Kultur, Was machen wir heute?

Chinesische Literatur

Letzte Artikel von Manuel Liebig (Alle anzeigen)

220px-Liao_Yiwu_2010_Cologne

Zum ersten Mal ist der Geschwister-Scholl-Preisträger beim Literaturfest München zu Gast: alle Literaturfestbesucher können Liao Yiwu am morgigen Dienstag um 19.00 Uhr im Alten Rathaussaal erleben. Im Gespräch mit Prof. Dr. Fröhlich von der Universität Erlangen kann man mehr über den mutigen Autor erfahren.

Passagen aus dem preistragenden Buch „Für ein Lied und hundert Lieder. Ein Zeugenbericht aus chinesischen Gefängnissen“ geben Einblick in seine Prosa – gelesen von Axel Milberg und musikalisch begleitet von Liao Yiwu. Die Gedichte, die auf Chinesisch und Deutsch rezitiert werden, lassen erahnen, mit welcher Leidenschaft der verfolgte Schriftsteller schreibt.

15. November 2011 um 19 Uhr im Alten Rathaus
Ein Abend mit Liao Yiwu

Lesung, Rezitation, Musik und Gespräch

Deutsche Lesung: Axel Milberg

Moderation: Prof. Dr. Thomas Fröhlich, Erlangen

Eintritt: 5.-/erm. 3.- Euro

Karten-Vorverkauf bei München Ticket, Restkarten an der Abendkasse

Der Geschwister-Scholl-Preis wird Liao Yiwu am 14. November 2011 für sein Buch „Für ein Lied und hundert Lieder“ verliehen. Das Manuskript dieses erschütternden, wilden und mitreißenden Buches wurde von den chinesischen Behörden mehrmals beschlagnahmt – und so musste Liao Yiwu es mehrmals schreiben. „Liao Yiwus epischer, drastischer Bericht handelt von der Brutalität und Absurdität willkürlicher staatlicher Repression. Die Auszeichnung gilt aber nicht allein dem persönlichen Schicksal des Autors, der wie andere verfolgte Künstler seines Landes vielfach einer existentiellen Unterdrückung ausgesetzt war. Vielmehr unternimmt es Liao Yiwu in seiner starken, mal illusionslosen, mal bildreichen Sprache, allen Erniedrigten Chinas eine Stimme zu geben. Der Schriftsteller kämpft einen literarischen Kampf für die Wiederherstellung der Menschenwürde – er ist ein großer Künstler und ein mutiger Chronist zugleich“, heißt es in der Begründung der Jury.

Alle Informationen zum Geschwister-Scholl-Preis finden Sie unter www.geschwister-scholl-preis.de

Foto: Wikipedia

Ähnliche Artikel

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons

Das neue MUCBOOK Magazin #8

Wow, München!
Wie Kreative unsere Stadt verändern.

Bestellen unter:
habenwollen@mucbook.de
oder im Abo abo@mucbook.de

E-MAIL SCHREIBEN, BRIEFKASTEN ÖFFNEN UND DANN IN MÜNCHENS VERGANGENHEIT, GEGENWART UND ZUKUNFT SCHAUEN!
Preis: 4 Euro
zzgl. €1 Versandkosten

MUCBOOK – Das Münchner Stadtmagazin