ation-fun-adrenalin-aktivitaeten-muenchen
Aktuell, Die 10 wirklich besten..., Kolumnen, Leben, Sport, Stadt

Action & Adrenalin: die 10 (wirklich) besten Aktivitäten in München

Sophia Hösi

Sophia Hösi

Obligatorische Redaktionsschwäbin (wir sind überall)
Wahlmünchnerin seit 2013, zu finden irgendwo zwischen Ostbahnhof und Sendlinger Tor, wahrscheinlich an der Isar.
Sophia Hösi

Aufgemerkt, Adrenalin-Junkie! Du hältst es schon nach fünf Minuten Sitzen nicht mehr aus, weil du zu hibbelig wirst? Kein Berg ist dir zu steil? Du bist neugierig, wie man es sonst nur von hyperaktiven Hundewelpen kennt? Dein größtes Problem: Du sitzt in München fest.

Kein Problem: Hier sind 10 Action-Aktivitäten, die sogar dich müde bekommen – und zwar bei allen Wetterlagen.

1. Zeltdachtour auf dem Olympiastadion

Welcher Ort in München lädt mehr zum Klettern ein, als das Dach des Olympiastadions? Zum Glück geht das auch, ganz hochoffiziell und mit Guide: Die Zeltdachtouren finden mittlerweile regelmäßig statt, sogar romantisch bei Sonnenuntergang oder – für die ganz Mutigen – mit Stirnlampe bei Nacht. Gemeinsam mit einer Gruppe erklimmst du das Dach über dem Stadion und kannst dich entscheiden, ob du den regulären Abstieg wählst oder dich vom Dach per Seilrutsche abseilst. Nebenbei hast du natürlich auch eine tolle Aussicht über den Olympiapark.

Zeltdachtouren im Olympiastadion

2. Bubble Soccer bei Bad Aibling

Purzelbaum 2.0 #theyseemerollin #bubblesoccer #sporty #purzelbaum #kugeln #fun #sport

A post shared by Steffi (@misssunshiine) on

Beim Bubble Soccer steckst du mit dem Oberkörper in einer großen Blase, ähnlich einem übergroßen, durchsichtigen Badeball. So ausgestattet, wird dann Fußball gegeneinander gespielt und natürlich getacklet was das Zeug hält. In der Soccarena kann man abgesehen davon auch ganz normalen Hallenfußball spielen (aber das wäre ja langweilig).

Bubble Soccer, Pettenkoferstraße 16, 83052 Bruckmühl

3. Klettern in Thalkirchen

https://www.instagram.com/p/BeS_yZCn3EO/

In Thalkirchen kannst du dein inneres Äffchen rauslassen: Das Kletter- und Boulderzentrum vom DAV bietet eine breite Auswahl an Kursen für Einsteiger und Fortgeschrittene mit unterschiedlichen Wänden und Routen – sogar draußen kannst du klettern. Weitere Kletterhallen gibt es außerdem in Freimann, am Ostbahnhof oder in Neuaubing. Was übrigens viele nicht wissen: frei zugängliche Boulderwände gibt es in München zum Beispiel im Hirschgarten.

4. Tauchen in Erding

Du wolltest schon immer mal Tauchen lernen, aber bis zum Urlaub ist es noch lange hin? Probier es mal in Erding: Die Tauchschule U-49 bietet hier die Möglichkeit, einen Tauchschein zu machen. Das ganze passiert einmal Indoor in den Pools und dann Outdoor, zum Beispiel im Echinger Weiher. Die Ausrüstung kannst du vor Ort ausleihen.

Tauchschule U-49, Dorfstraße 15a, 85445 Aufkirchen/Obererding

5. Wakeboarden in Aschheim

https://www.instagram.com/p/BUcYXOEj1u1/

Du denkst, Wakeboarden kann man höchstens am Gardasee? Da hast du wohl Aschheim vergessen – hier kannst du bequem am Seilzug über den See düsen. Solltest du lieber Skifahren, kannst du dich natürlich auch an Wasserski versuchen. Die nötige Ausrüstung gibt’s vor Ort.

Wasserskipark Aschheim, Am Eventpark 30, 85609 Aschheim

6. Air Hop in der Ingolstädter Straße

https://www.instagram.com/p/Bd2cwhJFSc1/

Beim AirHop erwartet dich eine Trampolinlandschaft, wie du sie dir in deinen kühnsten Träumen nicht vorstellen konntest: Schaumstoffgruben und natürlich Trampolins, soweit das Auge reicht. Für größere Gruppen gibt es  Gruppentarife.

AirHop Trampolinpark, Ingolstädter Straße 172, 80939 München

7. Tütenrutschen oder Sommerrodeln

Jetzt im Winter ist der perfekte Zeitpunkt für Schneespaziergänge gekommen, aber mit Action hat das wenig zu tun. Pack doch einfach bei deiner nächsten Tour durch den Englischen Garten eine Plastiktüte ein. Am Monopteros kann man wunderbar den Buckel runterrutschen. Sollte das Wetter nicht rodeltauglich sein, gibt es im Münchner Umland einige Sommerrodelbahnen, dann musst du nicht auf den Schnee warten.

8. Schnitzeljagd durch die Stadt

Schon bei Kindergeburtstagen war sie immer das Highlight schlechthin: die Schnitzeljagd. Und nur weil man aus dem Kindergeburtstags-Alter rausgewachsen ist, heißt das ja nicht, dass man auf eine Schnitzeljagd verzichten muss. Im Olympiapark gibt es zum Beispiel organisierte Schnitzeljagden, oder ihr geht mit der Geocaching-App auf eine etwas anspruchsvollere Jagd. Die Königsklasse wäre natürlich eine selbst ausgedachte Schnitzeljagd durch die Innenstadt, egal ob als Idee für einen ausgefallenen Junggesellenabschied oder als Geburtstagsüberraschung.

9. Ausbrechen bei Escape the Room

Escape Games, bei denen du gemeinsam mit Freunden, deinem Date oder Kollegen Rätsel lösen musst, um aus einem Raum auszubrechen, sind mittlerweile sehr beliebt. Deshalb ist die Auswahl unterschiedlicher Szenarien in München sehr groß. Ob Geisterschloss, Labor eines verrückten Wissenschaftlers, oder für die etwas hartgesotteneren das Horror-Spezial-Räume: hier, hier oder hier wirst du bestimmt fündig.

10. Zentraler Hochschulsport im Olympiazentrum

https://www.instagram.com/p/BT7IHr7Fpmo/

Du bist noch Student und dein Budget ist dementsprechend knapp? Informier dich doch über die Angebote des Zentralen Hochschulsports. PZum Semesterbeginn werden die Marken an der Uni verkauft, wenn du da nicht pünktlich bist, kannst du sie auch im Olympiazentrum organisieren. Mit den Marken kannst du auf jeden Fall am günstigen Sportangebot teilnehmen. Und wenn du schnell bist, bekommst du auch noch einen Platz bei den beliebten Ski- oder Segelkursen.

 

Solltest du generell eher eine Couch-Potato und jetzt schon vom Lesen erschöpft sein, schau dir doch mal HIER unsere Tipps für entspannte Momente in München an.

(Die Reihenfolge der Liste hat übrigens nichts mit einer Bewertung zu tun, wir finden alles gleich gut!)


Beitragsbild: Sebastian Voortman, Pexels

No Comments

Post A Comment

Das Heft über die Münchner Stadtviertel

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons