Aktuell, Kultur, Was machen wir heute?

Riot Days: Pussy Riot kommt im Januar in die Muffathalle

Juliane Becker

Juliane Becker

Theaterwissenschaftlerin, Katzenfreundin und Journalistin. Schreibt bei mucbook über Theater, Konzerte und eigentlich alles, was irgendwie mit Kultur zu tun hat.
Juliane Becker

Pussy Riot, das waren doch diese…? Genau, das sind feministische Künstlerinnen aus Russland, die mit ihrem „Punk-Gebet“ in der Christ-Erlöser-Kathedrale in Moskau und dem darauf folgenden Prozess weltweit berühmt wurden. 41 Sekunden Performance führten zu 16 Monaten im russischen Straflager. In ihrer rebellischen und ungemein kraftvollen Konzert-Performance RIOT DAYS erzählt Gründungsmitglied Maria Alyokhina vom Leben als politische Performerin in Russland – am 20. Januar 2018 in der Muffathalle.

Schnell, laut und voller unbändiger Energie: In ihrer rebellischen Punk-Konzert-Performance Riot Days erzählt Maria Alyokhina gemeinsam mit drei Mitstreitern von ihrem Werdegang als Performerin und vom Russland unter Wladimir Putin. Die Zuschauer bekommen das „Punk-Gebet“ aus der Christ-Erlöser-Kathedrale zu hören, erfahren von dem Prozess und der Haft im sibirischen Gefangenenlager. Sprechgesang musikalisch untermauert mischt sich mit Lesung, Film- und Videoaufnahmen.

Am Ende hängt die Frage in der Luft: „Sind wir wirklich frei?“


In aller Kürze:

Samstag, 20. Januar 2018

Pussy Riot Theatre presents Riot Days  – Konzert-Performance

Einlass 19.30 Uhr / Beginn 20.30 Uhr, VVK € 28 / AK € 34 / Ort: Muffathalle

Aftershowparty im Café

 


Bildquelle: Denis Senyalov

No Comments

Post A Comment

Das Heft über die Münchner Stadtviertel

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons