademie, befinden sich mehrere kleine Ausstellungsboxen. Die Sansaro Art Box gehört zu dem gleich angrenzenden Sushi-Restaurant, dessen Besitzer sehr kunstaffin ist. Jeder kann sich bewerben, seine Kunst kostenlos in der Art-Box ausszustellen.

Adresse: Amalienstraße 89

Kontakt: kontakt[at]sansaroartbox.de

Internet: www.sushiya.de/artbox/

Facebook: facebook.com/sansaroartbox

 

Noch mehr Möglichkeiten

Damit sind Münchens Möglichkeiten natürlich noch lange nicht erschöpft. Ausstellen kann man noch an zahllosen weiteren Orten, z.B. im Café Voila, im Café Käthe, im Projektraum Baldestraße, im Haus der kleinen Künste, im Josefa im Westend oder im Giesinger Bahnhof und an zahllosen weiteren Orten. Wenn euch noch mehr einfällt, hinterlasst gerne einen Kommentar.

23. Februar 2015
Feiern & Kultur,Kunst | 1 Kommentar


Wo ist Bernhard Zweibrot?
von

Wo ist Bernhard Zweibrot? Ist er im Glockenturm der Münchner Notre-Dame? Treibt er sich am Flaucher herum? Und wer ist überhaupt Bernhard Zweibrot? Ein Kollege von Bernd das Brot? Ein Münchner Bäckermeister? Und was machen diese ganzen Sticker in der Stadt, die mich fragen, wo sich Bernhard Zweibrot aufhält? Continue reading “Wo ist Bernhard Zweibrot?” »

05. Oktober 2014
Feiern & Kultur,Gute Sache | Kommentieren


Wettbewerb für junge Kreative: Deine Isar – deine Stadt
von

Der Linoleum-Club, ein Ausstellungsraum für junge Künstlerinnen und Künstler aus dem Raum München in der Trägerschaft des Kreisjugendrings, veranstaltet regelmäßig Kunst- und auch Literaturwettbewerbe. Dieses Mal in Zusammenarbeit mit „Die Aktion! Jugendbeteiligung München“. Continue reading “Wettbewerb für junge Kreative: Deine Isar – deine Stadt” »

28. Juli 2014
Feiern & Kultur,Gute Sache | 1 Kommentar


Wochenendtipp: Kunst, Musik & Literatur im Linoleum-Club
von

Am Samstag, den 21. Juni 2014, öffnet der Linoleum-Club in der Rupprechtstraße 29 wieder seine Pforten. Zu sehen sein werden Werke von jungen Künstlerinnen und Künstlern, die im Rahmen eines Wettbewerbs zum Thema „Echo“ eingesandt wurde. Dazu wird es außerdem Lesungen und Musik geben.

Continue reading “Wochenendtipp: Kunst, Musik & Literatur im Linoleum-Club” »

18. Juni 2014
Feiern & Kultur,Kunst | Kommentieren


Lesen und Laufen: der Hörgang im Rückblick
von

Am Samstag den 17.05.2014 versammelten sich zum fünften Mal über 20 Autorinnen und Autoren und mehrere hundert Gäste, um eines der besten Literatur-Events Münchens zu bewandern und zu bewundern. Zuhören konnte man neben Berühmtheiten wie Benedict Wells (Becks letzter Sommer, fast genial) über Andrea Maria Schenkel (Tannöd) bis hin zu Helmut Krausser (Fette Welt, Thanatos) auch den mucbook-Autoren Jovana Reisinger (Kleine Schwester Verlag) und Fabian Bross (Das Prinzip der sparsamsten Erklärung).

Continue reading “Lesen und Laufen: der Hörgang im Rückblick” »

22. Mai 2014
Feiern & Kultur,Gute Sache | Kommentieren


Kunst- und Literaturwettbewerb zum Thema „Echo“
von

Der Linoleum-Club, ein Ausstellungsraum für junge Künstlerinnen und Künstler aus dem Raum München in der Trägerschaft des Kreisjugendrings, veranstaltet seinen zweiten Wettbewerb. Neben bildender Kunst dürft ihr dieses Mal auch eure literarischen Ergüsse einsenden. Die besten Arbeiten sollen im Rahmen eines Kunstfestivals am 21.06.2014 ausgestellt bzw. von den Künstlerinnen und Künstlern vorgetragen werden. Continue reading “Kunst- und Literaturwettbewerb zum Thema „Echo“” »

10. Mai 2014
Alltag & Leben,Feiern & Kultur,Gute Sache,Kunst,Leseprobe | Kommentieren


Der Mensa-Wochenrückblick
von

Der Mensa-Wochenrückblick

Jede Woche berichtet der Mensa-Wochenrückblick von den vegetarischen Spezialitäten des Münchener Studentenwerks. Hier findet ihr das zugehörige Blog. Das erklärte Ziel ist es auf die Missstände in den Münchener Mensarien aufmerksam zu machen. Continue reading “Der Mensa-Wochenrückblick” »

07. Oktober 2013
Alltag & Leben,Gute Sache | Kommentieren


Der Mensa-Wochenrückblick
von

Der Mensa-Wochenrückblick

Jede Woche berichtet der Mensa-Wochenrückblick von den vegetarischen Spezialitäten des Münchener Studentenwerks. Hier findet ihr das zugehörige Blog. Das erklärte Ziel ist es auf die Missstände in den Münchener Mensarien aufmerksam zu machen. Continue reading “Der Mensa-Wochenrückblick” »

01. Oktober 2013
Alltag & Leben,Gute Sache | Kommentieren


Der Mensa-Wochenrückblick
von

Der Mensa-Wochenrückblick

Jede Woche berichtet der Mensa-Wochenrückblick von den Spezialitäten des Münchener Studentenwerks. Hier findet ihr das zugehörige Blog. Das erklärte Ziel ist es auf die Missstände in den Münchener Mensarien aufmerksam zu machen. Das Essen muss gesünder und abwechslungsreicher werden! Continue reading “Der Mensa-Wochenrückblick” »

23. September 2013
Alltag & Leben,Gute Sache | Kommentieren


Der Mensa-Wochenrückblick
von

Ich möchte diesen Mensa-Wochenrückblick mit einem Zitat der Webseite des Deutschen Studentenwerks (also des Zusammenschlusses der deutschen Studentenwerke) beginnen, das ich schon öfter angebracht habe: „In erster Linie werden für die Studierenden abwechslungsreiche Speisen und Getränke zu günstigen Preisen, orientiert an den Grundsätzen einer gesunden Ernährung, angeboten.“ Continue reading “Der Mensa-Wochenrückblick” »

14. September 2013
Alltag & Leben,Gute Sache | Kommentieren


Der Mensa-Wochenrückblick
von

Der Mensa-Essensblog ist aus den Sommerferien zurück und daher gibt es auch wieder einen Mensa-Wochenrückblick. Nachdem ich aber die letzten drei Wochen in Berlin war, möchte ich aber zumindest noch am Ende dieses Rückblicks auf die Mensa-Situation in Berlin zurück kommen – und natürlich aufzeigen, was München vom Berliner Studentenwerk lernen kann. Continue reading “Der Mensa-Wochenrückblick” »

09. September 2013
Alltag & Leben,Gute Sache | Kommentieren


Der Mensa-Wochenrückblick
von

Vor einer Woche gab es  hier den ersten Mensa-Wochenrückblick, jetzt geht es in die zweite Runde. Alles weitere findet ihr auf dem Mensa-Blog. Continue reading “Der Mensa-Wochenrückblick” »

23. Juli 2013
Alltag & Leben | 1 Kommentar


Der Mensa-Wochenrückblick
von

Was soll das alles?

Ich denke, es ist notwendig kurz zu erklären, worum es hier geht. Ich studiere an der Ludwig-Maximilians-Universität und besuche dort regelmäßig die Caféteria. Das Essen dort genießt, meiner Ansicht nach zu Recht, keinen guten Ruf. Dennoch halte ich, zumal als Vegetarier, eine gesunde Ernährung für Studierende, bei gleichzeitig niedrigen Preisen, für eine wichtige Aufgabe. Continue reading “Der Mensa-Wochenrückblick” »

17. Juli 2013
Alltag & Leben,Gute Sache | Kommentieren


Street-Art an der Isar
von

Am Freitag, den 21.09.2012 hatte „die Aktion! – Jugendbeteiligung München“ ihre Stände an der Isar aufgebaut und mit der Info-Veranstaltung „Platz da für junge Ideen an der Isar!“ ihre Vorstellungen von Jugendbeteiligung an der innerstädtischen Isar präsentiert und diskutiert. Dabei wurden auch Street-Art-Fundstücke aus dem Bereich der innerstädtischen Isar gezeigt, die wir euch hier nicht vorenthalten wollen: Continue reading “Street-Art an der Isar” »

25. September 2012
Alltag & Leben | 1 Kommentar


Viel TAMTAM im Papier
von

Seit einem Jahr hat sich die Kunstveranstaltung TAM TAM  die „Belebung des bayerischen Kulturlebens mit innovativen Konzepten, interaktive Angeboten und interdisziplinäre Ansätzen“ zur Aufgabe gemacht (laut Eigenbeschreibung ihrer Facebookseite). Zur Feier des Einjährigen hat sich Design-Student Richard Flikowski etwas Besonderes ausgedacht: Ein werbefreies Kunstmagazin namens tamtam.magazin, das gestern mit einiger künstlerischen Unterstützung in der Roten Sonne präsentiert wurde. Continue reading “Viel TAMTAM im Papier” »

26. Juli 2012
Feiern & Kultur,Gute Sache | Kommentieren


Streetart-Schätze unter der Donnersbergerbrücke
von

Die Donnersbergerbrücke und ihre Umgebung birgt eine Menge Streetart-Schätze, von denen ich euch hier ein paar vorstellen möchte.
Continue reading “Streetart-Schätze unter der Donnersbergerbrücke” »

07. Februar 2012
tagebooks | Kommentieren


Protest in Street-Art
von

Passend zu der Veranstaltung “Protest in München seit 1945” und der in der dazugehörigen Streetart-Ausstellung in der U-Bahnstation Odeonsplatz habe ich in meinem Archiv nachgesehen, was bei mir zum Thema rumliegt und ein paar Vertreter gebloggt. An dieser Stelle möchte ich euch — wenn auch nur exemplarisch — nicht vorenthalten, was Münchens Straßen in Sachen Protest zu bieten haben: Continue reading “Protest in Street-Art” »

07. Juni 2011
tagebooks | 2 Kommentare


Gesehen im Westend
von

Fabian Bross füttert seinen seltsam benannten Blog derabstandzwischenzugundbahnsteigkante mit Streetart-Fotos aus München. Jetzt zeigt er seine Bilder auch im mucbook. Schön.
Continue reading “Gesehen im Westend” »

05. März 2011
Alltag & Leben | Kommentieren