Kurz verlinkt
Die zwei Seiten der Medaille – Brauchen wir Olympia, WM und Co.?
von Gloria Gruenwald in Alltag & Leben

Eine topaktuelle Diskussion nach britischen Debattier-Regeln hautnah miterleben? Das geht diesen Donnerstag, den 24. April, in der Fußballkneipe Stadion an der Schleißheimerstraße. ..weiterlesen

23. April 2014 | Kommentieren


Kinogucken
Dream a little bigger, darling
von Thomas Empl in

Welcher Regiedebütant hätte nicht gern solche Mittel? Ein dreistelliges Millionenbudget, Christopher Nolan als ausführenden Produzenten und in der Hauptrolle … Johnny Depp. Wally Pfister hatte sie. Jahrelang arbeitete er als Kameramann für Nolan, fing für ihn Magier, Traumwelten und den Dark Knight persönlich ein. Und nahm nun für Transcendence unter glänzenden Voraussetzungen selbst zum ersten Mal auf dem Regiestuhl Platz. ..weiterlesen

20. April 2014 | Kommentieren


kurios
audi-visuelle Kontraste
von Valerie Kiendl in Feiern & Kultur

Es wird wieder kontrastreich im Gasteig. Am Ostersonntag, 20. April 2014, findet zum bereits 5. Mal das “White Noise / Black Silence“-Festival statt. Getönt und gelichtet wird in der Black Box und im Kleinen Konzertsaal. ..weiterlesen

20. April 2014 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Frühlingserwachen
von Gloria Gruenwald in Alltag & Leben

Wenn die Sonne sich immer öfter gegen die Wolken durchsetzt und ihre wärmenden Strahlen auf uns nieder scheinen, geht die Outdoor-Brunch-Saison wieder los. Am Wochenende ist ein gemütlicher Brunch ein wahrlich angenehmer Zeitvertreib. Hier verraten wir ein ideales Plätzchen, wo man sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen kann. ..weiterlesen

17. April 2014 | Kommentieren


Hallo Mode!
Von cos bis Chloé – Der Pop-Up Store von Mode & Freunde
von Juliane Becker in Alltag & Leben

Ganz in der Nähe des Ostbahnhofs findet sich Münchens neuester Hotspot in Sachen Schnäppchen – Der Laden Mode und Freunde der Stylistin Silke Kollma, die hier ihre aus Werbeproduktionen und Shootings stammenden Kleidungsstücke und Schuhe verkauft. ..weiterlesen

16. April 2014 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Record Store Day läuft in München Optimal
von Jan Rauschning-Vits in Alltag & Leben

In Zeiten der Digitalisierung und Globalisierung verreckt echte Handarbeit. Egal ob Printmagazin oder Tonträger, die Absätze sausen abwärts wie ein ungebremster Fahrstuhl.

Die elektronische Musikszene und vor allem die Hipster huldigen allerdings immer mehr dem “Vintage”. ..weiterlesen

15. April 2014 | Kommentieren


kurios
Old School mal anders – Roller Girl Derby
von Lena von Holt in

Derby ist eine amerikansiche Kultsportart, die in den 1930er Jahren entstand. Lange von der Bildfläche verschwunden, entwickelte sich der Sport in den vergangenen Jahren vom Zuschauerspektakel zum ernsthaften Sport, bei dem sowohl Spaßfaktor als auch Fairplay-Gedanke im Mittelpunkt stehen. Am Samstag, den 12. April um 17 Uhr könnt ..weiterlesen

09. April 2014 | 2 Kommentare


kurios
Der neue Herrenwitz des Internets
von Jan Rauschning-Vits in Alltag & Leben

© drawing cocks on the local paper // Facebook

Seit letztem Sommer gibt es die Seite „Drawing Cocks on the local papers“. Der Name ist Programm. Und wie!
Fast jede halbe Stunde feuern die Administratoren ein neues Bild raus.
Hier gibt es Fotos aus Tageszeitungen aus der ganzen Welt die mit dicken, saftigen Schwänzen verziert wurden. ..weiterlesen

08. April 2014 | 1 Kommentar


Kurz verlinkt
Afk forscht in neuem Labor
von Jan Rauschning-Vits in Alltag & Leben

Heute weihte der Afk seine neuen Studios in der Rosenheimer Straße ein. Viele Medienvertreter und Partner des Afk waren in das Studio im Keller geladen und durften dort im Afk Lab die erste Show, “Take #1″, bestaunen und als klatschendes Publikum mitwirken. Zwei ehemalige Afkler führten durch die Moderation und ließen Funktionäre und Förderer zu Wort kommen. ..weiterlesen

08. April 2014 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
On the way to Wonderland?…
von Gloria Gruenwald in Alltag & Leben

Die Entdeckung der Woche im bildgewaltigen Medium Internet – der Hashtag #peoplewalkingpastwalls!

Kürzlich stieß ich bei einem vor-gut-nächtlichen Instagram-Besuch auf einen wahren Schatz. Wie das eben so ist: man folgt jemandem, der jemandem folgt, der wiederum jemandem folgt, usw. und schon findet man sich auf einer Seite wieder, die sich „Home of the original world famous tag #peoplewalkingpastwalls“ nennt. ..weiterlesen

06. April 2014 | Kommentieren


Kinogucken
International Ocean Film Tour
von Sebastian Huber in

Dass München, abgesehen von der Eisbachwelle, nicht gerade ein Wassersportparadies ist, scheint für die International Ocean Film Tour kein Hindernis zu sein, uns einen Besuch abzustatten. In der Alten Kongresshalle laufen am 5. April um 16 und um 20 Uhr Kurzfilme und Dokumentationen über die Themen Wassersport und Umweltbewusstsein. Rund um den Ozean dreht sich nicht nur das zweistündige Filmprogramm, sondern auch die Moderation und ein Gewinnspiel der etwa dreistündigen Veranstaltung.

05.04.2014 / 20:00 & 16:00 / München: Alte Kongresshalle / 14EUR VVK – 10 EUR ERM / OCEANFILMTOUR.COM

28. März 2014 | Kommentieren


Kinogucken
Fogma #1
von Thomas Empl in Alltag & Leben

Fogma! In Anlehnung ans dänische Dogma will nun also auch das deutsche, junge Kino seinem eigenen Manifest folgen. Lebensecht, improvisiert, ohne Maske und ohne Fördergelder… Film Fogma #1 ist Love Steaks. ..weiterlesen

25. März 2014 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Das Runde mit dem saftigen Kern
von Gloria Gruenwald in Alltag & Leben

Ich l-i-e-b-e Burger. Hamburger, Cheeseburger, mit Bacon, mit Jalapeños. Und so richtig schön groß. Schon lange haben Fastfood-Ketten wie McDonald’s oder Burger King das Burger-Monopol in München nicht mehr inne. Die Entscheidung fällt nicht leicht, wenn man eine Location sucht, um die heißgeliebte Semmel mit Rindfleisch, Gurke und Salat zu verspeisen. Hach, wo soll man nur anfangen? ..weiterlesen

25. März 2014 | 2 Kommentare


Kinogucken, Was machen wir heute Abend?
Die neuesten polnischen Kurzfilme kommen nach München!
von Darja Kloepfer in Feiern & Kultur

Bereits zum 8. Mal werden die Wellen des polnischen Kurzfilms durch europäische Städte rauschen. Am 14. März startete das Kurzfilmfestival SHORT WAVES in Poznań um anschließend in fünfzig weiteren europäischen Städten zu gastieren. ..weiterlesen

24. März 2014 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Was bedeutet München eigentlich?
von Jan Rauschning-Vits in Alltag & Leben

Das Münchner Forum macht sich Gedanken über unsere Stadt. Sind wir mehr als P1, Wiesn und der FC Bayern? Was macht unsere Stadt aus? Was ist besonders an München?
Am Donnerstag den 27. März ab 19 UHR wird in der Halle 6 in der Dachauerstraße 112d diskutiert. ..weiterlesen

20. März 2014 | Kommentieren


Kinogucken
Blasses Abbild
von Thomas Empl in Alltag & Leben

Die Bücherdiebin von Markus Zusak ist ein phänomenaler Roman. Ein 9-jähriges Mädchen namens Liesel kommt 1938 zu einer Pflegefamilie nach München und wächst dort während des 2. Weltkriegs auf. Seine Geschichte wird erzählt von niemand geringerem als dem Tod selbst. Mit einer Sprache, die sich eigentlich nicht auf ein anderes Medium übertragen lässt. Die nur so wimmelt vor Wortschöpfungen, Personifikationen, kunstfertigen Einschüben oder Passagen, in denen sich der Tod direkt an seine Leser wendet. Ein Buch, das auf jeder seiner fast 600 Seiten mit Ideen und Überraschungen aufwartet. Doch dies ist keine Buchkritik. Dies ist eine Filmkritik. ..weiterlesen

11. März 2014 | Kommentieren


Kurz verlinkt
Radlhauptstadt sucht Radl-Film
von Iris Volk in Alltag & Leben

Unter dem Motto “Bitte sucht Danke” sucht die Radlhauptstadt München den besten Radl-Film. Profis und Handy-Regisseure sind gleichermaßen gefragt! von 15. März bis 31. Juli können Radl- und Filmfreaks ihre Werke online einreichen. ..weiterlesen

11. März 2014 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Wie geht es weiter mit der Abendzeitung?
von Gloria Gruenwald in Alltag & Leben

Letzte Woche erreichte die Münchner Öffentlichkeit ein regelrechter Schock: Die AZ muss Insolvenz anmelden.

Die Münchner Zeitung mit Sitz neben dem Hauptgebäude des Bayerischen Rundfunk war seit Jahrzehnten eine feste Institution der Medienlandschaft in der bayerischen Hauptstadt. Weil in den letzten Jahren hohe Verluste erwirtschaftet wurden, kann die Eigentümer-Familie Friedmann die Kosten nun nicht mehr tragen. ..weiterlesen

11. März 2014 | Kommentieren


kurios
Wer hat die Airness?
von Sebastian Gabriel in Alltag & Leben

Ausdrucksfähigkeit, technische Fähigkeiten, künstlerischer Gesamteindruck: Wichtig sind diese Kriterien beim Eiskunstlauf – und unter Luftgitarren-Profis! Richtig gehört: Bei der 2. Bayerischen Luftgitarrenmeisterschaft am 28.02. im Münchner Backstage bewertete die Jury streng nach Regelbuch der German Air Guitar Federation. ..weiterlesen

04. März 2014 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Es geht nicht um Content, es geht um gute Geschichten
von Katja Broeckl-Bergner in Macht & Geld

©Simone Naumann

Am Mittwoch, 19. Februar um 19 Uhr war es soweit: Die Digital Media Women München (#DMWMUC) haben in Kooperation mit der Bayerischen Akademie für Werbung und Marketing (BAW) in München zur Podiumsdiskussion „Content im Web“, Bezahlung von Journalismus im Netz, eingeladen.
..weiterlesen

28. Februar 2014 | Kommentieren


Hallo Mode!
Netter Pop-Up Store in der Türkenstraße
von Marlene Mertens in Alltag & Leben

Designer, die mit Lederresten aus der Fleischproduktion arbeiten, türkische und kirgisische Handwerkskunst am Puls individueller Urbanisten… Im Pop Up Store versammeln sich eine Handvoll engagierter Mode Designer unter einem Leitmotiv: Ressourcen sparend innerhalb Europas produzieren, hochwertige Materialien und faire Arbeitsbedingungen. Dabei heraus kamen innovative Prozesse und wunderschöne Kleidungsstücke und Accessoires wie Taschen, Hüte, Rucksäcke oder Blusenkrägen!
Als die Berliner Mode Designer Clara Kaesdorf, Anna Karsch und Michaela Wunderl von dem frei werdenden Laden in der Türkenstraße erfuhren, entschieden sie sich spontan, ihr in Berlin bereits bewährtes Pop Up Store Konzept in München umzusetzen. Jeder der hier ausgestellten Hersteller hat über die Ästhetik seiner Produkte hinaus einen eigenen Dreh gefunden, wie der  Prozess zum Mehrwert für die Allgemeinheit wird.
Die Räume des ehemaligen Zweitausendeins wurden kurzerhand mit einfachen Dingen aus der Umgebung wunderschön dekoriert. So wanderten zum Beispiel zwei große Holzplanken aus dem heimischen Garten in den Mittelpunkt des Ladens, wo sie einfach mit ein paar Drähten an der Decke befestigt zur Auslagefläche umgewandelt wurden. Aus Heuraufen, Balkongeländern und Holzkisten wurden weitere Displays gebaut.
Den Pop Up Store gibt’s noch 6 Wochen im ehemaligen Zweitausendeins in der Türkenstr. 65
Und am Donnerstag, den 27. Februar ab 18.30 Uhr lädt das Team ein zum “Zwischenstand – Event”!

Designer, die mit Lederresten aus der Fleischproduktion arbeiten, türkische und kirgisische Handwerkskunst am Puls individueller Urbanisten… Im Pop Up Store versammeln sich eine Handvoll engagierter Mode Designer unter einem Leitmotiv: Ressourcen sparend innerhalb Europas produzieren, hochwertige Materialien und faire Arbeitsbedingungen. Dabei heraus kamen innovative Prozesse und wunderschöne Kleidungsstücke und Accessoires wie Taschen, Hüte, Rucksäcke oder Blusenkrägen! ..weiterlesen

26. Februar 2014 | Kommentieren


Fashion-Ding
Hier könnt ihr euch echt was einfangen: Blickfang Designmesse im Postpalast
von Andre Kirberg in

J. Reaves und S. Wrong

Premiere in München: Bis Sonntag zeigen Designer ihre schönsten Stücke auf der Designmesse Blickfang im Postpalast. Wir kommen gerade von der Eröffnung und sind zugegebener Maßen schon ziemlich beeindruckt von dem, was die Macher aus Stuttgart hier für das Münchner Publikum an Designperlen getaucht haben. ..weiterlesen

21. Februar 2014 | 2 Kommentare


Fashion-Ding
Vernissage Terminal heute 19 Uhr
von Andre Kirberg in

Heute Abend 19 UHR Vernissage zur Abschlussausstellung, des Concept Stores Haeppi Piecis in der Maximilianstrasse 33

Im Rahmen der Blickfang Design Messe (dieses Wochenende im Postpalast), trafen wir die Truppe um Anne Gericke, welche in den letzten Monaten den von der Stadt München geförderten Concept Store Haeppi Piecis betreute. ..weiterlesen

21. Februar 2014 | Kommentieren


Fashion-Ding
Da schau her!
von mucbook in Alltag & Leben

Die Designmesse “Blickfang” kommt zum ersten Mal nach München. Nach Basel, Kopenhagen, Hamburg, Stuttgart, Wien und Zürich wird die Isarstadt zum siebten Standort der Ausstellung. Von 21. bis 23.02. zeigen rund 100 Aussteller ihre Schmuckstücke im Postpalast. ..weiterlesen

18. Februar 2014 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Was haben Ausländerfeinde mit der Facebookseite der Abendzeitung zu tun?
von Jan Rauschning-Vits in Macht & Geld

Oliver Klas_pixelio

Als ich noch nicht in München wohnte, fragte ich mich immer wie eigentlich in einem so konservativen Bundesland, mit gigantischen Prozentzahlen für die CSU, in der Landeshauptstadt die SPD solch eine Basis haben kann. Dort müssen die Menschen aufgeschlossener sein, dachte ich. In München ist gewiss nichts zu spüren von der ländlichen, leicht bräunlichen Luft und Vetternwirtschaft die ich vom bayerischen Oberland kenne. Denkste! ..weiterlesen

13. Februar 2014 | Kommentieren


kurios
Schmeißt den HUT in die Luft, das wird ‘ne Gaudi!
von Jan Rauschning-Vits in Alltag & Leben

Wer von euch hat eigentlich schon von der HUT Initiative gehört? Mit dem schwarzen Hut als Markenzeichen wollen sie nichts weniger als wieder dem Bürger Gehör geben im Münchener Stadtrat. Sie geben sich volksnah und revolutionär.
Der OB Kandidat, Wolfgang Zeilnhofer-Rath, könnte cooler kaum sein. Ex-Türsteher der Registratur, DJ und Gastronom, er hat schon fast alles gemacht.
Zusammen mit dem Gaudiblatt, die am Samstag 5 Jähriges begehen, feiert er am Samstag im Ampere, die Zulassung seiner Partei zu den Münchener Stadtratswahlen. Als “DJ Balu” wird er zeigen wie jung er geblieben ist. Außerdem werden die Ska Legenden von “Bluekilla” 25 Jahre Bühnenerfahrung beisteuern. ..weiterlesen

13. Februar 2014 | Kommentieren


Fashion-Ding
Fashion, Fashion, Fashion – Die Abschlussarbeiten der AMD Absolventen
von Jan Rauschning-Vits in Alltag & Leben

AMD, Akademie für Mode & Design. Hier zu studieren ist für viele ein gelebter Traum. Mit der Ausstellung am Ende der Studienzeit schließt man sein Studium im Bereich Mode Design ab. Dann hat man es geschafft. Dozenten aus Paris, Mailand oder London gaben einem auf dem Weg zum Bachelor of Arts Einblicke in die Welt der internationalen Modewelt. ..weiterlesen

13. Februar 2014 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss, kurios
Mit Facebooksauferei in den Untergang
von Jan Rauschning-Vits in

©9GAG

Saufen online. Sicher hat es schon jeder gesehen, man wird nominiert, säuft auf Ex eine Halbe und nominiert wieder drei Leute. Dafür hat man 24 Stunden Zeit. Natürlich gibt es jetzt wieder die, die das total kindisch finden und sich öffentlich darüber auslassen. Aber eigentlich ist doch eher interessant was dahinter steckt. Wieso jetzt? Und wieso machen alle mit? ..weiterlesen

31. Januar 2014 | 1 Kommentar


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Bank kündigt Münchnerin Konto. Aufgrund politischer Aktivitäten ihres Sohnes
von Andre Kirberg in Macht & Geld

© Kerem Schamberger

Wann darf eine Bank einen Kunden aufgrund seiner politischen Einstellung diskriminieren? Der Fall der Evelyn S. zieht gerade seine Kreise durch die Münchner Gazetten. Seit 45 Jahren war sie Kundin der Commerzbank. Nun wurde ihr ohne Nennung von konkreten Gründen das Konto gekündigt, weil ihr Sohn politisch aktiv ist. In der DKP. Grundlage für dieses Handeln der Commerzbank bietet das
BGH-Urteil XI ZR 22/12 , welches Privatbanken erlaubt ohne weitere Begründung, Geschäftsverhältnisse einseitig zu beenden. ..weiterlesen

29. Januar 2014 | Kommentieren


Straßenmode
Der 53er Bus – Dein bester Freund
von Jan Rauschning-Vits in Alltag & Leben

München ist ein hartes Pflaster. Alle außer dir haben alle Geld. Oft heißt es, die Stadt ist kalt. Hier ist sich jeder selbst der Nächste. Wenn du kein Geld hast, kannst du hier nicht wohnen. Wenn du kein Geld hast, kannst du hier nicht feiern. Wenn du kein Geld hast, ist die Wiesn scheiße.

Vielleicht bist auch du einer von den Unpriviligierten, die nicht im Glockenbachviertel wohnen und denen Papa keinen Mini geschenkt hat. Nach der Uni musst du zurück nach Sendling. Hood. An den Harras vielleicht. Oder ins Westend nach Kleinistanbul. ..weiterlesen

29. Januar 2014 | 1 Kommentar