tagebook der Villa Stuck
Fussball und Kunst? Kein Problem für FRIDAY LATE
von in tagebooks

Diesen Freitag ist es wieder so weit und die Villa Stuck geht mit FRIDAY LATE in die Nachspielzeit. Wie immer ist der Eintritt am ersten Freitag des Monats während der zusätzlichen Abendöffnung von 18 bis 22 Uhr frei. Continue reading “Fussball und Kunst? Kein Problem für FRIDAY LATE” »

02. Juli 2014 | Kommentieren


tagebook der Villa Stuck
Manuel Neuer, ein Engel oder ein Skiflieger? — Regina Schmeken in der Villa Stuck
von in tagebooks

Regina Schmeken spricht über die Möglichkeiten der Fotografie, die Schönheit des Fußballs wahrzunehmen. Continue reading “Manuel Neuer, ein Engel oder ein Skiflieger? — Regina Schmeken in der Villa Stuck” »

23. Juni 2014 | Kommentieren


tagebook der Villa Stuck
Der Stachel des Skorpions in der Villa Stuck
von in tagebooks

Das Künstler-Duo M+M hatte die Idee, den surrealistischen Filmklassiker »L’Âge d’or« von Luis Buñuel neu zu interpretieren. Gemeinsam mit fünf anderen Künstlern und Künstlergruppen wurde ein Ausstellungs-Parcours geschaffen, der die Besucher auf bequemen Kinosesseln mit vollkommen unterschiedlichen Filmstilen konfrontiert. Continue reading “Der Stachel des Skorpions in der Villa Stuck” »

10. Mai 2014 | Kommentieren


tagebook der Villa Stuck
‘Gute Aussichten’ holt junge Fotografie in die Villa Stuck
von in tagebooks

Seit Montag wird in der Villa Stuck fleißig an der Ausstellung »gute aussichten – junge deutsche fotografie« gearbeitet. Das Projekt für Nachwuchsförderung macht seit 2004 in einem jährlichen Wettbewerb auf neue deutsche Fotografen in Deutschland aufmerksam. Continue reading “‘Gute Aussichten’ holt junge Fotografie in die Villa Stuck” »

09. April 2014 | Kommentieren


tagebook der Villa Stuck
Hinter den Kulissen: “Der Stachel des Skorpions”
von in tagebooks

Am Donnerstag, den 27. März, 19 Uhr ist Vernissage der mit Spannung erwarteten Ausstellung “Der Stachel des Skorpion”. M+M wandeln gemeinsam mit Künstlern wie Tobias Zielony, Chicks on Speed, Keren Cytter, Julian Rosefeldt und 
John Bock auf den cineastischen Spuren von Luis Buñuel. In den vergangenen Wochen haben M+M mit dem Team der Villa Stuck Teile unseres Museums in einen Kinosaal verwandelt. Christoph Ziegler von mucbook hat die Aufbauarbeiten begleitet. Continue reading “Hinter den Kulissen: “Der Stachel des Skorpions”” »

26. März 2014 | Kommentieren


tagebook der Villa Stuck
RICOCHET #8 FRIDAY LATE ARTIST TALK – Jan Paul Evers in der Villa Stuck
von in tagebooks

Im Rahmen der Ausstellungsreihe RICOCHET zeigt die Villa Stuck bis 23. März 2014 Arbeiten des Künstlers Jan Paul Evers. Dabei solltet ihr aber nicht bis Ende März warten: Diesen Freitag führt der Künstler die Besucher persönlich durch die Ausstellung. Continue reading “RICOCHET #8 FRIDAY LATE ARTIST TALK – Jan Paul Evers in der Villa Stuck” »

04. März 2014 | Kommentieren


tagebook der Villa Stuck
UNIKATE AUS DER DIGICAM – VERNISSAGE RICOCHET #8 MIT JAN PAUL EVERS
von in tagebooks

In der Ausstellungsreihe RICOCHET zeigen wir bis 23. März 2014 Arbeiten des Künstlers Jan Paul Evers. Es ist die erste museale Einzelausstellung des 1982 in Köln geborenen Künstlers. Continue reading “UNIKATE AUS DER DIGICAM – VERNISSAGE RICOCHET #8 MIT JAN PAUL EVERS” »

17. Januar 2014 | Kommentieren


tagebook der Villa Stuck
Stuck-Stück IV: Willkommen im Empfangssalon
von in tagebooks

Wegen seines Materialreichtums wurde der Empfangssalon schon zu Franz von Stucks Zeiten von der Presse als der prächtigste Raum seiner Villa gefeiert. Im vierten Teil der Serie Stuck-Stücke erfahren wir von Sammlungsleiterin Margot Th. Brandlhuber warum dieser außergewöhnliche Raum wohl jeden Besucher in seinen Bann zieht. Continue reading “Stuck-Stück IV: Willkommen im Empfangssalon” »

12. Januar 2014 | Kommentieren


tagebook der Villa Stuck
Stuck-Stück III: das Bild mit dem feurigen Blick
von in tagebooks

Kaum betritt man den Speisesaal unserer Historischen Räume, so fühlt man sich irgendwie beobachtet.

Man schaut zu seiner Rechten, und schon entdeckt man, wieso: Franz von Stuck höchstpersönlich, in einem Selbstportrait im Alter von 35 Jahren, betrachtet einen mit seinem lebhaften, feurigen Blick. Continue reading “Stuck-Stück III: das Bild mit dem feurigen Blick” »

28. November 2013 | Kommentieren


tagebook der Villa Stuck
Showtime: Im Tempel des Ich
von in tagebooks


Die Zeit ist davongeflossen, der große Moment gekommen – unsere neue Ausstellung “Im Tempel des Ich – das Künstlerhaus als Gesamtkunstwerk – Europa und Amerika 1800-1948″ eröffnete letzte Woche erstmals ihre Pforten. In ihr laden rund zwanzig Künstlerhäuser aus aller Welt unsere Besucher ein, diese Form von Gesamktunstwerk zu erkunden. Continue reading “Showtime: Im Tempel des Ich” »

28. November 2013 | Kommentieren


tagebook der Villa Stuck
Stuck-Stück II: unser Neuankauf “Herkules und die Hydra”
von in tagebooks

Zum ersten Mal nach hundert Jahren kehrt es zurück an den Ort seiner Entstehung und wird erstmals auf Dauer in der Öffentlichkeit sichtbar sein. “Herkules und die Hydra”, ein großflächiges Hauptwerk Franz von Stucks, dass der Künstler 1915 zum Ausbruch des Ersten Weltkrieges malte, wurde in einer blitzschnellen Aktion dank der Unterstützung vieler Förderer von der Landeshauptstadt München erworben. Continue reading “Stuck-Stück II: unser Neuankauf “Herkules und die Hydra”” »

31. Oktober 2013 | Kommentieren


tagebook der Villa Stuck
Stuck-Stück I: der Wächter des Paradieses
von in tagebooks

Nun ist der Sommer wieder rum – und weg sind sie wieder, unsere Gäste: Richard Jackson mit seinem lauten Actionpainting sowie die zarten Zeichnungen Anna Barriballs. Gomma war auch bei uns, mit großer Elektroparty im Anhang, und sogar eine Kinderfeier mit Countrymusik und Luftballonskonnte nicht fehlen. Continue reading “Stuck-Stück I: der Wächter des Paradieses” »

23. Oktober 2013 | 1 Kommentar


tagebook der Villa Stuck
So viel Gomma in der Villa
von in tagebooks


Es hat gekracht, gebebt, getanzt, was das Zeug hielt. Und zwar die ganze Villa.
Sollte es ja auch: Richard Jackson, seine Malmaschinen, die meterlangen Wandmalereien, Rauminstallationen und Zeichnungen – all das verlässt und wieder. Das konnte nicht ohne ganz großes Feiern passieren. Continue reading “So viel Gomma in der Villa” »

15. Oktober 2013 | Kommentieren


tagebook der Villa Stuck
Wieder Gomma in der Villa
von in tagebooks

Er kam mit viel Lärm und noch lauter verabschiedet er sich. Der Amerikanische Maler Richard Jackson stellte mit seiner Ausstellung “Ain’t Painting a Pain” die Villa auf den Kopf – wenn er nun geht, dann sollen die Wände beben. Elektrolabel Gomma garantiert dafür.

Continue reading “Wieder Gomma in der Villa” »

08. Oktober 2013 | Kommentieren


Kunst, tagebook der Villa Stuck
Richard Jackson: der Mann, die Frau. Und diese Trichter.
von in Feiern & Kultur, tagebooks

Da stehen sie, splitternackt, mitten in den Historischen Räumen, und schockieren die Besucher.

Sie, in sattem Pink, im Raucherzimmer der Männer. Er, strahlend in Blau, in der Frauenbibliothek. Kopfüber. Und ja, der Trichter steckt genau dort, wo man ihn nicht sehen möchte.

Richard Jacksons Upside Down Man und Upside Down Woman stehen nicht nur selbst auf dem Kopf, sie stürzen, ähnlich wie es die Wall Paintings mit der Malerei tun, jegliche Konvention der Körperdarstellung um.

Kurator Dennis Szakacs erklärt uns im Podcast, was es mit den beiden provokanten Werken auf sich hat.
Continue reading “Richard Jackson: der Mann, die Frau. Und diese Trichter.” »

04. Oktober 2013 | 1 Kommentar


tagebook der Villa Stuck
Mit uns spätmachen: Friday Late
von in

Laue Nächte genießen, Musik hören, grillen unterm Sternenhimmel: das ist Sommer, und das möchten wir mit euch gemeinsam auch mal machen. Darum gibt es am kommenden Freitag einen ganz besonderen Friday Late: Zum Anlass der neu eröffneten Ausstellung des amerikanischen Künstlers Richard Jackson wird es ein amerikanisches BBQ geben, während die Münchner DJs Kill The Tills für exzellente musikalische Verpflegung sorgen wird. Continue reading “Mit uns spätmachen: Friday Late” »

01. August 2013 | Kommentieren


Kunst, tagebook der Villa Stuck
Achtung, Farbspritzer: Richard Jackson ist da!
von in Feiern & Kultur, tagebooks

Es spritzt, knallt, explodiert. Und vor allem: Farbe ist überall.
Seit Richard Jackson – mit seinen fünf Containern voller Kunst, Maschinerie und Farbkübeln – in der Villa Stuck angekommen ist, rettet sich niemand mehr vor herumfliegenden Farbklecksen.
Mit »Ain’t Painting a Pain« (»Ist die Malerei nicht eine Qual«) zeigt das Museum Villa Stuck die erste Retrospektive des amerikanischen Malers.
Continue reading “Achtung, Farbspritzer: Richard Jackson ist da!” »

26. Juli 2013 | Kommentieren


Kunst, tagebook der Villa Stuck
Federleichtes aus dem Bleistift. Anna Barriball. Ricochet. #Showtime
von in Feiern & Kultur, tagebooks

Ricochet – der Abprallschuss, der Querschläger, der Aufprall. Und doch geht es diesmal ganz leise zu in den Räumen des zweiten Obergeschoss.

Leise, wie man auf Laub spaziert, oder vor einem Kamin sitzt und ins Feuer schaut.  Leicht, wie ein hauchdünnens Blatt Papier, dünn wie eine gezeichnete Linie, vorsichtig, wie ein Blick durch ein fremdes Fenster.

Anna Barriball bewegt sich so, zart und sanft, auf der Suche nach ihren Ways through– nach Möglichkeiten, Wahrnehmung zu erweitern und Dinge hinter der Oberfläche sichtbar zu machen. Continue reading “Federleichtes aus dem Bleistift. Anna Barriball. Ricochet. #Showtime” »

05. Juli 2013 | Kommentieren


Fengel'scher Bildatlas, Kunst, tagebook der Villa Stuck
Ein neuer Anfang: On Photography
von in Feiern & Kultur, tagebooks

Der vergangene Late Friday war seines Namens wirklich würdig: Es war ein richtiger Freitags-Feier-Abend. Denn die Veröffentlichung von Martin Fengels Künstlerbuch “On Photography” wurde gebührend zelebriert: mit Musik, Künstler-Prominenz und verzierten Weißbiergläsern. Continue reading “Ein neuer Anfang: On Photography” »

11. Juni 2013 | Kommentieren


Fengel'scher Bildatlas, tagebook der Villa Stuck
Wenn “Wachs” wächst: der Fengel’sche Bildatlas wird zum Künstlerbuch
von in Feiern & Kultur

Es ist soweit: der Fengel’sche Bilderatlas ist vollendet. Er ist erwachsen geworden, uns sozusagen entwachsen, und verlässt bald zwischen zwei Buchdeckeln das Museum, um hinaus zu ziehen, in die Wohnzimmerregale der Fengel-Fans. “On Photography”, ein Künstlerbuch von Martin Fengel, wird am kommenden Freitag bei uns in der Villa vorgestellt. Continue reading “Wenn “Wachs” wächst: der Fengel’sche Bildatlas wird zum Künstlerbuch” »

04. Juni 2013 | Kommentieren


Kunst, tagebook der Villa Stuck
Wenn’s Hooligans und Punks ins Museum schaffen…
von in Feiern & Kultur, tagebooks

…muss wohl wieder Ricochet sein!

Diesmal präsentiert die Ausstellungsreihe den Bochumer Künstler Martin Brand. Continue reading “Wenn’s Hooligans und Punks ins Museum schaffen…” »

30. April 2013 | Kommentieren


Kunst, tagebook der Villa Stuck
Erst lauschen, dann angreifen.
von in Feiern & Kultur, Macht & Geld, tagebooks

In der Villa Stuck werden neuerdings unsere Besucher mitten beim Kunstwerk-Gucken angegriffen. Natürlich aber erst nach aufmerksamem Spionieren und Belauschen. Continue reading “Erst lauschen, dann angreifen.” »

17. April 2013 | Kommentieren
Kunst, tagebook der Villa Stuck
Kunst – mal auf einfach!
von in Feiern & Kultur, tagebooks

Kunst kann manchmal schwer zu verstehen sein – darum machen wir’s uns mal ganz einfach und fragen Leute, die mehr darüber wissen als wir. “Artists on the Blog” heißt unsere neue Serie: ein Kunstwerk, eine Stimme, und schon ist man in drei Minuten ein Stückchen schlauer geworden! Continue reading “Kunst – mal auf einfach!” »

30. März 2013 | Kommentieren


Kunst, tagebook der Villa Stuck
Theaterträume in der Villa Stuck
von in Feiern & Kultur, tagebooks

Die Überwindung der Grenze zwischen Kunst und Leben – dieses Ziel hatte sich Theatervisionär und Architekt Frederick J.Kiesler für sein lebenslanges Schaffen gesetzt. Seine Retrospektive wurde am 20. März mit großem Andrang eröffnet. Und für unsere Rubrik “Showtime” haben wir eine neue Slideshow mit Kommentaren der Kuratorin Barbara Lesák- auf dem Blog der Villa Stuck zu sehen!
Continue reading “Theaterträume in der Villa Stuck” »

25. März 2013 | Kommentieren


tagebook der Villa Stuck
“Jede Kette ist ein Hintern”
von in tagebooks

Dem Künstler das Wort: Herr Heuser, warum machen Sie Schmuck aus Menschenfett?

Zugegeben: Kunst ist manchmal echt nicht leicht zu verstehen. Darum fragen wir in unserer neuen Rubrik “Artists on the Blog” einfach den Künstler selber. Continue reading ““Jede Kette ist ein Hintern”” »

18. März 2013 | Kommentieren


Kunst, tagebook der Villa Stuck
Schmuckes Glitzern in der Villa
von in Feiern & Kultur

Perlenketten aus Muttermilch, Gallensteine in kristallener Fassung, Broschen aus Kuhdarm und vergoldetem Menschenhaar… Nein, es geht hier nicht um Frankensteins kleines Schmuckatelier, sondern um die neue Sonderausstellung in der Villa Stuck. Continue reading “Schmuckes Glitzern in der Villa” »

10. März 2013 | Kommentieren
tagebook der Villa Stuck
Ein Jahr lang Geburtstag feiern!
von in

Die Residenz ruft, die Villa antwortet. Das Residenzmuseum München veranstaltet eine Kultur-Blogparade 2013 zum Thema “Der Blick hinter die Kulisse – unser Arbeitsalltag”. Michael Buhrs lüftet den Vorhang und erzählt, was die Münchner im Jahr von Franz von Stucks 150. Geburtstag im Museum Villa Stuck erwarten dürfen. Continue reading “Ein Jahr lang Geburtstag feiern!” »

12. Februar 2013 | 2 Kommentare


tagebook der Villa Stuck
Sebastian Huber über Martin Fengel #18
von in tagebooks

Sebastian Huber, Chefdramaturg und Stellvertretender Intendant am Residenztheater hat sich das Bild der Woche angesehen. Und seine Gedanken über den Bildausschnitt in wundervoll anna-blumige Verse gegossen. Lesen! Continue reading “Sebastian Huber über Martin Fengel #18” »

29. Oktober 2012 | Kommentieren


Gute Sache, tagebook der Villa Stuck
Freiheit, Ramadan und Smartphones
von in Feiern & Kultur

Wenn jugendliche Flüchtlinge mit jungen Deutschen zusammen Videokunst machen, entsteht unweigerlich eine vielversprechende, vielfältige Mischung aus Bildern, Eindrücken und Erfahrungen.
Im Rahmen des integrativen Medienprojekts Kontaktlinse in der Villa Stuck konnten unbegleitete minderjährige Flüchtlinge zusammen mit deutschen Schülern mit Videokunst ihre Ideen verwirklichen und das zum Ausdruck bringen, was sie bewegt. Die Ergebnisse wurden am Montag vorgestellt. Continue reading “Freiheit, Ramadan und Smartphones” »

31. Juli 2012 | Kommentieren


tagebook der Villa Stuck
Recht surreal aber ziemlich echt
von in tagebooks

Der japanische Architekt Terunobu Fujimori gilt als erster surrelaer Architekt. Er baut mit Vorliebe Gebäude aus formbarem Naturmaterial. Im Garten der Villa Stuck ist im Vorfeld seiner ersten Werkschau in Deutschland ein seltsames Baum-Stelzen-Roll-Kugelhaus entstanden – aber noch verhüllt. Wir haben vorab ein paar Bilder.
Continue reading “Recht surreal aber ziemlich echt” »

16. Mai 2012 | Kommentieren