Gute Sache, Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Unsere Pappenheimer II
von in Feiern & Kultur

In der Pappenheimstraße 14 steht ein imposantes Gebäude. Ehrfürchtig steht man vor der Eingangstüre, dahinter eine Freitreppe, die nicht minder beeindruckend ist. Einmal hoch schreiten, in den ersten Stock, bitte. Continue reading “Unsere Pappenheimer II” »

23. Oktober 2014 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Toleranz im großen Stil
von in Alltag & Leben

Toleranz ist ein großes Wort. Es klingt fast so gewichtig wie Menschenwürde. Die meisten von uns halten sich bestimmt für ausreichend tolerant. Doch sind wir das wirklich? Wie viel Toleranz muss sein? Wie viel kann man erwarten? Wie viel ist uns Toleranz wert, wenn sie doch bei nur kleinen Erschütterung, wie etwa überfüllten Asybewerberheimen, sofort über Bord geworfen werden?

Continue reading “Toleranz im großen Stil” »

16. Oktober 2014 | Kommentieren


Politik, Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Irak Drei.Null – die Diskussionsarena ist eröffnet!
von in Macht & Geld

Auf den Bildschirmen von Fernsehern, auf den Titelseiten von Zeitungen und das Internet ist sowieso voll davon: die Rede ist von den Machenschaften der Terrororganisation Islamischer Staat. Continue reading “Irak Drei.Null – die Diskussionsarena ist eröffnet!” »

18. September 2014 | Kommentieren


Gute Sache, tagebook von M94.5, Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Lass dich fürs Wohnen bezahlen: im Hotel.
von in

12qm für 500 Euro. Schweinerei. Wir wollen heute aber nicht über den Wohnungsmarkt schimpfen, sondern alternative Wohnmöglichkeiten vorstellen. Für umsonst. Continue reading “Lass dich fürs Wohnen bezahlen: im Hotel.” »

02. September 2014 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Daran soll nicht mehr gedacht werden
von in Alltag & Leben
Liebe Mitstreiter_innen
Im Münchner Rathaus-Haupteingang ist eine Gedenktafel mit folgender
Inschrift angebracht:
„ÜBER ALLES DAS DEUTSCHE VATERLAND“
Der Stadt München zur Erinnerung an den 3. Deutschen
Reichskriegertag im Jahr 1929.
DER DEUTSCHE REICHSKRIEGERBUND KYFFHÄUSER
Der Link oben führt zu einer eine Petition an den Münchner Stadtrat mit
der Forderung, diesen Schandfleck zu entfernen. Wir,
die Erstunterzeichner_innen bitten Euch, diese Petition zu
unterstützen.
Bitte schickt eine kurze Mail an:
claus.schreer@t-online.de
mit Name, Vorname und evtl. Berufsangabe.
Mitte Juli wollen wir die Petition – mit den dann hoffentlich ganz
vielen  Unterstützer_innen – dem Stadtrat übergeben und unser Anliegen
in einer Presseaktion öffentlich bekannt machen. Darüber und über die
Reaktion des Stadtrats werdet Ihr
per e-mail informiert.
Claus Schreer
Münchner Bündnis gegen Krieg und Rassismus

Claus Schreer vom Münchner Bündnis gegen Krieg und Rassismus ruft auf: Continue reading “Daran soll nicht mehr gedacht werden” »

07. Juli 2014 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Augen auf gegen Rassismus
von in Alltag & Leben

Es gibt Dinge, die gehen uns alle was an. Dinge, vor denen keiner von uns die Augen verschließen sollte. Rassismus gehört dazu, also sperrt eure süßen Katzenäuglein auf heute in der Fußgängerzone am Richard-Strauß-Brunnen. Continue reading “Augen auf gegen Rassismus” »

03. Juli 2014 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Flucht vor dem Zwang, für den guten Zweck
von in Alltag & Leben

Hey München,

heute schon gefühlte fünf Stunden auf Facebook verbracht und die Timelineposts deiner Freunde auswendig gelernt? Continue reading “Flucht vor dem Zwang, für den guten Zweck” »

01. Juni 2014 | 2 Kommentare


im Interview, Kunst, Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Nach der Stroke ist vor der ArtMuc
von in Alltag & Leben, Feiern & Kultur

Kevin Lüdicke auf der Stroke 2014

Knapp vier Wochen nach der Stroke können sich die Münchner auf das nächste Kunstevent freuen – die ArtMuc (29.5 – 1.6).

Das Konzept der ArtMuc ist schnell erklärt. Während der Kunstmarkt in der Vergangenheit von einigen wenigen Akteuren dominiert wurde, besteht heute durch das Internet die Möglichkeit, sich direkt dem Käufern zu präsentieren, ohne eine zwischengeschaltete Galerie. Continue reading “Nach der Stroke ist vor der ArtMuc” »

21. Mai 2014 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Burgergasmus
von in Feiern & Kultur

Ich liebe Burger.. Jeden “besten Burger” habe ich ausprobiert, und es gibt viele gute Burger Läden in München.

Burger House, Ruffs Burger, Belicious, Holy Burger und Cosmogrill..

Alles gute Burger – bis jetzt! Continue reading “Burgergasmus” »

20. Mai 2014 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
#SagmaldeinerMama
von in Alltag & Leben

Eine UKW Frequenz für Puls? Das klingt doch super! Denn wenn man mal mit dem Auto durch Bayern gefahren ist, fällt einem sehr schnell auf: Jugendsender sind  auf bayerischem Gebiet eher rar gesät.  Das soll sich nun ändern – was allerdings nicht nur auf  Zustimmung stößt. Eine kleine Zusammenfassung:

Die UKW Frequenz aka  Der Zankapfel

Ein vermeintlicher Kampf

Continue reading “#SagmaldeinerMama” »

20. Mai 2014 | 1 Kommentar


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Kennt ihr schon Innocent?
von in Alltag & Leben, Macht & Geld

Ich war mal mit meiner Schule auf einer Business Convention im Disneyland Paris. Die Tatsache, dass man auch im Disney Village Haschisch kaufen kann – an einem Donnerstagabend um 18 Uhr – war nicht das einzige ungewöhnliche Ereignis an diesem Wochenende. Continue reading “Kennt ihr schon Innocent?” »

08. Mai 2014 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Kulturjurten-Sommer droht zu scheitern
von in Alltag & Leben

Von Mai bis August sollte in Fröttmaning der neue Kreativ-Standort der Kulturjurte entstehen. Viele engagierte Leute hatten sich für dieses Projekt bereits zusammengetan und Ideen gesammelt, um allen Münchner Kulturbegeisterten einen vielfältigen und farbenfrohen Sommer zu bieten. Geplant waren neben einem Open-Air Kino viele weitere interaktive Projekte. Doch mitten in den Planungen und kurz vor dem Aufbau der neuen Jurte wird den Utopisten und Vordenkern ein Strich durch die Rechnung gemacht. Continue reading “Kulturjurten-Sommer droht zu scheitern” »

06. Mai 2014 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Meinung: Ein Blick auf die Körperwelten
von in Alltag & Leben

Viele von euch werden sich noch an den Aufschrei erinnern können, den die Körperwelten von Gunther von Hagens vor ein paar Jahren ausgelöst haben, als sie nach München kamen. Jetzt ist die Ausstellung wieder da. Was ausgestellt wird, weiß vermutlich jeder. Wir wollen versuchen zu verstehen, was in den Körperwelten eigentlich passiert. Continue reading “Meinung: Ein Blick auf die Körperwelten” »

24. April 2014 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Frühlingserwachen
von in Alltag & Leben

Wenn die Sonne sich immer öfter gegen die Wolken durchsetzt und ihre wärmenden Strahlen auf uns nieder scheinen, geht die Outdoor-Brunch-Saison wieder los. Am Wochenende ist ein gemütlicher Brunch ein wahrlich angenehmer Zeitvertreib. Hier verraten wir ein ideales Plätzchen, wo man sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen kann. Continue reading “Frühlingserwachen” »

17. April 2014 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Record Store Day läuft in München Optimal
von in Alltag & Leben

In Zeiten der Digitalisierung und Globalisierung verreckt echte Handarbeit. Egal ob Printmagazin oder Tonträger, die Absätze sausen abwärts wie ein ungebremster Fahrstuhl.

Die elektronische Musikszene und vor allem die Hipster huldigen allerdings immer mehr dem “Vintage”. Continue reading “Record Store Day läuft in München Optimal” »

15. April 2014 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
On the way to Wonderland?…
von in Alltag & Leben

Die Entdeckung der Woche im bildgewaltigen Medium Internet – der Hashtag #peoplewalkingpastwalls!

Kürzlich stieß ich bei einem vor-gut-nächtlichen Instagram-Besuch auf einen wahren Schatz. Wie das eben so ist: man folgt jemandem, der jemandem folgt, der wiederum jemandem folgt, usw. und schon findet man sich auf einer Seite wieder, die sich „Home of the original world famous tag #peoplewalkingpastwalls“ nennt. Continue reading “On the way to Wonderland?…” »

06. April 2014 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Das Runde mit dem saftigen Kern
von in Alltag & Leben

Ich l-i-e-b-e Burger. Hamburger, Cheeseburger, mit Bacon, mit Jalapeños. Und so richtig schön groß. Schon lange haben Fastfood-Ketten wie McDonald’s oder Burger King das Burger-Monopol in München nicht mehr inne. Die Entscheidung fällt nicht leicht, wenn man eine Location sucht, um die heißgeliebte Semmel mit Rindfleisch, Gurke und Salat zu verspeisen. Hach, wo soll man nur anfangen? Continue reading “Das Runde mit dem saftigen Kern” »

25. März 2014 | 2 Kommentare


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Was bedeutet München eigentlich?
von in Alltag & Leben

Das Münchner Forum macht sich Gedanken über unsere Stadt. Sind wir mehr als P1, Wiesn und der FC Bayern? Was macht unsere Stadt aus? Was ist besonders an München?
Am Donnerstag den 27. März ab 19 UHR wird in der Halle 6 in der Dachauerstraße 112d diskutiert. Continue reading “Was bedeutet München eigentlich?” »

20. März 2014 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Wie geht es weiter mit der Abendzeitung?
von in Alltag & Leben

Letzte Woche erreichte die Münchner Öffentlichkeit ein regelrechter Schock: Die AZ muss Insolvenz anmelden.

Die Münchner Zeitung mit Sitz neben dem Hauptgebäude des Bayerischen Rundfunk war seit Jahrzehnten eine feste Institution der Medienlandschaft in der bayerischen Hauptstadt. Weil in den letzten Jahren hohe Verluste erwirtschaftet wurden, kann die Eigentümer-Familie Friedmann die Kosten nun nicht mehr tragen. Continue reading “Wie geht es weiter mit der Abendzeitung?” »

11. März 2014 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Es geht nicht um Content, es geht um gute Geschichten
von in Macht & Geld

©Simone Naumann

Am Mittwoch, 19. Februar um 19 Uhr war es soweit: Die Digital Media Women München (#DMWMUC) haben in Kooperation mit der Bayerischen Akademie für Werbung und Marketing (BAW) in München zur Podiumsdiskussion „Content im Web“, Bezahlung von Journalismus im Netz, eingeladen.
Continue reading “Es geht nicht um Content, es geht um gute Geschichten” »

28. Februar 2014 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Was haben Ausländerfeinde mit der Facebookseite der Abendzeitung zu tun?
von in Macht & Geld

Oliver Klas_pixelio

Als ich noch nicht in München wohnte, fragte ich mich immer wie eigentlich in einem so konservativen Bundesland, mit gigantischen Prozentzahlen für die CSU, in der Landeshauptstadt die SPD solch eine Basis haben kann. Dort müssen die Menschen aufgeschlossener sein, dachte ich. In München ist gewiss nichts zu spüren von der ländlichen, leicht bräunlichen Luft und Vetternwirtschaft die ich vom bayerischen Oberland kenne. Denkste! Continue reading “Was haben Ausländerfeinde mit der Facebookseite der Abendzeitung zu tun?” »

13. Februar 2014 | Kommentieren


kurios, Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Mit Facebooksauferei in den Untergang
von in

©9GAG

Saufen online. Sicher hat es schon jeder gesehen, man wird nominiert, säuft auf Ex eine Halbe und nominiert wieder drei Leute. Dafür hat man 24 Stunden Zeit. Natürlich gibt es jetzt wieder die, die das total kindisch finden und sich öffentlich darüber auslassen. Aber eigentlich ist doch eher interessant was dahinter steckt. Wieso jetzt? Und wieso machen alle mit? Continue reading “Mit Facebooksauferei in den Untergang” »

31. Januar 2014 | 1 Kommentar


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Bank kündigt Münchnerin Konto. Aufgrund politischer Aktivitäten ihres Sohnes
von in Macht & Geld

© Kerem Schamberger

Wann darf eine Bank einen Kunden aufgrund seiner politischen Einstellung diskriminieren? Der Fall der Evelyn S. zieht gerade seine Kreise durch die Münchner Gazetten. Seit 45 Jahren war sie Kundin der Commerzbank. Nun wurde ihr ohne Nennung von konkreten Gründen das Konto gekündigt, weil ihr Sohn politisch aktiv ist. In der DKP. Grundlage für dieses Handeln der Commerzbank bietet das
BGH-Urteil XI ZR 22/12 , welches Privatbanken erlaubt ohne weitere Begründung, Geschäftsverhältnisse einseitig zu beenden. Continue reading “Bank kündigt Münchnerin Konto. Aufgrund politischer Aktivitäten ihres Sohnes” »

29. Januar 2014 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
What really grinds my gear – Julia Engelmann
von in Alltag & Leben

Die Postings überschlagen sich.
Meist mit einem lustigen Smiley oder einem Zitat aus dem Video, haben in den letzten 10 Tagen gefühlte 150 Personen in meiner Facebook Freundesliste den Auftritt von Julia Engelmann beim Bielefelder Hörsaalslam geteilt. Mittlerweile hat sie so viel Öffentlichkeit auf sich gezogen, dass selbst Jan ‘Diss-Gott’ Böhmermann sich zu Wort gemeldet hat, um sie und ihren Text zu diskreditieren. Auf anfängliche Begeisterung folgte der Shitstorm. Continue reading “What really grinds my gear – Julia Engelmann” »

22. Januar 2014 | 4 Kommentare


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Kunst im Rathaus gegen Rechtsextremisten im Stadtrat
von in Alltag & Leben

Kunst ist der „Steigbügel der Intoleranz“, weiß Münchens Oberbürgermeister, Christian Ude.
Zu Beginn des neuen Jahres, eines eher merkwürdigen 100-jährigen Jubiläumsjahres, betont er die Wichtigkeit der Künstler und ihrer Initiative „Kunst, Kultur und Respekt“, als „exaktes Kontrastprogramm […] gegen jede Art des Ungeistes“. Dadurch, wie sich Kunst und Kultur heute mit ihren entsprechenden Wertevorstellungen engagieren, kann der „trügerischen Stille“ im rechten Lager entgegengewirkt werden. Die NPD, die sich noch immer auch im Stadtrat vertreten sieht, bilde eine „Vergiftung des städtischen Klimas“, verkündet er vor den Anwesenden. Continue reading “Kunst im Rathaus gegen Rechtsextremisten im Stadtrat” »

18. Januar 2014 | 1 Kommentar


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Wohnungsnot im größten Dorf der Welt
von in

Wohnungssuche: Es gibt wohl kaum etwas Ätzenderes. Unser Autor Jan hat sich über das Thema Wohnungsnot in München Gedanken gemacht und fordert Mut zur Großstadt, mehr Herz für Studenten und Bars in Neubaugebieten! Continue reading “Wohnungsnot im größten Dorf der Welt” »

08. Dezember 2013 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Manipulation durch Massenmedien?
von in Alltag & Leben

Beim täglichen Blick in die üblichen Massenmedien werden uns unverrückbare Wahrheiten vorgesetzt, die man nicht zu hinterfragen hat. Begriffe wie „demographischer Wandel“ oder der „Zwang“ zur privaten Altersvorsorge werden durch die Medien präsentiert und gelten als fertig diskutiert und komplett abgeschlossen. Um diesem Trend entgegenzuwirken, veranstaltet die Fachschaft Kommunikationswissenschaft einen Vortrag, mit anschließender Diskussion. Continue reading “Manipulation durch Massenmedien?” »

18. November 2013 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Philosophischer Salon im Cafe Luitpold
von in Alltag & Leben

Dieses Jahr steht der Herbst im Cafe Luitpold ganz im Zeichen des Lesens und (Nach)Denkens. Im Salon Luitpold werden gemeinsam Textauszüge verschiedener philosophischer Originaltexte gelesen und im Anschluss darüber – auch im Hinblick auf aktuelle Fragen – diskutiert. Die philosophische Serie Salonlektüre & Gespräche geht am 26.11. in die dritte Runde, in der unter dem großen Überbegriff „Gesellschaft“ ein ganz besonderes Werk behandelt wird. Continue reading “Philosophischer Salon im Cafe Luitpold” »

18. November 2013 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Von Anfängen, Guerilla-DJs und Politik
von in Alltag & Leben

Ein neuer mucbook-Autor stellt sich und seine Schreibe vor. Jan Rauschning-Vits schreibt über den Mix aus Electro und Politik:

‚In the beginning, there was sound’

Hallo Internet! Hier bin ich. Der Neue auf dem rutschigen Parkett der Worte. Es regt sich was in den Clubs der Stadt. Bald wird es nicht mehr reichen auf der hedonistischen Wolke durch die Beats zu fliegen. Die Suche nach Inhalten beginnt. Continue reading “Von Anfängen, Guerilla-DJs und Politik” »

15. November 2013 | Kommentieren


Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Georg Elser-Preis 2013 -”Blut muss fließen”
von in Alltag & Leben

Springerstiefel, Bomberjacken, rasierte Köpfe. All das und noch vieles mehr hat Thomas Kuban aus nächster Nähe gesehen und miterlebt. Der Journalist hat sich für ein Filmprojekt mehrere Jahre, undercover in der rechtsradikalen Musik-Szene aufgehalten und seine Erlebnisse mit versteckter Kamera festgehalten. Mit den gewonnenen Aufnahmen und Ergebnissen hat er zusammen mit Peter Ohlendorf den Film „Blut muss fließen-Undercover unter Nazis“ produziert. Jetzt wurden die beiden mit dem Münchner Georg Elser-Preis ausgezeichnet. Continue reading “Georg Elser-Preis 2013 -”Blut muss fließen”” »

06. November 2013 | Kommentieren