royal-healthy-slices-hohenzollernplatz
Aktuell, Leben, Lecker

Das Royal Healthy Slices: Georgisch-griechischer Imbiss am Hohenzollernplatz

Neben mir schläft ein Besoffener seinen Rausch aus, Mütter unterhalten sich, der Brunnen, an dem kreischende Kinder mit dem Wasser spielen, plätschert etwas weiter weg – ein typischer Nachmittag am Hohenzollernplatz. Beziehungsweise, das waren die Nachmittage dort, denn seitdem Herakles Lontaritze mit seiner Mutter den georgisch-griechischen Imbiss Royal Healthy Slices eröffnet hat, sieht man außerdem noch etwas: mampfende, zufriedene Gesichter. Auf dem Schoß ein rundes Holzbrett.

Chadjapuri, Lobiani? Oder doch lieber Briam?

Hohenzollernplatz 4 ist die Adresse des ursympatischen Imbiss’. Leicht könnte man ihn zwischen chinesischem Restaurant und Eisdiele übersehen. Wäre da nicht immer eine kleine Schlange, an der man sich gut orientieren kann. Oder an dem schön gestalteten Fenster. Der Vater hat alles selbst gezimmert, er selbst habe das Schild über dem Laden designt, erzählt der 32-jährige Betreiber Herakles.

Was es im Royal Healthy Slices gibt? Gefüllte Teigtaschen – und zwar in jeder Variation

Aber eigentlich ist seine Mutter die Chefin. Maria stammt ursprünglich aus Georgien und hat mit den Familien-Rezepten ein wenig experimentiert. Alle Teigtaschen, Kuchen und Kekse bäckt sie. Während Herakles also (fast) alle Kunden vorne am Fenster mit Namen begrüßt, berät und die Bestellungen aufnimmt, knetet und mischt Maria im Hintergrund. Die Knetmaschine für 1.200 Euro, die Herakles ihr extra gekauft hat, steht – wie sollte es anders sein – unbenutzt in der Ecke.

 

Maria ihm schmeckt’s nicht, gibt’s nicht

Ich probiere ein Gemüse-Feta Chadjapuri – also eine gefüllte Teigtasche – für 4,40 Euro und danach ein Nutella-Bananen Chadjapuri für 5 Euro. Zugegeben, ein Crepe oder ein Palatschinken mit dieser Mischung ist ganz geil, aber so eine Hefeteigtasche mit Banane oder Erbeeren… mhhh. Am besten du probierst selbst.

Siebter Himmel = Nutella-Bananen Chadjapuri

Nutella-Bananen Chadjapuri. Wahlweise auch mit Erdbeeren oder Himmbeeren.

Kaffee (Espresso für 1,90 Euro, Cappuccino für 2,60 Euro) oder aus ganzen Blättern aufgegossener Tee (für 2,80 Euro) schenkt Herakles, der ganz nebenbei bemerkt sieben Sprachen spricht und Jura studiert hat – ebenso aus. Dazu gibt es Apfelkuchen oder frische Kekse mit Zitronen- oder Orangensaft gesüßt. Alles kommt frisch und heiß aus dem Ofen. Ein Kassenschlager ist außerdem das Kretische Briam für 5,80 Euro. Das frische Ofengemüse mit (oder ohne) Feta und selbstgebackenem Olivenbrot stand am Anfang nur auf der Tageskarte, war aber nach kurzer Zeit so beliebt, dass Maria es ab jetzt jeden Tag kocht.

Kretische Briam

Vegane oder vegetarische Gerichte, aber natürlich auch welche mit Fleisch, gibt es auch beim Royal Healthy Slices. Und zwar von montags bis samstags von 9 bis 20 Uhr und sonntags von 12 bis 18 Uhr. Oder einfach immer dann, wenn man zufriedene Menschen mit vollen Bäuchen um den Brunnen am Hohenzollernplatz sitzen sieht.


Infos in aller Kürze:

Royal Healthy Slices
Hohenzollernplatz 4

 

Bilder: Ronja Lotz

Tags:
,
No Comments

Post A Comment

Das Heft über die Münchner Stadtviertel

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons