Münchenschau
Flüchtlingspolitik: „In absehbarer Zeit wird sich nichts ändern“
von in Stadt

Rebecca Kilian-Mason, Leiterin des Infobusses für Flüchtlinge,  berichtet im Mucbook-Interview über zwei-Klassen-Politik, humane Unterbringung und Chancen für Deutschland.

Continue reading “Flüchtlingspolitik: „In absehbarer Zeit wird sich nichts ändern“” »

18. August 2015 | Kommentieren


Münchenschau
Mängel-“Melde-App”: mehr Bürgerbeteiligung für München?
von in Rathausschau

Mehr Bürgerbeteiligung wagen und gleichzeitig Bürokratie abbauen? Die Mängel-„Melde-App“ soll’s möglich machen. Die Fraktion Freiheitsrechte, Transparenz und Bürgerbeteiligung im Münchner Stadtrat will mit einem heute eingereichten Antrag den Bürgerinnen und Bürgern die Verantwortung für die Schadensbegrenzung im öffentlichen Raum übertragen.

Continue reading “Mängel-“Melde-App”: mehr Bürgerbeteiligung für München?” »

17. August 2015 | Kommentieren


Münchenschau
„Nächste Stufe“ bei der Unterbringung von Flüchtlingen erreicht
von in Rathausschau

Gestern wurde im Münchner Stadtrat über weitere Möglichkeiten der Unterbringung von Flüchtlingen abgestimmt. Während sich der Feriensenat auf den Einsatz von Leichtbauhallen an drei Standorten einigte, wurden Grundsatzeinstellungen heftig diskutiert. Klar wurde, dass dieser siebte Standortbeschluss sicherlich nicht der Letzte seiner Art gewesen sein wird.

Continue reading “„Nächste Stufe“ bei der Unterbringung von Flüchtlingen erreicht” »

13. August 2015 | Kommentieren


Münchenschau
Mach die Isar nicht zu deinem Tatort
von in Stadt

Studenten der HFF in München drehen einen neunen Kino-Spot für “Deine Isar”.

Continue reading “Mach die Isar nicht zu deinem Tatort” »

06. August 2015 | Kommentieren


Münchenschau
Sirtaki und Volkslieder gegen Alltagsrassismus
von in Stadt

Nichts ahnend saßen Nihan und Ceren, zwei junge Künstlerinnen, gestern in der Filiale der San Francisco Coffee Company an der Theatertinerkirche und wollten sich dort bei einem Kaffee unterhalten, als sie Opfer rassistischer Äußerungen wurden. Berichten zufolge schrie ein Mann die zwei jungen Frauen an, weil sie, wie er zunächst glaubte, sich auf griechisch unterhielten. Als eine der beiden ihn aufklärte, dass dies türkisch sei, konnte er sich nicht mehr zurückhalten und stieß wüste Beleidigungen aus. Continue reading “Sirtaki und Volkslieder gegen Alltagsrassismus” »

15. Juli 2015 | Kommentieren


Münchenschau
“Ich lasse mich nur in Handschellen abführen!”
von in Netzschau, Stadt, Wichtig

München – Berlin verjagt seine Hasch-Dealer, München seine Biertandler. Gestern verkündet #MamaAfrika auf ihrer Facebook-Seite, dass es wohl vorbei ist mit ihrer Bierlieferung für Lauffaule. Nachdem sie einen bösen Behördenbrief erhalten hat, könnte es mit dem praktischen Bier für Gärtnerplatz-Chiller und E-Garten-Slacker schlecht aussehen. Seit 12 Jahren ist Mama Afrika nun schon stadtweit bekannt als resolute Bierverkäuferin und dominante Flaschensammlerin. Continue reading ““Ich lasse mich nur in Handschellen abführen!”” »

14. Juli 2015 | Kommentieren


Münchenschau
Der Münchner Nordosten – ein Sommer-Workshop
von in Stadt

Endlich eine Gelegenheit, sich aktiv an der Stadtgestaltung zu beteiligen. Beim Sommer-Workshop des Referats für Stadtplanung und Bauordnung finden Anwohnerinnen und Anwohner, Eigentümerinnen und Eigentümer sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Parteien, Verbänden, Initiativen und Einrichtungen sowie Interessierte aus den umliegenden Gemeinden hier die Möglichkeit, Ansichten einzubringen, sich über Konzepte auszutauschen und Ideen für die künftige Gestaltung des Gebiets zu entwickeln.   Continue reading “Der Münchner Nordosten – ein Sommer-Workshop” »

05. Juli 2015 | Kommentieren


Münchenschau
Kultur im Fluss – Diskussion über die Zukunft der Isar
von in Leben

Spätestens im Mai ist es wieder soweit – ganz München macht sich auf den Weg zu dem Plätzchen am Wasser, das gleichzeitig Kinderspielplatz, Grillwiese und FKK-Bereich ist. Und das seit jeher: Wir reden von der Isar. Doch wie soll der Bereich am Fluss im München der Zukunft gestaltet werden? „Was ist künftig an der Isar möglich, was ist gewünscht?“

Continue reading “Kultur im Fluss – Diskussion über die Zukunft der Isar” »

09. Februar 2015 | Kommentieren


Münchenschau
Anspruch auf Perspektive – Der Fall Ali Hasimi
von in Stadt

Gestern Morgen wurde Ali Hasimi, 18 Jahre und 2 Monate alt, in die Schweiz abgeschoben.

Continue reading “Anspruch auf Perspektive – Der Fall Ali Hasimi” »

10. Dezember 2014 | Kommentieren


Münchenschau
Lagebericht aus “The Tent” – Vorbereitungen für einen Umzug
von in Stadt

Ein kleiner Lagebericht aus „The Tent“ – hier sind vorletzte Woche 200 Flüchtlinge notdürftig  untergekommen. Wie ein noch schlechterer Ableger der Bayernkaserne sieht es aber nicht aus. Der Einsatz der freiwilligen Helfer ist enorm und die Organisation lässt Viele hoffen.  Continue reading “Lagebericht aus “The Tent” – Vorbereitungen für einen Umzug” »

21. Oktober 2014 | Kommentieren


Münchenschau
Wer hat denn das da hingestellt?
von in Stadt

Mutlosigkeit, Langeweile, Einheitsgebäude … die (Wohn-)Gebäude, die in München in den letzten Jahren entstanden sind, genießen keine hohe Wertschätzung. Das Wort vom „Triumph der Schuhschachtel“ machte schnell die Runde. Was läuft falsch? Continue reading “Wer hat denn das da hingestellt?” »

30. September 2014 | Kommentieren


Münchenschau
Wohnsituation – München auf Platz 1
von in Stadt

Die GBI AG (Gesellschaft für Beteiligungen und Immobilienentwicklungen) hat das diesjährige Ranking zur Anspannung auf dem Immobilienmarkt für Studenten herausgegeben. Auf Platz 1 liegt, wie auch im letzten Jahr, München.  Continue reading “Wohnsituation – München auf Platz 1” »

30. September 2014 | Kommentieren


Münchenschau
Karl Richter – einsamer Schreihals im Wohnviertel
von in Stadt

In Freimann spielt sich der Münchner Stadtrat Karl Richter (BIA) als Retter der Anwohner auf. Ihm stellen sich ca. 100 Gegendemonstranten entgegen und auch von den Anwohnern will ihn keiner hier haben. Er bleibt alleine auf seiner eigenen Kundgebung. Continue reading “Karl Richter – einsamer Schreihals im Wohnviertel” »

20. August 2014 | 1 Kommentar


Münchenschau
Geschlossene Facebookgruppen und die Bayern Kaserne
von in Stadt

“Gegen das Asylheim an der Heidemannstraße” – So heißt eine Facebookguppe, die als Bürgerinitiative gegen die Bayernkaserne vorgehen wollen. Die Gruppe hat mittlerweile ca. 1000 Mitglieder. Sie berichten von Übergriffen auf ihre Kinder, von Verschmutzungen auf den Straßen. Was berechtigt ist, bis zu einem gewissen Grad . Aber der Großteil macht sich eher sorgen sich “von denen Seuchen zu holen”. Es herrscht eine Stimmung von Fremdenhass und Angst. Die Gruppenadministratoren versuchen zwar dagegen vorzugehen, aber die Geister, die sie riefen, lassen sich nicht mehr vertreiben. Ich habe mich in der Gruppe angemeldet und versucht ein bisschen dagegenzusteuern, wurde allerdings sofort angegriffen, in persönlichen Nachrichten beleidigt und nach ca. 8 Stunden wieder aus der Gruppe geworfen.

Foto: Wikipedia

Hier einige Stilblüten.

 

Foto: Facebook

 

Als ein Mitglied in einem längeren Beitrag vorschlägt, ob man nicht ein gemeinsames Bürgerfest veranstalten könnte, folgen die folgenden Aussagen:

Foto: Facebook

 

Foto: Facebook

Es geht die absurde Angst rum, sich mit Ebola und Tuberkulose anzustecken. Ständig fallen Wörter wie “verseucht”. Natürlich merkt man auch gerade an dem Vorschlag von Nachbarschaftsfesten, dass es auch Menschen in der Gruppe gibt, die sich nicht dem Rechtsruck in der Gruppe anschließen wollen. Diejenigen werden aber sofort massiv angegriffen oder lächerlich gemacht.

 

Der Gipfel war der Account Tobi Minga Oida. Er ist auch der Gründer einer neuen Gruppe mit fast gleichem Namen. Sie hat bisher 7 Mitglieder. Sie ist im Gegensatz zu “Gegen das Asylheim an der Heidemannstraße” öffentlich.

Foto: Facebook

 

Foto: Facebook

 

Muss wohl der neue Nationalstolz sein, den die Fussballweltmeisterschaft den Leuten beschert.

Solche Aussagen sind ein Straftatbestand und wir hoffen inständig, dass ein ordentlicher Shitstorm bei Facebook (zwinkerzwinker der geht an Euch) diese Gruppe wegfegt.

Hier noch der Beitrag vom Bayerischen Rundfunk über die “liberale” “wir sind doch nicht rechts”-Gruppe.

 

Danke für die Einblicke.

01. August 2014 | 1 Kommentar


Münchenschau
Kühles Nass. Erholungsgebiet mit Einschränkungen?
von in Stadt

Na, was treibt ihr so am Wochenende? Den Sommer genießen? Und wo? Vielleicht an der Isar zum Spazieren gehen, Radeln, in der Sonne brutzeln, Plantschen oder Grillen? (Eigentlich) okay, so lange man weiß, an welchen Flecken man all diese Dinge tun darf und wo man sie besser sein lassen sollte. Bei was man Ärger mit der Polizei bekommt und wo tatsächlich Gefahr für Leib und Leben besteht. Ein Überblick.

Continue reading “Kühles Nass. Erholungsgebiet mit Einschränkungen?” »

27. Juni 2014 | Kommentieren


Münchenschau
Azubi- und Studientage in München
von in

Dieses Wochenende starten die Azubi- und Studientage. Mit 8000 Besuchern ist sie eine der größten Messen ihrer Art.
Zahlreiche renommierte Arbeitgeber stellen ihre Ausbildungsangebote vor und werben um junge Kräfte. Continue reading “Azubi- und Studientage in München” »

18. März 2014 | Kommentieren


Münchenschau
Bank kündigt Münchnerin Konto. Aufgrund politischer Aktivitäten ihres Sohnes
von in Stadt

Wann darf eine Bank einen Kunden aufgrund seiner politischen Einstellung diskriminieren? Der Fall der Evelyn S. zieht gerade seine Kreise durch die Münchner Gazetten. Seit 45 Jahren war sie Kundin der Commerzbank. Nun wurde ihr ohne Nennung von konkreten Gründen das Konto gekündigt, weil ihr Sohn politisch aktiv ist. In der DKP. Grundlage für dieses Handeln der Commerzbank bietet das
BGH-Urteil XI ZR 22/12 , welches Privatbanken erlaubt ohne weitere Begründung, Geschäftsverhältnisse einseitig zu beenden. Continue reading “Bank kündigt Münchnerin Konto. Aufgrund politischer Aktivitäten ihres Sohnes” »

29. Januar 2014 | Kommentieren


Münchenschau
“Fremd”: Filmvorführung und -gespräch mit Regisseurin Miriam Fassbender
von in

Du stehst auf einem Platz mitten in einer fremden Stadt und um dich summen die Laute einer unbekannten Sprache wie stechende Insekten, es ist heiß, du hast Durst, keine Wechselstube gefunden und KANN MIR MAL BITTE JEMAND DEN STADTPLAN ERKLÄREN??!! Quengelnde Urlaubssituationen sind das, nichts, was wirklich schlimm ist und trotzdem, für einen kurzen Moment will man nur noch nach Hause.

Continue reading ““Fremd”: Filmvorführung und -gespräch mit Regisseurin Miriam Fassbender” »

20. August 2013 | Kommentieren


Münchenschau
Herr Ude, ich habe Ihnen geglaubt.
von in Stadt

München. Die Weltstadt mit Herz. Die Stadt, die Gesicht zeigt. Gegen Rassismus, Diskriminierung und Menschenfeindlichkeit. Allen voran Sie, Herr Oberbürgermeister. Ich habe Ihnen geglaubt.

Continue reading “Herr Ude, ich habe Ihnen geglaubt.” »

08. Juli 2013 | 8 Kommentare


Münchenschau
Sie werden wieder hungern
von in Stadt

Nach dem gewaltsamen Abbruch des Hungerstreiks von Asylbewerbern am Rindermarkt kritisiert der Bayrische Flüchtlingsrat die Lebensbedingungen für Asylbewerber in der Bundesrepublik, aber besonders in Bayern. „Wenn sich nichts ändert, werden Flüchtlinge wieder hungern oder anderweitig ihren Protest kundtun. Vielleicht nicht am Rindermarkt, dafür am Mariahilfsplatz, in Nürnberg oder sonst wo in Bayern“, prognostiziert Hubert Heinhold, Fachanwalt für Asylrecht, der eng mit dem Flüchtlingsrat zusammenarbeitet.

Continue reading “Sie werden wieder hungern” »

03. Juli 2013 | Kommentieren


Münchenschau
Alles aufs Spiel setzend
von in Stadt

Wahrhaftig um Leben und Tod geht es seit Samstag auf dem Rindermarkt. Bis zu 90 Flüchtlinge sind nach einer Demonstration für ihre Rechte und eine Anerkennung ihres Asylgesuchs in den Hungerstreik getreten. Seit Dienstag nehmen sie auch kein Wasser mehr zu sich, bereits 16 von ihnen sind kollabiert. Die Politik muss jetzt reagieren!

Continue reading “Alles aufs Spiel setzend” »

27. Juni 2013 | Kommentieren


Münchenschau
Das rechte Auge endlich Öffnen
von in Stadt

Seit Beginn des NSU Prozesses scheint sich rechte Gewalt in München zunehmend wieder zu normalisieren: Bündnisse aus Neo-Nazis verübten in April und Mai Vandalismus-Attacken gegen mehrere antifaschistische Projekte und Vereine sowie gegen die Anwältin eines der NSU-Opfer.

Das Bündnis gegen Naziterror und Rassismus ist alarmiert durch diese Entwicklungen und ruft daher heute um 19 Uhr auf dem Georg-Freundorfer-Platz zu einem gemeinsamen Statement gegen rechte Gewalt und vor allem auch gegen die Verharmlosung rechter Strukturen durch Staat und Behörden auf! Continue reading “Das rechte Auge endlich Öffnen” »

29. Mai 2013 | Kommentieren


Münchenschau
Gemeinsam gegen Naziterror
von in Stadt

Der NSU-Prozess läuft nun nach einem etwas holprigem Beginn. Doch die Gefahr von Rechts ist damit noch lange nicht gebannt: in den letzten Wochen kam es vermehrt zu nächtlichen Angriffen auf Gebäude, in denen linke Initiativen untergebracht sind. Mit einer antifaschistischen Demonstration am Mittwoch soll dagegen ein klares Zeichen gesetzt werden.

Continue reading “Gemeinsam gegen Naziterror” »

28. Mai 2013 | 3 Kommentare


Münchenschau
“Scheiß-Aktion der Nazis gegen Münchner Initiativen
von in Stadt

Seit Beginn des NSU-Prozesses verüben Unbekannte Anschläge auf Neonazi-Gegner. Fenster werden eingeworfen und mit Fäkalien, Farben und Eiern beschmiert. Die Betroffenen fühlen sich von der Polizei im Stich gelassen und rufen Münchens Bürger zu Solidarität auf.

Continue reading ““Scheiß-Aktion der Nazis gegen Münchner Initiativen” »

17. Mai 2013 | Kommentieren


Münchenschau
Spielplätze und Bäume statt Autos und Verkehr!
von in Stadt

Montagmorgen, 18.02.2013, 04:00 Uhr: Eine Gruppe von Leuten schleicht im Dunkeln über den Josephsplatz und klettert auf einen alten Ahornbaum. Trotz ihrer vielen und ungewöhnlichen Utensilien versuchen sie möglichst leise zu agieren. Sie sind Aktivisten von Robin Wood.

Continue reading “Spielplätze und Bäume statt Autos und Verkehr!” »

21. Februar 2013 | Kommentieren


Münchenschau
Mutmaßliche rechte Mörder in München
von in Stadt

10 tote Menschen – das ist die nüchterne Bilanz einer der schlimmsten Auswüchse rechten Terrors nach der Wiedervereinigung. Der “Nationalsozialistische Untergrund” (NSU) mordete rechter Ideologie folgend – und mit Unterstützung des Verfassungsschutzes – seit der Jahrtausendwende quer durch die BRD. Im April beginnt in München der Prozess gegen Beate Zschäpe und vier weitere mutmaßliche Rechtsterroristen.

Continue reading “Mutmaßliche rechte Mörder in München” »

01. Februar 2013 | Kommentieren


Münchenschau
Geschafft: München ist Klimaschutz-Hauptstadt
von in Stadt

Exklusive Eilmeldung: Stromausfall offenbar Münchens offizieller Beitrag zur Earth Hour 2012. Continue reading “Geschafft: München ist Klimaschutz-Hauptstadt” »

15. November 2012 | Kommentieren


Münchenschau
WELCOME EVERYBODY ON THE STREETS OF M
von in Stadt

Eine Stimme von der Strasse spricht:

Glauben Sie persönlich, gegen Obdachlosigkeit immun zu sein ? Es träfe Sie selbst wohl nie? Ein weit verbreitetes Vorurteil besteht in dem Mantra-artig wiederholten Postulat, wer nicht wolle, müsse in München nicht auf der Strasse leben.
Diesen Satz bekommt man jedoch hauptsächlich von institutionellen Personen zu hören. Er ist gleichermassen stigmatisierend für die Menschen auf der Strasse wie kompromittierend für diejenigen, die solches kundtun. Continue reading “WELCOME EVERYBODY ON THE STREETS OF M” »

07. November 2012 | Kommentieren


Münchenschau, Was machen wir heute?
Zu Gast in einer versponnenen Traumwelt
von in

Fünf Tage lang besiedeln elf junge internationale Künstlerinnen und Künstler Zimmer im idyllischen Hotel Mariandl in der Goethestraße und interpretieren sie neu. Der Hotelalltag wird durch das Projekt leicht verändert. Ausstellungsbesucher und Künstler sind in den Gängen unterwegs und gestalten bestimmte Räume komplett um. Auf den anderen Etagen geht der Hotelbetrieb weiter wie gewohnt. Das bildet sowohl für die Künstler in ihrem Schaffen, als auch für Besucher und Hotelgäste einen ganz besonderen Rahmen.

Continue reading “Zu Gast in einer versponnenen Traumwelt” »

10. Oktober 2012 | Kommentieren


Münchenschau, Warum tust du das?
Die Offline-Community
von in Kultur

Bewertungsportale gibt es im Internet in grosser Zahl. Doch meistens beschränkt sich deren Community auf den jeweiligen Internetauftritt, ein Austausch oder Treffen der Mitglieder im richtigen Leben findet dagegen kaum statt. YELP, eine in den Vereinigten Staaten überaus erfolgreiche Gemeinschaft hat nun den Sprung nach Deutschland gewagt und fordert die Konkurrenz von Qype und Co. heraus.

Continue reading “Die Offline-Community” »

25. September 2012 | Kommentieren