Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Design im Quadrat: qubing
von in Alltag & Leben

Möbel selbst schnell und einfach zusammenbauen. Dieser Illusion sind schon viele von uns verfallen, zum Beispiel beim Versuch die Einzelteile eines neu erstandenen Regals aus einem gewissen schwedischen Möbelhaus mit zig verschiedenen Schrauben, Stiften zum Zusammenstecken, einer teils unverständlichen Bildergeschichte als Anleitung, kurz vor dem Nervenzusammenbruch – wo war denn jetzt nochmal der Kreuzschlitzschraubenzieher? – zusammenzusetzen. Stopp! Geht auch anders. Wie? Continue reading “Design im Quadrat: qubing” »

27. März 2015 | Kommentieren


Bargespräche
I EAT YOU: Restaurantkritik Effe&Gold
von in Alltag & Leben

I EAT YOU

I EAT YOU

I EAT YOU

(SOMETIMES YOU’RE NOTHING

BUT MEAT, GIRL)
Continue reading “I EAT YOU: Restaurantkritik Effe&Gold” »

25. März 2015 | Kommentieren


Gute Sache
LOVE SELLS – Interview mit GLIMPSE-Gründerin Nathalie Schaller
von in Alltag & Leben

Sex sells, ah, gähn. Love sells? Interessant, erzähl mal. Für GLIMPSE, ein humanitäres Fashionlabel, steht nicht nur der Trend des fairen Handels im Vordergrund, sondern auch, über die Dreckwäsche der globalen Gesellschaft aufzuklären: Dem Menschenhandel. Wir haben mit Gründerin Nathalie Schaller über das Konzept hinter der Marke gesprochen und sind mit ihr virtuell nach Indien gereist.
Continue reading “LOVE SELLS – Interview mit GLIMPSE-Gründerin Nathalie Schaller” »

24. März 2015 | Kommentieren


Kurz verlinkt
Expat in the City: eine Messe für “Zugroaste”
von in Alltag & Leben

Wer schon einmal für eine Weile im Ausland gelebt und gearbeitet hat, kann das Konzept der EXPAT IN THE CITY – Messe am kommenden Sonntag in der Alten Kongresshalle denkbar gut nachvollziehen: die Veranstalter wollen aus dem fremdsprachigen Ausland nach München Zugezogenen – englisch: “expats” – eine Anlaufstelle mit Informationen rund um das Leben in München bieten. Continue reading “Expat in the City: eine Messe für “Zugroaste”” »

20. März 2015 | Kommentieren


Plattenschau
Münchens beste Plattenschau #3
von in Alltag & Leben

Die dritte Plattensammlung, die mir gezeigt wurde, gehört Deniz Ispaylar. Deniz wirkt wie jemand, der sich ernsthaft mit Musik auseinander setzt. Wo bei anderen Schluss ist, fängt sein Interesse gerade erst richtig Feuer. Wenn es anderen genügt, einen Song zu hören, will er wissen, was sich der Künstler gedacht hat, als er den Song geschrieben hat und was den Song eigentlich so gut macht. Continue reading “Münchens beste Plattenschau #3” »

17. März 2015 | Kommentieren


Good Luck
Crowdfunding-Aktion für den Soundkartell-Blog!
von in Alltag & Leben

Niklas von Soundkartell.de versorgt uns wöchentlich mit neuer Musik, schreibt Reviews über unbekannte Künstler und Songs und gibt uns Festival-Tipps.

Continue reading “Crowdfunding-Aktion für den Soundkartell-Blog!” »

16. März 2015 | 1 Kommentar


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Draußen wohnen: Wie (un-)sexy ist Pendeln wirklich?
von in Alltag & Leben

Geht! Geht nicht! Zwei Kolumnen, zwei Autoren. Draußen wohnen und in die Stadt pendeln? Und das täglich? Jan Rauschning-Vits und Sebastian Huber über die Frage, wie (un-sexy) – oder auch anstrengend, nervend, kostspielig – das Pendeln wirklich ist.
Continue reading “Draußen wohnen: Wie (un-)sexy ist Pendeln wirklich?” »

13. März 2015 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Bloggen und Geld verdienen.
von in mucbook print

Blogger sind Autoren mit Herz, sie lieben ihr Thema. Das heißt aber nicht, dass sie nicht auch Kapital daraus schlagen können.

Für mein Blogthema brenne ich. Wenn ich einen neuen Beitrag schreibe, fräse ich mich förmlich in die Informationen, recherchiere stets da weiter, wo andere aufhören und nehme immer wieder neue und ungewöhnliche Perspektiven ein.

Kurz: Ich bin Blogger. Ich schreibe von Herzen. Continue reading “Bloggen und Geld verdienen.” »

04. März 2015 | 2 Kommentare


DER MUCBOOK PRINTCOUNTDOWN: Cornelius Zange (3)
von in Alltag & Leben, mucbook print

Da sitzt er, morgens um halb 6 auf einem Dach in Italien, #sofesch!
Der vierte Mensch in unserem unwiderstehlichen Countdown: Musiker und Über-Praktikant Cornelius hat für euch ein Interview mit dem Gründer der Flowerstreet Records geführt und ist der Anführer der 089-Gang! Worum es in den 089-Tipps diesmal geht? Wird nicht verraten, es darf aber gemunkelt werden.

Continue reading “DER MUCBOOK PRINTCOUNTDOWN: Cornelius Zange (3)” »

28. Februar 2015 | Kommentieren


Refugees Welcome? Auf der Suche nach einem neuen Standard
von in Alltag & Leben, Macht & Geld

Die große Halle, die uns als Kantine vorgestellt wird, ist bunt bemalt – überall zieren arabische Schriftzüge und fröhliche Farben die Wände der sonst eher spärlich möblierten Einrichtung des ehemaligen Bürogebäudes am Moosfeld 37. Die selbst gestalteten Wandplakate, auf denen in Arabisch, Französisch, Englisch und Deutsch geschrieben steht, wann Deutschkurse stattfinden und wann Zeit zum Fußballspielen vorgesehen ist, lassen erahnen, wie der Alltag der etwa 220 Flüchtlinge in dieser Erstaufnahmeeinrichtung im Münchner Osten aussieht. Die meiste Zeit waren es 350 Bewohner – doch in den letzten Wochen mussten sich viele der Männer und Familien aus Syrien, Afghanistan oder Afrika auf andere Unterkünfte verteilen. Denn die Unterbringung, die aus Dringlichkeit der Ereignisse im Herbst als dauerhafte Kriseninterventionsstelle zunächst einen, dann drei Monate eine Art Heimat bot – soll geschlossen und die Zusammenarbeit mit der AWO beendet werden.

Continue reading “Refugees Welcome? Auf der Suche nach einem neuen Standard” »

27. Februar 2015 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Die Isar – unser Stolz
von in Alltag & Leben

(cc: Jaan-Cornelius K. via flickr.com)

Die Isar ist unsere Identität und unsere Heimat. Ohne die Isar hätte der gute alte Heinrich der Löwe schon von vornherein gar keine Stadt gegründet. Aber gerade zwischen Corneliusbrücke und Praterinsel bluppert der Fluß nur gleichgültig vor sich hin. Um das zu ändern diskutierte der Isarlust e.V. mit den richtigen Leuten im Gasteig. Mucbook war bei “Kultur im Fluss“.

Continue reading “Die Isar – unser Stolz” »

27. Februar 2015 | 2 Kommentare


Fashion-Ding
Respective – AMD NEXT. 15
von in Alltag & Leben

“The Jerusalem Syndrome” – Chen Jerusalem

Über drei Jahre lang studierten die knapp 80 Absolventen der Akademie Mode und Design in München die Fächer Modedesign, Mode- und Designmanagement sowie Modejournalismus/ Medienkommunikation. Drei Jahre, die unglaublich talentierte Modemenschen hervor brachten und die an diesem Wochenende ihren krönenden und gebührenden Abschluss feierten.  Continue reading “Respective – AMD NEXT. 15” »

23. Februar 2015 | Kommentieren


Warum tust du das?
Im Gespräch: Katleen und André vom Heldenmarkt Team
von in Alltag & Leben

Bereits zum dritten Mal geht es im Münchner Postpalast wieder um nachhaltigen Konsum und alternative Lebensstile. Am 14. und 15. März 2015 findet der Heldenmarkt statt – eine Messe, die zum bewussten Konsum anregen möchte. Neben Unternehmen, deren Dienstleistungen und Produkte ökologischen und sozialen Kriterien entsprechen bzw. biologisch, fair und meist regional erzeugt werden, wird euch auf der Verbrauchermesse noch viel mehr vorgestellt: Von alltäglichen Dingen des Lebens, wie zum Beispiel Mode oder Lebensmittel, bis hin zu Geldanlagen oder Mobilität. Dabei ist dem Heldenmarkt die Originalität wichtig. Wer auf der Suche nach kompostierbaren Kaffeekapseln oder Taschen aus Fahrradschläuchen ist oder sich vielleicht sogar für ein Auto mit Elektroantrieb interessiert – ihr werdet fündig – versprochen! Dazu gesellen sich auch altbekannte und geschätzte Namen wie die Hofpfisterei, Rapunzel oder Keimling Naturkost, die ebenfalls ausstellen.

Continue reading “Im Gespräch: Katleen und André vom Heldenmarkt Team” »

23. Februar 2015 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Vom Hinfallen und Aufstehen: Die erste #failnight in München
von in Alltag & Leben

Bereits am Tag zuvor musste der Anmeldeschluss gestoppt werden. Ca. 150 Menschen fanden sich letzten Donnerstag zur ersten #failnight im Muffatcafé ein – anscheinend herrscht Redebedarf, wenn es darum geht, wie man mit dem Scheitern in allen Lebenslagen umgeht. Oder, wie Samuel Beckett so schön sagte:
“Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern.”
Continue reading “Vom Hinfallen und Aufstehen: Die erste #failnight in München” »

21. Februar 2015 | 1 Kommentar


Kurz verlinkt
Da lacht der Kindesbeinbesitzer – Verlosung für Element of Crime im ZENITH
von in Alltag & Leben

Wenn man sich Songs wie “Immer da wo du bist bin ich nie” anhört, wird man sich bewusst, dass die Musik von Tomte und Co auch nur ein Relikt aus der Jugend unserer Eltern ist. Genauer gesagt stammen die rauen und rotzigen Popsongs von Liebe, Menschlichkeit und Kuriositäten von der Band „Element of Crime“, die sich bereits in im Jahr 1985 in West-Berlin gründete.

Continue reading “Da lacht der Kindesbeinbesitzer – Verlosung für Element of Crime im ZENITH” »

20. Februar 2015 | 3 Kommentare


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Flüchtlingshilfe 2.0 – FDP, Piraten und Hut fordern App für Asylbewerber
von in Alltag & Leben

„Viele der Flüchtlinge haben oft wenig Hab und Gut, wenn Sie in Deutschland ankommen. Doch sie haben eine Gemeinsamkeit: Fast jeder besitzt ein Smartphone“, erzählt mir Thomas Ranft, der für die Piraten im Stadtrat sitzt und ein Mitglied der Fraktionsgemeinschaft “Freiheitsrechte, Transparenz und Bürgerbeteiligung” ist. Gemeinsam hat das Bündnis am 3. Februar einen Antrag bei der Stadt München gestellt, der seit dem bearbeitet wird. Sie fordern eine App, die Flüchtlingen dabei helfen soll, sich in München besser zu orientieren.

Continue reading “Flüchtlingshilfe 2.0 – FDP, Piraten und Hut fordern App für Asylbewerber” »

20. Februar 2015 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Nieder mit der Kunstfreiheit?
von in Feiern & Kultur

Nach sechseinhalb Stunden Verhandlung wurde es am vergangenen Abend vor dem Münchner Landgericht beschlossen: Frank Castorfs Baal darf nur noch zweimal gezeigt werden. Bertolt Brechts Erben hatten vor einigen Wochen eine einstweilige Verfügung gegen das Residenztheater erwirkt. Continue reading “Nieder mit der Kunstfreiheit?” »

19. Februar 2015 | Kommentieren


Kurz verlinkt
Erfolgreich geschlemmt
von in Alltag & Leben

Schlemmen und Spenden – dazu haben wir euch im November letzten Jahres aufgerufen. Was ist draus geworden?

Continue reading “Erfolgreich geschlemmt” »

16. Februar 2015 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Und was, wenn es schief geht?
von in Alltag & Leben

Erfolgsstreben, Geltungsdrang, Versagensängste – all das sind Phänomene, die die heutige Leistungsgesellschaft, in der wir leben, auszeichnen.

Continue reading “Und was, wenn es schief geht?” »

16. Februar 2015 | Kommentieren


Fashion-Ding
Mädchenflohmarkt im Untergrund
von in Alltag & Leben

Alles neu macht der Mai? Naja der März kann das auch. Passenderweise könnt ihr euch mit dem Frühjahrsputz auch gleich daran machen, euren Kleiderschrank auszumisten. Und weil es so schön ist, kann man sich gleich nach neuen Lieblingsstücken umschauen.  Denn am 8. März – wohlgemerkt der Internationalen Frauentag – lädt der Mädchenflohmarkt alle Mädels_Frauen (von 9 bis 99), die gern selbst kreierte Sachen, Kunst sowie ausrangierte Klamotten und Vintage-Kleidung an die Frau bringen wollen ein.
Continue reading “Mädchenflohmarkt im Untergrund” »

12. Februar 2015 | Kommentieren


Kinogucken
Brett trifft Kopf
von in Alltag & Leben

Viele reine Actionhelden hat Hollywood nicht mehr. Die einstigen Rivalen Stallone und Schwarzenegger müssen sich schon zusammenschließen, um überhaupt noch ins Kino zu kommen. Bruce Willis hat keinen Bock mehr. Die indonesischen The Raid – Filme stellten mal eben alles Amerikanische der letzten Jahre in den Schatten. Und es kommt einfach keiner nach. Nur Jason Statham ist noch da und füllt in immer gleichen Rollen verlässlich die Nische des trocken ironischen Prügel-Einzelgängers. Continue reading “Brett trifft Kopf” »

11. Februar 2015 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Podiumsdiskussion: Der schmale Grat zwischen Meinungsfreiheit und Beleidung
von in Alltag & Leben

Paris am 7. Januar diesen Jahres: Ein Wagen mit verdunkelten Scheiben nähert sich der Rue Nicolas Appert. Zwei Männer stürmen mitsamt ihrer Kalaschnikows in das Gebäude, wo die Redaktion der Satirezeitschrift Charlie Hebdo tagt. Sie töten 11 Menschen.

Continue reading “Podiumsdiskussion: Der schmale Grat zwischen Meinungsfreiheit und Beleidung” »

10. Februar 2015 | Kommentieren


MünchenSchau
Kultur im Fluss – Diskussion über die Zukunft der Isar
von in Alltag & Leben

Spätestens im Mai ist es wieder soweit – ganz München macht sich auf den Weg zu dem Plätzchen am Wasser, das gleichzeitig Kinderspielplatz, Grillwiese und FKK-Bereich ist. Und das seit jeher: Wir reden von der Isar. Doch wie soll der Bereich am Fluss im München der Zukunft gestaltet werden? „Was ist künftig an der Isar möglich, was ist gewünscht?“

Continue reading “Kultur im Fluss – Diskussion über die Zukunft der Isar” »

09. Februar 2015 | Kommentieren


Was machen wir heute Abend?
Was machen wir am Wochenende?
von in Alltag & Leben

Das Semester ist zu Ende und gibt euch eine Wanne voll Zeit, die mit grandiosen Events und den heißesten Gigs gefüllt werden möchte. Überfordert damit? Wir greifen euch ein wenig unter die Arme und zeigen euch, was alles in diesem Wochenende steckt!
Continue reading “Was machen wir am Wochenende?” »

06. Februar 2015 | Kommentieren


Fotoschau
Leben im Außerhalb.
von in Alltag & Leben

Spätestens seit das SZ Magazin den Aussteiger Andreas Läufer von der Vision bis zu seinem Tod begleitete, lesen wir wieder gerne diese Geschichten über die “Ausbrecher” . Ob Ökos oder Pilger, Hippies oder Einsiedler, nur wenige sind nicht fasziniert von diesen “anderen”, ihr Mut wird beneidet. „Raus aus dem System, raus aus den Regeln, das einzige, was zählt, ist die eigene Vision“, funktioniert in der Welt nicht immer so einfach, wie es sich anhört.
Continue reading “Leben im Außerhalb.” »

04. Februar 2015 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Bye Bye Bürokratie!
von in Alltag & Leben

Du hast dich schon damals immer gefragt, warum es vor der Uni viel zu wenig Fahrradständer gibt? Irgendwie hast du schon immer nach einem Weg gesucht, dich für eine autofreie Altstadt einzusetzen, doch du wusstest nicht wie? Tobias Hößl scheint mit seinem Projekt München Transparent dafür eine Lösung zu bieten. Vor kurzem stellte der Programmierer mit Unterstützung der Open Knowledge Foundation eine Website online, die Einblick in das politische Geschehen der Stadt München ermöglichen soll. Ratsinformationssystem  – dieser Begriff umschreibt das monströse Etwas, was die Stadt München bisher anbot. Unter diese Unübersichtlichkeit sollte nun ein Schlussstrich gezogen werden. Seine neue Website soll die Vorgänge und Tätigkeiten des Stadtrats und der Bezirksausschüsse der Öffentlichkeit nun „ein Stück transparenter“ machen.

Continue reading “Bye Bye Bürokratie!” »

02. Februar 2015 | Kommentieren


#DayOffValentine-Gutschein von Groupon – alle Männer freuen sich!
von in Alltag & Leben

Der Valentinstag fällt dieses Jahr auf einen Samstag. Und schon läuten die Alarmglocken, zumindest bei den Herren der Schöpfung. Samstag ist Bundesligaspieltag. Und auch noch ein sehr wichtiger. Somit ist der romantische Abend in trauter Zweisamkeit ziemlich schnell verpufft. Groupon verschafft Abhilfe, um am Tag der Liebe alle glücklich zu machen – und den Frauen den ultimativen Liebesbeweis zu ermöglichen.
Continue reading “#DayOffValentine-Gutschein von Groupon – alle Männer freuen sich!” »

02. Februar 2015 | Kommentieren


tagebook von M94.5
7Jahre STARMELT CLUB: gewinnt 2×2 Karten.
von in Alltag & Leben

Juhu! Am 7.2. feiert der STARMELT CLUB 7. Geburtstag und M94.5 jubelt mit. Außerdem am Start: BBOU und VIMES. Sei dabei – wir verlosen 2×2 Karten.

Continue reading “7Jahre STARMELT CLUB: gewinnt 2×2 Karten.” »

30. Januar 2015 | 4 Kommentare


Kinogucken
“Planet Erde – Live in Concert” – Nicht nur was für echte Doku-Freaks
von in Alltag & Leben

Die große Zeit der Klassik ist wohl endgültig vorbei. Schon lange ist sie nicht mehr Ton angebend in der Musiklandschaft. Das Publikum läuft den Philharmonien dieser Welt in Scharen davon, der Betrieb großer Orchester wird immer unrentabler.

 

Wie kann sich die klassische Musik in einer immer mehr vom Internet geprägten Musikkultur weiterentwickeln und sich finanzieren?

 

Eine naheliegende Antwort ist Cross-Media. Der Anglizismus beschreibt die Verschmelzung verschiedener Medien, um so zum Beispiel digital dementes Publikum zu gewinnen. Während auf der Leinwand bildgewaltige Filmklassiker wie „Der Herr der Ringe“ oder „Der Fluch der Karibik“ flimmern, spielt ein Orchester live die Filmmusik oder eigene Interpretationen der musikalischen Untermalung. So vereint man moderne Filme mit handgemachter Orchestermusik und gewinnt Filmliebhaber als neuen Kundenstamm. Den Leuten gefällt’s.

 

Doch anscheinend funktionieren in diesem Rahmen nicht nur Spielfilme. Die Reihe „Planet Erde – Live in Concert“, die gerade durch Deutschland tourt, zeigt den weltbekannten Dokumentarfilm „Planet Earth“ der BBC – ein Zusammenschnitt der besten Szene aus der dazugehörigen Serie, die auch bei Netflix zu sehen ist und Millionen jungen Kiffern auf der ganzen Welt als Einschlafhilfe wohl bekannt ist. Die Nachfrage ist so groß, dass nun noch ein zusätzliches Konzert mit reduzierten Tickets für Kinder und Jugendliche am gleichen Tag stattfinden wird.

Hier noch ein abgefahrenes Video von einem Hai – der größte Star am Doku-Himmel

Zusätzlich zu bombastischen Bilder von den beeindruckendsten Orten unseres Planeten und den Klängen eines 80-Mann Orchesters, wird der Moderator Max Moor auch die Hintergründe der Aufnahmen und die Arbeit der Tierfilmer beleuchten.

 

Der Spaß findet am 7.3. um 20 und um 15 Uhr in der Olympiahalle statt.

Karten gibt’s hier…

Und auch hier!

 

Moderator Max Moor, Cross-Media Spezialist und Tierfan 

21. Januar 2015 | Kommentieren


Blogparade
tagebook-Neuzugang indie.vidualist
von in tagebooks

Lisa Lovegood ist eine absolute Musikbegeisterte. Vor zwei Jahren fing sie an Interviews, mit ihren Lieblingskünstlern zu führen und sie auf ihrem Blog indie.vidualist zu veröffentlichen. Von Luke Pritchard von den Kooks bis Kate Nash oder Matthew Healy von The 1975, hat sie schon einige große Namen der Musikwelt getroffen.  Inzwischen wird sie von ihren Freundinnen Sandra und Tanja unterstützt. Wir freuen uns auf viele Interviews und die drei als tagebook-Autorinnen bei uns begrüßen zu dürfen.

Continue reading “tagebook-Neuzugang indie.vidualist” »

19. Januar 2015 | Kommentieren