Aktuell, Kultur, Was machen wir heute?

J. Lamotta すずめ/Estère: Neo-Soul und Sommermusik in der Milla am 14. Juni

Sophia Hösi

Sophia Hösi

Obligatorische Redaktionsschwäbin (wir sind überall)
Wahlmünchnerin seit 2013, zu finden irgendwo zwischen Ostbahnhof und Sendlinger Tor, wahrscheinlich an der Isar.
Sophia Hösi

J. Lamotta すずめ (sprich Suzume) kommt ursprünglich aus Tel Aviv, ist Tochter marokkanischer Eltern und hat Jazz studiert – nicht wie geplant in New York, sondern in Berlin. Ihre Liebe für diese Musik entdeckte sie bereits als Teenagerin über die Musik von Sun Ra oder John Coltrane.

Mit der Zeit kamen dann noch weitere Einflüsse dazu, wie Marvin Gaye und Curtis Mayfield. Wenn dazu dann noch eine Prise Hip Hop kommt, ergibt das einen ziemlich spannenden Mix. Und genau den spielt J. Lamotta すずめ auch  am Donnerstag, 14.6. in der Milla.

Sommermusik aus Berlin

Mit im Gepäck hat sie ihre vier selbst produzierten und veröffentlichten EPs und ihre Band „The Dizzy Sparrow“. Noch dazu kommt seit letztem Jahr die erste offizielle Veröffentlichung „Conscious Tree“.

Wummernde Bässe und Witch-Hop

Support kommt von keiner geringeren als Estère, die schon als Support für Grace Jones und Erykah Badu auf der Bühne stand. Ihre Musik bezeichnet sie als Electric Blue Witch-Hop. Sie zeichnet sich durch Bässe, wechselnd mit Estères Rap und Gesang und Geräuschsamples aus ihrem Umfeld aus. 

+++Wir verlosen Tickets+++

Und, haben wir dein Interesse geweckt? Gut, denn wir verlosen 2×2 Gästelistenplätze für den tollen Konzertabend drüben auf Facebook!


In aller Kürze:

Was? J.Lamottaすずめ/Estère

Wann? Donnerstag, 14. Juni, 19:30

Wo? Milla Club, Holzstraße 28

Wieviel? 12 € plus Gebühr im VVK, Tickets hier / AK 15 €


Beitragsbild: via Milla Live Club

No Comments

Post A Comment

Das Heft über die Münchner Stadtviertel

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons