im Interview
Von Backstagetoiletten, Hipstertum und Technikwehen – Wilhelm Tell Me im Interview
von in Feiern & Kultur

A Short Story For The Road” heißt die neue EP der Hamburger Indiepop-Band Wilhelm Tell Me. Letzte Woche waren sie im Münchner STROM zu Gast und nahmen uns mit auf einen musikalischen Roadtrip. Am nächsten Tag traf mucbook Henning (Gesang/Gitarre), Matthias (Bass) und Paul (Schlagzeug) zum leicht verkaterten Gespräch. Interview von Sophie Mathiesen und Isabelle Karlsson Continue reading “Von Backstagetoiletten, Hipstertum und Technikwehen – Wilhelm Tell Me im Interview” »

23. Oktober 2014 | Kommentieren


im Interview
Paten, Vormünder und Pflegefamilien für Flüchtlinge
von in Alltag & Leben

Der Politikwissenschaftsstudent Felix Korts über den von ihm mitgegründeten Verein München Mentoren e.V.. Der Verein vermittelt und coached Paten, Vormünder und Pflegefamilien für minderjährige Flüchtlinge, die ohne Eltern nach Deutschland gekommen sind.  Continue reading “Paten, Vormünder und Pflegefamilien für Flüchtlinge” »

22. Oktober 2014 | Kommentieren


im Interview
Ich bin der Neue
von in

Sein Lebenslauf liest sich so, wie sein Name für deutsche Ohren klingt: außergewöhnlich. Jisroel Iftach Wilbuschewitz, oder Jeff Wilbusch, wie er sich nennt, ist seit der neuen Spielzeit fest an den Münchner Kammerspielen angestellt – und das noch vor seinem Abschluss an der Otto-Falckenberg-Schule. Das Ausnahmetalent aus Israel erzählt im Interview, auf welchen Umwegen es ihn an die Kammerspiele verschlagen hat und wieso kontroverse Themen auf die Bühne gehören. Continue reading “Ich bin der Neue” »

17. Oktober 2014 | Kommentieren


im Interview
„Wenn man Gegenwind spürt, ist man zumindest in Fahrt“
von in Feiern & Kultur

Den zynischen Advocatus diaboli gibt Max Utthof, der Jurist unter den Kabarettisten, nur auf der Bühne. Seit Februar leitet der Münchner Kabarettist, Jahrgang 1967, gemeinsam mit Claus von Wagner das monatliche ZDF-Satireformat „Die Anstalt“. Mit seinem neuen Bühnenprogramm „Gegendarstellung“ feiert er am 13.Oktober München-Premiere im Lustspielhaus, weitere Termine ebendort am 14.10. sowie am 3. und 4. 11. folgen. Im Interview spricht der Kabarettbühnenbetreibersohn, inzwischen selbst Familienvater, über dumme Werbung, das Erfolgsgeheimnis der „Anstalt“, Grenzen der Satire sowie Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Jura und Kabarett. Continue reading “„Wenn man Gegenwind spürt, ist man zumindest in Fahrt“” »

09. Oktober 2014 | Kommentieren


im Interview
Mit dem Krokodil durchgekommen
von in Alltag & Leben

Die Feierbanane und Food-Meile im Glockenbach hat Zuwachs bekommen. In der Müllerstraße 23 hat das neue Café Man Versus Machine aufgemacht. Ein großes Krokodil auf dem Schaufenster und ein cleanes Design hat schon vor der Eröffnung für Gesprächsstoff im Viertel gesorgt. Cornelia Mehrwald und ihr Mann Marco haben ihren jahrelangen Traum von einer eigenen Kaffeerösterei mit Kaffeeausschank in die Tat umgesetzt. Vor zehn Jahren beschäftigt sich das Ehepaar Mehrwald mit der Thematik der Rösterei – besonders mit heller geröstetem Kaffee. Letztes Jahr hat Cornelia, gelernte Bauingenieurin, den Umbau koordiniert und organisiert. Jetzt hat Man Versus Machine eröffnet. Wir haben mal nachgefragt.

Das Interview führte Stefanie Witterauf. Continue reading “Mit dem Krokodil durchgekommen” »

29. September 2014 | Kommentieren


im Interview
„Sinn und Unsinn gleichberechtigt“.
von in Feiern & Kultur

Der Weg zur Erleuchtung? Der Weg ist das Ziel. Dies ist eines der Lebensundwirkens-Themen des Münchner Kabarettisten Sven Kemmler (Jahrgang 1968). „Die 36 Kammern der Nutzlosigkeit“ heißt sein viertes Bühnenprogramm, das der Moderator der montäglichen Vereinsheim-Satireshow “Blickpunkt Spot“ am Freitag, 26. September (und am 10.12.) in der Lach-und-Schieß-Gesellschaft (20 Uhr) spielt. Im Interview spricht der Autor des Berufsfindungsodyssee-Buchs „Und was wirst Du, wenn ich groß bin?“ und Co-Autor von Michael Mittermeier über die Grundsätze des „Sven-Buddhismus“, Segen und Fluch des Komikerdaseins und das Ende des Neoliberalismus.

Continue reading “„Sinn und Unsinn gleichberechtigt“.” »

23. September 2014 | Kommentieren


im Interview
„Monokulturen können nur schief gehen“ – FIVA im Interview
von in Feiern & Kultur

In ihrer kleinen Küche fing sie an. Ganz alleine, ganz für sich. Da drückte Nina Sonnenberg auf die Play-Taste ihres Kassettenrekorders und rappte zu fetten Beats. Das macht die Münchnerin heute noch, allerdings auf der Bühne. Sie nennt sich FIVA und sorgt nicht nur durch ihren Sprechgesang für Aufsehen in  Deutschland. Im Interview spricht sie über Gangster und Gandhi, Angst und Dreck, Pubertät und Freestyle  – und warum ihr Worte so viel Freude bereiten. Continue reading “„Monokulturen können nur schief gehen“ – FIVA im Interview” »

17. September 2014 | Kommentieren


im Interview
Die Politiker kümmern sich um Politik, wir kümmern uns um die Kunst
von in Feiern & Kultur

Heute startet auf der Praterinsel die fünftätige Ausstellung ART WORKS mit junger Israelischer Kunst. Es ist das erste Mal weltweit, dass so viele israelische Künstler und Künstlerinnen in einer Verkaufsschau ausstellen. Zu diesem Anlass haben wir uns ein bisschen mit der Initiatorin und Kuratorin, Lee-More Kohen, unterhalten. Wir finden sie großartig!
Das Interview führte Isabelle Karlsson. Continue reading “Die Politiker kümmern sich um Politik, wir kümmern uns um die Kunst” »

11. September 2014 | Kommentieren


im Interview
Demonstration gegen die Angriffe der ISIS auf Kurdistan
von in Macht & Geld

In der letzten Woche fanden sich fast jeden Tag viele Menschen zu Mahnwachen für die kurdischen Opfer im Irak zusammen. Wir haben mit dem Veranstalter Azad Yusuf Bingöl gesprochen. Die Organisation “Kurdisches Gesellschaftszentrum München & Südbayern ” hat neben einer großen Demonstration auch Proteste vor der französischen Botschaft organisiert. Continue reading “Demonstration gegen die Angriffe der ISIS auf Kurdistan” »

18. August 2014 | 1 Kommentar


im Interview
“Das Haus der Kleinen Künste ist einfach mein Baby”
von in Feiern & Kultur

Zentral im Gärtnerplatzviertel gelegen floriert das Haus der Kleinen Künste mit einem bunten Blumenstrauß von Bildender Kunst, Design, Theater, Lesung, Performance und Musik. Die Fäden laufen hier zusammen: Im Kopf von Bahar Auer, Gründerin und Chefin der Off-Szene-Institution. Ein Interview.

Continue reading ““Das Haus der Kleinen Künste ist einfach mein Baby”” »

18. August 2014 | Kommentieren


im Interview
“Ich war überrascht von dem großen Outdoor-Kult in München”
von in Feiern & Kultur

Jason Mraz – der kalifornische Feel-Good-Barde – braucht zum Glücklichsein mehr als seine Ukulele: Anlässlich eines Privatkonzerts im edlen Westin München am 28. Juli verrät der Songwriter  was sein veganer Lifestyle, Münchner Freunde, eine Avocado Farm und Yoga für ihn mit dem guten Leben zu tun haben. Continue reading ““Ich war überrascht von dem großen Outdoor-Kult in München”” »

05. August 2014 | Kommentieren


im Interview
Lokiboi – über Gehirnwäsche und Partykultur
von in Feiern & Kultur

Am Freitag war der junge Produzent Lokiboi im Kong. Die Jungs von On The Drop haben ihn geholt und sagen selbst: “Wir hatten noch nie so einen gesprächigen DJ im Kong.” Wir waren zusammen essen und haben anschließend mit Bier und etwas Gras einen sehr witzigen Abend eingeleutet. Continue reading “Lokiboi – über Gehirnwäsche und Partykultur” »

26. Juli 2014 | Kommentieren


im Interview
Wir nennen ihn einfach David
von in

Er ist Münchens begabtester Poetry-Export — David Friedrich, seit ein paar Jahren Wahlhamburger und dort übrigens auch amtierender Stadtmeister, verirrt sich ab und zu noch in die Heimat. Glück für uns, denn wir durften den 23-jährigen Slampoeten interviewen. Continue reading “Wir nennen ihn einfach David” »

23. Juli 2014 | Kommentieren


im Interview
33 Sätze, die deine Beziehung töten können – und andere Weisheiten …
von in Alltag & Leben

Dass guter Sex in einer Beziehung wichtig ist, kann man als Leser nachvollziehen. Aber warum sollten Männer sich neue Schuhe anschaffen? Continue reading “33 Sätze, die deine Beziehung töten können – und andere Weisheiten …” »

22. Juli 2014 | Kommentieren


im Interview
Bühnengeflüster – Menschen im Volkstheater
von in Feiern & Kultur

Folge 2: Die Schauspieler
Was hinter der Bühne geschieht, bleibt den meisten Theaterbesuchern verborgen. Wir erfahren Insider-Infos, Ensemble-Eskapaden und Gerüchteküchen-Gebrodel direkt aus erster Hand – von Menschen im Volkstheater. Continue reading “Bühnengeflüster – Menschen im Volkstheater” »

22. Juli 2014 | Kommentieren


im Interview
Prahl singt Prahl
von in Feiern & Kultur

Schauspieler Axel Prahl kennen die meisten eher aus dem Fernsehen. Aber der Münsteraner Tatort-Liebling musiziert auch seit seiner Jugend. Heute Abend wird er im Brunnenhof mit seinem Inselorchester auf der Bühne stehen. Mit seinem Album “Blick aufs Mehr” hat er sich einen Jugendtraum erfüllt. Wir haben ihn im Interview nach weiteren unerfüllten Jugendträumen gefragt und was denn zukünftig noch alles ansteht.


Continue reading “Prahl singt Prahl” »

21. Juli 2014 | Kommentieren


im Interview
Tanzdemo für kulturelle Freiräume
von in Alltag & Leben

Freiräume schaffen in einer Stadt, die so aus den Nähten platzt wie München. Das scheint ein schwieriges Unterfangen zu sein. Und da die Stadt sich eher auf dem heimischen Immobilienmarkt Freunde macht, anstatt im bunten Mix der Münchnerinnen und Münchner, haben eben jene beschlossen für ihre Freiräume auf die Straße zu gehen. Mit einer Tanzdemo wird am Samstag Schwabing in Schwingung versetzt. Ich habe mit Florian Raabe gesprochen, über das Programm der Demo, das Motto “Mehr Lärm für München” und den münchner Immobilienmarkt. Continue reading “Tanzdemo für kulturelle Freiräume” »

15. Juli 2014 | Kommentieren


im Interview
Die Farben Rios – brasilianisches Feuer in der Unterfahrt
von in Feiern & Kultur

Einen Megahit wie “Umbrella” verjazzen? Das kann fantastisch klingen, wenn eine Sängerin wie Lisa Wahlandt dahinter steckt. Sie schert sich nämlich nicht um Genregrenzen, Continue reading “Die Farben Rios – brasilianisches Feuer in der Unterfahrt” »

15. Juli 2014 | Kommentieren


im Interview
Bühnengeflüster – Menschen im Volkstheater
von in Feiern & Kultur

Folge 1: Der Dramaturg
Was hinter der Bühne geschieht, bleibt den meisten Theaterbesuchern verborgen. Wir erfahren Insider-Infos, Ensemble-Eskapaden und Gerüchteküchen-Gebrodel direkt aus erster Hand – von Menschen im Volkstheater. Continue reading “Bühnengeflüster – Menschen im Volkstheater” »

10. Juli 2014 | Kommentieren


im Interview
“Innere Ruhe statt wütende Faust”.
von in Feiern & Kultur

Ehre, wem Ehre gbührt. Sie ist Hauptpreisträgerin beim Bayerischen Kabarettpreis 2014: Luise Kinseher, ihres Zeichens charmant-hinterfotzige Mama Bavaria, resolute Polizeichefin in der Serie “München 7” und nicht zuletzt Spitzenfrau in Sachen Typenkabarett. Am 7.Juli wird der Bayerische Kabarettpreis in Aschaffenburg verliehen. Im Interview spricht die niederbayerische Wahlmünchnerin über schwierige Anfänge, ihren Laudator Frank-Markus Barwasser (“Pelzig“) sowie ihr neues Bühnenprogramm “Ruhe bewahren” (Premiere am 14.10. in der Lach-und Schieß-Gesellschaft). Continue reading ““Innere Ruhe statt wütende Faust”.” »

03. Juli 2014 | Kommentieren


im Interview
„Manchmal braucht es einen Perspektivenwechsel“.
von in Feiern & Kultur
„Beste Chance“ startet am Donnerstag (26. Juni) im Kino, das Finale der auf dem oberbayerischen Land spielenden Coming-of-Age-Trilogie von Marcus H. Rosenmüller, gefeierter Regisseur von Nockherberg-Singspiel und „Wer früher stirbt, ist länger tot“, sein Kinodebüt-Erfolgsfilm mit 1,8 Millionen Zuschauern. Im Interview spricht der gebürtige Tegernseer, Jahrgang 1973, über den richtigen Moment im Leben, seine hohe Produktivität sowie über Licht und Schatten in der Filmbranche.

„Beste Chance“, der neue Film von Regisseur Marcus H. Rosenmüller, startet am Donnerstag, den 26.Juni im Kino. Dieser Film bildet das Finale der auf dem oberbayerischen Land spielenden Coming-of-Age-Trilogie.  Gefeiert wurde Rosenmüller u.a. für das Nockherberg-Singspiel und für „Wer früher stirbt, ist länger tot“, sein Kinodebüt-Erfolgsfilm mit 1,8 Millionen Zuschauern. Im Interview spricht der gebürtige Tegernseer, Jahrgang 1973, über den richtigen Moment im Leben, seine hohe Produktivität sowie über Licht und Schatten in der Filmbranche.

Continue reading “„Manchmal braucht es einen Perspektivenwechsel“.” »

23. Juni 2014 | Kommentieren


im Interview
Mieter im Schwebezustand: Privatisierung gleich Gentrifizierung?
von in Feiern & Kultur

Ein hartes Pflaster für Geringverdiener ist der Münchner Wohnungsmarkt schon lange. Ein alter Hut, die Diskussion darüber. Das Für und Wider des Aufkaufens, Modernisierens und Umfunktionierens auch. Was dem Einen nützt, ist des Anderen Laster. Und so verhärten sich die Fronten zwischen Gewerkschaftlern, Mietergemeinschaften und Wohnungsunternehmen immer mehr. Continue reading “Mieter im Schwebezustand: Privatisierung gleich Gentrifizierung?” »

24. Mai 2014 | 1 Kommentar


im Interview, Kunst, Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss
Nach der Stroke ist vor der ArtMuc
von in Alltag & Leben, Feiern & Kultur

Kevin Lüdicke auf der Stroke 2014

Knapp vier Wochen nach der Stroke können sich die Münchner auf das nächste Kunstevent freuen – die ArtMuc (29.5 – 1.6).

Das Konzept der ArtMuc ist schnell erklärt. Während der Kunstmarkt in der Vergangenheit von einigen wenigen Akteuren dominiert wurde, besteht heute durch das Internet die Möglichkeit, sich direkt dem Käufern zu präsentieren, ohne eine zwischengeschaltete Galerie. Continue reading “Nach der Stroke ist vor der ArtMuc” »

21. Mai 2014 | Kommentieren


im Interview
“Die Phantasie können sie uns nicht nehmen”.
von in
“Die Phantasie können sie uns nicht nehmen”.

In Sachen Typenkabarett führt kein Weg an ihm vorbei im deutschsprachigen Raum: Helmut Schleich, unter anderem bekannt als Franz-Josef-Strauß-Wiedererwecker vom Nockherberg-Singspiel und Prominentenparodie-Chameleon, etwa im eigenen BR-Format „Schleichfernsehen“.
Mit seinem neuen Programm „Ehrlich“ feiert der 46-jährige Preisträger des Deutschen Kleinkunstpreises nun 30-jähriges Bühnenjubiläum. Die Premiere findet am 27. Mai im Lustspielhaus statt (weitere Termine ebendort Ende Mai, im Juni und Juli). Im Interview spricht der gebürtige Schongauer über Ehrlichkeit im Großen wie Kleinen, sein Verhältnis zu Franz Josef Strauss sowie seine drei Jahrzehnte im Kabarett.

Continue reading ““Die Phantasie können sie uns nicht nehmen”.” »

20. Mai 2014 | Kommentieren


im Interview
Grenzen und Möglichkeiten des Dokumentarfilms – Im Gespräch mit Daniel Sponsel
von in Feiern & Kultur

Die Leute stehen Schlange vor dem Ticket Office, um sich noch einen Platz im Kinosaal zu sichern – offenbar fasziniert die Authentizität der Filme die Zuschauer des DOK.festes. Continue reading “Grenzen und Möglichkeiten des Dokumentarfilms – Im Gespräch mit Daniel Sponsel” »

12. Mai 2014 | Kommentieren


im Interview
Eure Majestät, Euer Zepter… ähm Maßkrug!
von in Feiern & Kultur

Deutschlands neuer Superstar ist gewählt, Germany’s next Topmodel ist gewählt, jetzt braucht Bayern nur noch seine neue Bierkönigin! Was das für ein Amt ist? Continue reading “Eure Majestät, Euer Zepter… ähm Maßkrug!” »

08. Mai 2014 | Kommentieren


im Interview, Was machen wir heute Abend?
Künstlerische Freiheit und erschwingliche Preise
von in Feiern & Kultur

Was den Stroke-Charakter ausmacht und warum zeitgenössische Kunst  noch immer auf Kriegsfuß mit klassischen Kunstliebhabern steht. Continue reading “Künstlerische Freiheit und erschwingliche Preise” »

02. Mai 2014 | Kommentieren


im Interview
I Heart Sharks im Interview
von in Feiern & Kultur

Am 3. Mai spielen die Jungs von I Heart Sharks im Strom. Ich konnte mich mit Pierre Bee in Berlin treffen. Bei Kokusnusswasser und Bier haben wir uns über ihr neues Album, gescheiterte Beziehungen und das Singen unter der Dusche unterhalten. Continue reading “I Heart Sharks im Interview” »

30. April 2014 | Kommentieren


im Interview
“Geld, Gewalt, und die alltägliche Dummheit”.
von in Feiern & Kultur

Der Münchner Kabarettist Christian Springer, bekannt als grantelnder Kassenwart von Schloss Neuschwanstein „Fonsi“, moderiert mit Michael Altinger das BR-Kabarettformat „Schlachthof“.
Im Interview spricht der 49-Jährige, im vergangenen Jahr mit dem Bayerischen Kabarettpreis ausgezeichnet, über „Oben ohne“, sein erstes Bühnenprogramm seit über 10 Jahren ohne „Fonsi“ (14. und 15. Mai sowie 27. Juni in der Lach-und Schießgesellschaft), seine Nockherberg-Erfahrungen und sein ehrenamtliches Syrien-Engagement. Continue reading ““Geld, Gewalt, und die alltägliche Dummheit”.” »

24. April 2014 | Kommentieren


im Interview
Blurred Lines
von in

Mit The Lottery testete der israelische Regisseur Saar Székely, 29, die Grenzen des freien Willens aus – heute lässt er sich ganz freiwillig interviewen.

Continue reading “Blurred Lines” »

14. April 2014 | Kommentieren