Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss, mucmusi
Dena, die “deutsche” “M.I.A.”
von Sebastian Huber in Feiern & Kultur

Ok, was machen diese Anführungszeichen in der Überschrift? Das mag zwar ziemlich umständlich aussehen, ich will damit aber zeigen, dass Dena eins genau nicht ist — die deutsche M.I.A. ..weiterlesen

14. April 2014 | Kommentieren


mucmusi
MunichOpenMinded: Myele Manzanza Trio
von Sebastian Huber in Feiern & Kultur

Myele Manzanza kann man ohne mit der Wimper zu zucken als heißesten Drummer Neuseelands durchgehen lassen. Nach seinem Ausstieg bei der Kiwi-Soul-Formation Electric Wire Hustle, für deren erstes und bisher einziges Album er die Sticks schwang, ist er jetzt solo unterwegs und macht Neuseeland um einen weiteren erstklassigen Musikexport reicher. ..weiterlesen

04. April 2014 | Kommentieren


mucmusi
Band-König von München
von Iris Volk in Feiern & Kultur

Nachwuchs-Scouts aufgepasst! Rec-play veranstaltet in diesem Jahr wieder einen Festival-Contest für Münchner Newcomerbands. Vielleicht ist ja ein kommender Chartbreaker dabei? An vier Freitagen im April und Mai kämpfen 16 junge Bands um den Titel “muc-king 2014″. ..weiterlesen

21. März 2014 | Kommentieren


mucmusi
I say a “trip, hop” — Luko im Cord
von Sebastian Huber in Feiern & Kultur

Wer jetzt einen Ohrwurm von der Überschrift hat (nein, nicht von Queen, sondern von der legendären Sugar Hill Gang), dem ist klar wie eng Lyrics, Song, Interpret und Musikstil in Genres wie dem Hip-Hop verknüpft sein können.

Dass das nicht immer so ist, zeigt ein Namensvetter des Hip-Hop, der Trip-Hop. ..weiterlesen

18. März 2014 | Kommentieren
Nachtkritik, mucmusi
Ass kickin’
von Martin Lorenz in Feiern & Kultur

Miraculous Mule
Milla, München, 5. März 2014

Support: Paul & Gwen

Natürlich hätte man es gern gesehen, wenn die drei Jungs aus dem Londoner Nordwesten standesgemäß – aus lauter Begeisterung, versteht sich – mit Bierbechern beworfen und frenetisch bejubelt worden wären, das scheiterte aber leider schon an der spärlichen Besucherzahl im Münchner Clubschlauch Milla.

..weiterlesen

07. März 2014 | Kommentieren


Nachtkritik, mucmusi
Langzeitwirkung
von Martin Lorenz in Feiern & Kultur

Warpaint
Freiheizhalle, München, 25. Februar 2014

Support: All We Are

Einige Tage zuvor spielten die drei quirligen Teenager von Haim an selber Stelle und das Onlineportal der SZ titelte wegen des allzu müden Auftritts böse “Haim wollen heim”. Nun, Warpaint kommen aus der gleichen Stadt, sind nur als Band schon etwas trockener hinter den Ohren – sie mussten sich solches jedenfalls nicht vorwerfen lassen. Allenfalls fehlte es am Willen, sich zu einer zivilen Zeit auf der Bühne einzufinden – hier gibt es ganz offensichtlich zwischen München und Los Angeles unterschiedliche Gewohnheiten – einmal dort angekommen, nutzten die vier Damen ihre Zeit aber mit mehr Hingabe und Spielfreude als das hochgelobte, trendige Poptrio. ..weiterlesen

26. Februar 2014 | Kommentieren


mucmusi
Totgesagte leben länger
von Corinna Klimek in Feiern & Kultur

Wie oft wurde schon das Ende der Operette vorausgesagt und tatsächlich kränkelt die häufig als kleine Schwester der Oper ein bisschen vor sich hin. Große Häuser sind sich zu fein, Operetten zu spielen, selbst wenn sie eine lange Tradition im Haus hatten. ..weiterlesen

15. Januar 2014 | Kommentieren


im Interview, mucmusi
For mucbook from Marble Man with love
von Nora Niedermeier in Feiern & Kultur

Auf die besten Dinge im Leben muss man eben immer ein bisschen warten. Und so steigerte das Milla die Spannung auf das anstehende Konzert von The Marble Man durch große Schlangenbildung vor der Tür. Doch als sich die Türen dann endlich öffneten, war es die Warterei wert: The Marble Man und Triska auf einer Bühne! ..weiterlesen

24. Dezember 2013 | Kommentieren


mucmusi
Auf der Couch mit Beatnikboy
von Lena von Holt in Feiern & Kultur

In unserem gemütlichen Wohnzimmer im Cord treffen wir Beatnikboy. Während draußen der Sturm tobt und einem der kalte Wind um die Ohren weht, ist es hier drinnen richtig kuschelig. Und dann wirken die Jungs von Beatnikboy beinahe etwas schüchtern, als wir sie auf unsere Couch beten. ..weiterlesen

10. Dezember 2013 | Kommentieren


Nachtkritik, mucmusi
Touché Amoré: Die Brüllpoeten
von Nina Himmer in Feiern & Kultur

Es muss noch etwas anders als Blut durch diese Ader fließen, die sich seitlich an Jeremy Bolms Hals hinaufzieht und scharf hervortritt, wenn er loslegt. Irgendeine magische Mischung blanker Emotionen ..weiterlesen

21. November 2013 | Kommentieren


im Interview, mucmusi
Musikwelt aufgepasst!
von Michael Schleicher in Feiern & Kultur

Sie haben die Chance, die absoluten Senkrechtstarter 2014 zu werden. Erst vor wenigen Tagen hat die Band 50/50 in diversen sozialen Netzwerken auf sich aufmerksam gemacht und anscheinend kommen sie bei der Community gut an. Die Zahlen sprechen für sich. Ihre erste Single „Stole The Fire“ erreichte innerhalb der letzten 3 Tage an die 2.500 Klicks auf Soundcloud und ihre, erst seit einigen Tagen bestehende Facebook-Page gewann in diesem Zeitraum mehr als 700 Fans. ..weiterlesen

13. November 2013 | Kommentieren


mucmusi
Seesturm der roten Blutkörperchen – Roxanne de Bastion
von Markus Michalek in Feiern & Kultur

Früher nannte man es die kleine Hausmusik. Heute nennen wir es Wohnzimmerkonzerte, oder etwas urbaner: House Concert – im intimen Kreis, meist auf Einladung. In der Regel versprechen solche Abende eine entspannte, schöne Atmosphäre; so auch diese Woche in München mit Roxanne de Bastion. ..weiterlesen

11. November 2013 | 1 Kommentar


mucmusi
Der Sound eurer Stadt
von Michael Schleicher in Feiern & Kultur

In München hat sich in den letzten Jahren eine lebendige und pulsierende Musikszene herausgebildet, die breit gefächert ist und die verschiedensten Genres und Stilrichtungen beinhaltet. Beim „Sound of Munich now“- Festival im Feierwerk, steht genau dieses weite Spektrum des Münchner Musiklebens im Fokus. An diesem Wochenende könnt ihr live dabei sein und zwei Tage lang den Musikern lauschen, die mit ihrer Musik den Sound der Stadt nachzeichnen und beleben. ..weiterlesen

08. November 2013 | Kommentieren


Nachtkritik, mucmusi
Kurzes Vergnügen
von Martin Lorenz in Feiern & Kultur

London Grammar
Atomic Café, München, 6. November 2013

Noch vor vier Jahren spielten The XX, die Band also, deren Sound dem von London Grammar am nächsten kommt, in den ähnlich großen Räumen des 59:1, allerdings konnte damals das Publikum dank ausreichender Beinfreiheit noch etwas entspannter mitwippen. Das nun war im restlos ausverkauften Atomic Café kaum mehr möglich. ..weiterlesen

07. November 2013 | Kommentieren


Vorverkauf läuft, mucmusi
Ein Gesamtkunstwerk auf der Bühne
von Michael Schleicher in Feiern & Kultur

Richard Dorfmeister und Rupert Huber kommen mit ihrem gemeinsamen Musik-Projekt „Tosca“ nach München. Im Zuge ihrer Album-Tour machen sie auch in München Halt und versorgen das Strom am 17.12. mit elektronisch-atmosphärischen Downbeat- und Ambient-Klängen. ..weiterlesen

07. November 2013 | Kommentieren


mucmusi
“Wir wollen nicht gefallen, wir tun es einfach”
von Michael Schleicher in Feiern & Kultur

Thomas Huber, einer der bekannten „Huberbuam“, hat neben dem Klettern noch eine andere große Leidenschaft. Musik. So erscheint am 08.11. das Debütalbum seiner Stoner-Rock-Band Plastic Surgery Disaster. Wir geben euch einige Infos über das Bertechsgadener Quintett und ihre neue Platte Endless. ..weiterlesen

06. November 2013 | Kommentieren


im Interview, mucmusi
„Du hast ein Bild von Rockstars im Kopf? Das zerschlagen wir!“
von Birgit Buchart in Feiern & Kultur

Das zweite Soloalbum von Thees Uhlmann ist auf Erfolgskurs und er tourt mit seiner Band im Windschatten hinterher. Das Konzert am vergangenen Sonntag in der Muffathalle München war restlos ausverkauft. Wir haben mit Thees vor seinem Konzert über die Tour, sein Album, seine Gewohnheiten und sein „Rockstar-Dasein“ gesprochen. ..weiterlesen

05. November 2013 | Kommentieren


mucmusi
Majmoon – 10 Jahre experimenteller Rock
von Michael Schleicher in Feiern & Kultur

Dem Großteil von euch wird das Genre „Noise-Rock“ wohl wenig bis gar nichts sagen. Das liegt daran, dass diese Musikrichtung eher unpopulär ist und nie so richtig im Trend liegen wird. Jedoch gibt es eine Münchner Band, die trotz dieser Situation weiter unbeirrt ihren Weg geht. Seit mittlerweile 10 Jahren machen die Mitglieder von „Majmoon“ gemeinsam Musik und veröffentlichen zum Jubiläum eine neue CD/DVD. Ein Grund für uns, die Band etwas genauer zu beleuchten… ..weiterlesen

04. November 2013 | Kommentieren


mucmusi
Hip-Hop auf einer türkischen Hochzeit
von Michael Schleicher in Feiern & Kultur

Mittlerweile hat sich die Münchner Hip-Hop-Musikerin Ebru „Ebow“ Düzgün in der städtischen Musikszene einen Namen gemacht. Nach zahlreichen Live-Auftritten auf diversen Festivals und Konzerten, kommt nun in einigen Wochen Ebows erstes Album raus. Wir konnten schonmal in die 12 Tracks der Deutsch-Türkin reinhören und geben euch einige Informationen über die Künstlerin und das neue Album… ..weiterlesen

30. Oktober 2013 | Kommentieren


Vorverkauf läuft, mucmusi
Für den Setzkasten
von Martin Lorenz in Feiern & Kultur

mucbook hat sich vor einigen Tagen mit “United”, dem neuen Album der Münchner Band Dobré befasst und darüber berichtet. Doch auch Martin Lorenz hat sich die 11 neuen Songs angehört und möchte im folgenden Beitrag einige Worte darüber verlieren… ..weiterlesen

28. Oktober 2013 | Kommentieren


Leseprobe, im Interview, mucmusi
Große Worte
von Birgit Buchart in Feiern & Kultur

Ein Motto – zwölf Interpretationen. Das Jugendformat des BR, PULS hat auch in diesem Jahr wieder die kreativsten und schönsten Texte junger bayrischer Autoren im wahrsten Sinne ausgelesen und ging mit ihnen auf große Lesereihe-Tour durch unser Bundesland. Begleitet wurden die Veranstaltungen von der Band OK KID, die dafür ausnahmsweise auch Stift und Block in die Hand genommen haben und uns nebenbei ein kleines Geheimnis verraten haben. ..weiterlesen

28. Oktober 2013 | Kommentieren


Nachtkritik, mucmusi
Alles ganz einfach
von Martin Lorenz in Feiern & Kultur

Wie pflegte doch die sympathische Quasselstrippe Markus Kavka seine Beiträge und Interviews abzumoderieren: „Ham‘wer wieder was gelernt.“ Ham’wer letzten Freitagabend auch. Da haben nämlich Chvrches(Support: Thumpers) im Strom gespielt. ..weiterlesen

28. Oktober 2013 | Kommentieren


mucmusi
“Ritournelle” – Musikalische Experimente bei den Münchner Kammerspielen
von Michael Schleicher in Feiern & Kultur

Auch in diesem Jahr findet unter dem Namen „Ritournelle“ ein Festival-Konzert im Schauspielhaus der Münchner Kammerspiele statt. Während letztes Jahr mit zahlreichen renommierten DJs und Bands der 100. Geburtstag der Kammerspiele gefeiert wurde, soll in diesem Jahr der Fokus auf dem experimentellen Ansatz elektronischer Popmusik liegen. So kann sich auch dieses Jahr das Line-Up sehen lassen, das aus etlichen namhaften Künstlern besteht, die die Nacht zum Tag machen. ..weiterlesen

25. Oktober 2013 | Kommentieren


mucmusi
Vereint in der Musik – “United”-Album-Release von “Dobré”
von Michael Schleicher in Feiern & Kultur


Heute erscheint „United“, das neue Album der Indie-Pop-Band „Dobré“. Ein Grund für uns, die Münchner Musiker etwas genauer zu beleuchten. ..weiterlesen

25. Oktober 2013 | Kommentieren


mucmusi
Still movin’
von Martin Lorenz in Feiern & Kultur

G. Rag & Die Landlergschwister
“Honky Tonkin’”

(Gutfeeling)

Einer der unbestreitbaren Vorteile übermäßig großer Musikkollektive ist die Vielzahl der Ideen, welche sich aus den einzelnen Mitgliedern für die gemeinsame Arbeit gleichsam destillieren lassen. Okay, das gilt jetzt nicht für den Chor der Russischen Schwarzmeerflotte, und gemessen an anderen Beispielen wie I’m From Barcelona (30), Polyphonic Spree (24) oder auch Lambchop (18) sind die G.Rags selbst zusammen mit den Landlergschwistern und den beiden Hunden Lola und Pauline ja doch eher Kleinkunst. ..weiterlesen

22. Oktober 2013 | Kommentieren


Nachtkritik, mucmusi
EgoFM Studiokonzert: Casper hautnah
von Birgit Buchart in

Casper Studiokonzert bei EgoFM

Deutschland ist im Casper-Fieber und der Hype nimmt einfach kein Ende. Wenige Tage nach dem Release seines zweiten Albums „Hinterland“, veranstaltete EgoFM ein exklusives Studiokonzert, für alle „die es sich wirklich verdient haben“ Casper und seine Band im familiären, kleinen Rahmen einmal live zu sehen. Wir standen für euch in der ersten Reihe. ..weiterlesen
21. Oktober 2013 | Kommentieren


mucmusi
M.U.D.D.A. – Punk wie von Muttern
von Michael Schleicher in Feiern & Kultur

Am Samstag, den 19. Oktober, lässt die Münchener Punkrock-Band “Manu und die drei Akkorde (M.U.D.D.A.)” bei ihrer EP-Release-Party im Flaschenöffner die Kronkorken knallen. ..weiterlesen

15. Oktober 2013 | Kommentieren


mucmusi
Traurig schön
von Martin Lorenz in Feiern & Kultur

Dreiviertelblut
“Lieder vom Unterholz”

(Millaphon)

Es war wohl an der Zeit. Die ersten gemeinsamen Lieder von Sebastian Horn, dem Sänger der Bananafishbones und Gerd Baumann, Produzent, Labeleigner und Organisator aus Leidenschaft, beide beim Musizieren so versiert wie beim Komponieren, gab es zum Färberböck-Fernsehkrimi “Sau Nummer 4” vor drei Jahren. Fix war noch nix, doch man fand am Zusammenspiel ebensoviel Gefallen wie das Publikum an den Stücken und als Regisseur und Rundfunk für den neuen Streifen wieder an der Tür kratzten, musste nicht viel Überzeugungsarbeit geleistet werden – man wollte ja eh. ..weiterlesen

08. Oktober 2013 | Kommentieren


Vorverkauf läuft, mucmusi
Thees Uhlmann gibt die zweite Runde Äpfel aus
von Birgit Buchart in

Er selbst nennt sich Europas ältesten Newcomer, seine Fans nennen ihn den „Deutschen Bruce Springsteen“. Ein Spitzname, von dem wahrscheinlich alle deutschen Musiker träumen. Thees Uhlmann verdiente ihn sich 2011 mit seinem ersten Soloalbum und kletterte damit auf den Olymp der Deutschen Musikszene. ..weiterlesen

23. September 2013 | Kommentieren


Vorverkauf läuft, mucmusi
Mit Herz und Messer
von Martin Lorenz in Feiern & Kultur

Django 3000
“Hopaaa!”

(Südpolrecords)

Möchte man heute wirklich noch jemandem mit der schwierigen zweiten Platte kommen? Wo es doch so viele Zweite gibt, die so gut gelungen sind, dass diese alte, abgekaute Regel sofort in die Tonne wandern müßte? Andererseits hört man mit der Zweiten nicht einfach besser, sondern eben auch genauer (hin) und das Ohr des Hörers läßt sich trotz aller Erwartungsfreude selten hinters Licht führen. Django 3000, ..weiterlesen

23. September 2013 | Kommentieren