eat&style
Aktuell, Leben, Lecker

Appetit bekommen auf dem eat&STYLE Foodfestival 2017

Es ist kurz vor eins und langsam füllt sich der Gesellschaftsraum in der Bräuhausstraße 8 mit hungrigen Journalisten. Sie alle sind der Einladung des eat&STYLE Foodfestivals zum Presselunch gefolgt. Auch MUCBOOK konnte sich das nicht entgehen lassen.

Ganz im Ernst: Tolles Essen! Da sind wir doch sofort dabei.

Also sitze ich hier mit knurrendem Magen und warte darauf, dass es los geht. Doch bevor der kulinarische Teil startet, gibt es erstmal Infos zum Food-Festival, das vom 27. bis zum 29. Oktober im Zenith stattfindet, und die machen Appetit auf mehr.

„So schmeckt deine Stadt“

Dieses Jahr wird es einen neuen großen Bereich auf der eat&STYLE geben, das „Stadtmenü“. Hier werden zehn Münchner Restaurants ihre Küchen präsentieren. Unter anderem sind die Brasserie Colette, Der Gesellschaftsraum und das SIGGIS am Start bzw an der Herdplatte. Das „Stadtmenü“ wird parallel zur eat&STYLE im Kohlebunker stattfinden.

eat&Style

Kerngedanke hinter dieser neuen Area ist es, den Gästen eine Möglichkeit zu geben sich „durch ihre Stadt zu essen“. Die zehn Restaurants werden in Pop-Up Küchen vor Ort jeweils ein „Signature Dish“ präsentieren, das den individuellen Stil der einzelnen Küchen unterstreichen soll. So können die BesucherInnen die Restaurants mit ihren Teams und ihrer Philosophie kennenlernen. Damit man dort möglichst viel ausprobieren kann, ist der Preis für ein „Signature Dish“ auf 5 Euro festgelegt.

Marktplatz für regionale Manufakturen

Wie schon im letzen Jahr bietet der Marktplatz Austellungsfläche für handwerklich hergestellte Delikatessen zum Testen und Kaufen. Hier findet man alles, von Omas Rinderknochenbrühe bis zu fassgelagerten Cocktails. Ein besonders Augenmerk liegt hier auf regionale Aussteller. Mit dabei sind zum Beispiel Endlich wos Gescheid’s aus Unterhaching und HEILAND Liqueur aus Nandlstadt.

Neben den Verköstigungsareas zum Probieren und Flanieren, wird es viele Workshops geben, bei denen die BesucherInnen selbst den Kochlöffel schwingen dürfen. Bei den Miele Küchentricks und der Miele Backstube lernt man Tipps und Tricks von zahllreichen Experten.

Wie schon im letzten Jahr wird es auch Workshops zur Sous-Vide Küche geben. Sous-was? Sous-Vide, das ist die ganze hohe kulinarische Kunst. Hierbei werden die einzelnen Zutaten in Vakuumbeuteln bei konstant niedriger Temperatur über einen langen Zeitraum im Wasserbad gegarrt, so dass sie letzten Endes ohne Geschmacksverlust zusammen serviert werden können.

eat&style

Ein all-time Favorit firmiert dieses Jahr unter neuem Namen: aus dem Walk of Coffee wurde das Coffee Lab. Experten aus der wunderbaren Welt des Kaffees verraten hier Tipps und Tricks – egal ob French Press, Filter oder Siebträger.

Wer nach der Wiesn ersteinmal Abstand zum Bier sucht, der findet in der wine&STYLE Area Ablenkung. Von internationalen bis zu regionalen Weinen aus allen Anbaugebieten Deutschlands sind hier alle vertreten. Master-Sommelière Romana Echensperger ist die Expertin vor Ort und wird Vortäge zu Wine-Food Kombinationen halten.

So nach all den Infos und den tollen Essensbildern, gibt es jetzt auch endlich was zu essen für die armen Journalisten im Gesellschaftssraum:


Alle Infos zum Mitschreiben:

Was? eat&STYLE – Deutschlands größtes Food-Festival
Wann? 27. bis 29. Oktober
Wo? Zenith
Karten? Tageskasse 15€, Vorverkauf 14€


Beitragsbilder: ©eat&STYLE

1Comment
  • Tamur Wiebke
    Posted at 18:07h, 05 November

    Geiler Artikel

Post A Comment

Das neue MUCBOOK Magazin #8

Wow, München!
Wie Kreative unsere Stadt verändern.

Bestellen unter:
habenwollen@mucbook.de
oder im Abo abo@mucbook.de

E-MAIL SCHREIBEN, BRIEFKASTEN ÖFFNEN UND DANN IN MÜNCHENS VERGANGENHEIT, GEGENWART UND ZUKUNFT SCHAUEN!
Preis: 4 Euro
zzgl. €1 Versandkosten

MUCBOOK – Das Münchner Stadtmagazin

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons