Aktuell, Die 10 wirklich besten...

10 (wirklich) fußballfreie Orte zur WM in München

It’s Schland Time again. Während sich der eine Teil der Bevölkerung zur WM auf den überfüllten Public Viewing-Spots drängelt, versucht der andere Teil den Fußball-Terror möglichst unbeschädigt zu umschiffen: Bitte keine WM-Wurst, kein WM-Haargummi und auch sonst nix in schwarz, rot, gold oder gelb. Für alle leidgeplagten Fußballfernen haben wir 10 Orte in München zusammengestellt, an denen du von der Fußball-WM garantiert verschont wirst.

1. Nussbaumpark

Zehra Spindler hat mit ihrer Urban League gerade frisch Ihr neuestes Projekt gestartet. Frei nach dem Motto „Make Nussbaumpark gschmeidig again“ bespielt sie seit dem 11. Juni den Nussbaumpark mit Craft Beer, freiem WLAN, Urban Gardening, dem hauseigenen Radio Nußbaumpark, Gesprächsrunden und Essen. Wer auf der Suche nach einem Alternativprogramm für die WM ist, bekommt hier einiges geboten.

2. Gärtnerplatztheater

Operette statt Ballstaffette: Während der ganzen WM wird im Gärtnerplatztheater die Vorstellung Der tapfere Soldat aufgeführt. Die handelt von Heldenvorstellungen und der Liebe – genauer gesagt vom Verliebtsein in eine Heldenvorstellung und der Frage, ob etwas oder jemand gegen diese Vorstellung ankommt. Die Premiere ist am 14.Juni, pünktlich zum WM-Eröffnungstag.

Wir verlosen dafür einmal zwei Karten: einfach hier unter dem Beitrag einen (guten) Kommentar abgeben. Der/die Gewinner/in wird am Mittwochabend per Mail benachrichtigt!

3. Alter Südfriedhof

Der Alte Südfriedhof in der Isarvorstadt ist der älteste Zentralfriedhof Münchens und einer der schönsten seiner Art. Zahlreiche berühmte Persönlichkeiten der Münchner Kultur- und Wirtschaftsgeschichte aus dem 19. Jahrhundert liegen hier begraben, weil er zwischen 1788 und 1886 die einzige Begräbnisstätte Münchens war. Aber keine Sorge: Fußballer tot oder lebendig sucht man hier vergebens.

4. Café Blá

Die inoffizielle Vertretung Islands in München hat sich offiziell gegen die Fußball-WM positioniert: „Da das Café Blá für alle Unterstützer der isländischen Fussballmannschaft nicht groß genug ist, haben wir uns entschieden, keine Spiele zu übertragen und eine WM-freie Zone zu schaffen.“ Wer Kaffee und Kuchen zu den kritischen Zeiten in Ruhe genießen möchte, ist hier genau richtig.

5. Englischer Garten

In aller Seelenruhe Schwäne füttern, den Surfern zusehen, die auch nicht WM schauen, oder einfach nur überall da liegen wo sonst schon tausende andere Menschen liegen. All diese Dinge kannst du im Englischen Garten machen, während alle anderen sich in den Public-Viewing-Spots übereinander stapeln. Im Nordteil triffst Du mit etwas Glück sogar auf Schafe und zwar die echten.

https://www.instagram.com/p/Bj7KeLFHy3a

6. Baader Café

Erst im Oktober hat es sein 30. Jubiläum gefeiert: Das Baader ist eine feste Institution in München und für vieles bekannt, nur nicht für Fußballliebe. Ihr seid auf der Suche nach einem garantiert fußballfreien Ort? „Dann seid Ihr hier genau richtig“, sagt die Dame am Telefon. Vormittags lässt sich es hier hervorragend frühstücken und von Mittwoch bis Samstag gibt es hier abends ein solides DJ-Programm zum lauschen und schwofen.

getting to know my now hood

A post shared by Philipp Göllner (@philippgoellner) on

7. Pathos Transport

Pünktlich um 18 Uhr am Donnerstag ist Anpfiff. Das schnapsundidee Festival bietet Platz zum Verweilen und Ideen entwickeln, um sich selbst künstlerisch auszuprobieren und sich vom Programm bereichern und inspirieren zu lassen. Vom 14. bis 16. Juni heißt es „fusionieren, globalisieren, transparent machen“ im Pathos München: „Wir haben Schnaps und ihr habt Ideen!“ Und auch danach gibt’s Kunst, Theater, Performance und mehr.

https://www.instagram.com/p/BEffGgGphS0/

8. Cafe Kosmos

Das Anti-Wiesn-Location verweigert sich auch konsequent dem Public-Viewing-Trend. Allerdings ist es Fußballfans im Gegensatz zu Wiesenbesuchern gestattet, danach noch auf einen Absacker vorbeizuschauen. Aber während des Spiels kannst Du Dich hier wie immer gediegen mit deinen Freunden auf Drinks und Gespräche treffen.

 

9. Fit im Park

Anstatt anderen beim Sport zuzusehen, warum nicht einfach selbst Sport machen? Yoga, Rücken-Fitness, Qi Gong oder der berüchtigte „Westpark-Mix“ – bei schönem Wetter bietet die Stadt jeden Abend ein Menge von sportlichen Gruppenangeboten.

https://www.instagram.com/p/BjskzPNlopa/

10. Trautes Heim, Glück Allein

Extrem-Couching, ein gutes Buch, das eh schon viel zu lange neben dem Bett liegt, oder ein Spieleabend mit anderen WM-Verweigerern – deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Oder ein Wohnungsputz. Oder Balkonien endlich mal ausnutzen, da sonst ja eh immer was los ist. Irgendetwas wird dir sicher einfallen, das du schon lang mal machen wolltest, aber nie war dafür Zeit. Das ist die perfekte Gelegenheit!


Beitragsbild: © Ganossi / via Pixabay

Simone Slawik

Simone Slawik

Einmal Alles bitte, immer, sofort und in jeder Lebenslage! Das Wichtigste ist eh, dass nicht ich am Schluss der Depp bin, sondern die Andern.
Simone Slawik
8 Comments
  • Janine
    Posted at 11:12h, 13 Juni

    11. In Ruhe an der Isar entlang joggen

  • Sarah
    Posted at 11:41h, 13 Juni

    Liebes Mucbook-Team,
    gerne würde ich mit meinem Freund morgen zum Theaterstück des tapferen Soldat gehen, da wir es endlich mal zum Besuch eines Theaterstückes schaffen würden und die WM diesmal boykottieren möchten. Umso schöner wäre es, sich gute Kunst anzuschauen 🙂

  • Dominik
    Posted at 11:48h, 13 Juni

    Gute Kommentare sind ja eher selten.. aber ich würde Mal Mal sagen wenn er nur lang genug wird und keinen fragwürdigen Meiningen vertritt kann er schon Mal als gut durchgehen. Inhalt wird eh überbewertet 😉
    Und Theater ist schön

  • Sarah Wagner
    Posted at 11:51h, 13 Juni

    Liebes MUC-Book-Team,
    ich würde mich sehr über die zwei Karten für Stück des tapferen Soldaten freuen, da ich mein Freund und ich bisher zeitlich es noch nicht geschafft haben ins Theater zu gehen seit dem wir uns kennen und wir beide außerdem die WM dieses Jahr und wahrscheinlich die darauffolgenden auch boykottieren werden. Es wäre also doppelter Anlass!
    LG Sarah

  • Ilo Mae
    Posted at 13:36h, 13 Juni

    Liebes Team,
    als großer Gärtnerplatzfan würde ich gerne mit meiner Freundin in den Soldaten gehen. Und ratet mal wer vor dem Fernseher kleben wird? Richtig! Da brauchen wir dringend ein Kontrastprogramm mit dem Pralinesoldaten.

  • Verena Schmidt
    Posted at 14:18h, 13 Juni

    Liebes Mucbook, ich habe gar keine Lust auf Fußball und WM schon gar nicht. Ich wohne noch nicht so lange in München und das Gärtnerplatztheater steht schon länger auf meiner to-do-liste deswegen würde ich extra gerne die Karten für morgen gewinnen! 🙂 liebe grüße und einen schönen Regentag noch. Verena

  • Julian
    Posted at 17:05h, 13 Juni

    In Anbetracht der Beliebtheit dieses Events kann man sich nie so ganz rausnehmen. Sei es ein urplötzliches Hupkonzert, Nationalfarben-Overkill oder das Tippkick-Teambuilding der Kollegen (Danke @Stefan). Warum aber auch. Nationen der Welt kommen zusammen und alle feiern den Sport. Mit ein wenig Auszeit zwischendurch hält man auch die intensive Spielanalyse der Freunde in der Kneipe durch…Südfriedhof ftw. Auf jeden Fall fiele mir der Auftackt mit einem Besuch im schönen Gärtnerplatztheater wirklich leichter. Und meinem Partner bestimmt auch 🙂

  • Jan Krattiger
    Jan Krattiger
    Posted at 10:21h, 14 Juni

    Lieber Julian, wir helfen dir natürlich gerne dabei, den Auftakt etwas leichter ertragen zu können: Die Losfee hat dich gezogen und du gehst mit Begleitung ins Gärtnerplatztheater heute Abend. Alles weitere kommt per Mail. Viel Spaß! 🙂

Post A Comment

Das neue MUCBOOK Magazin #10

Das Heft über die Münchner Stadtviertel

Bestellen unter:
https://shop.mucbook.de

E-MAIL SCHREIBEN, BRIEFKASTEN ÖFFNEN UND DANN IN MÜNCHENS VERGANGENHEIT, GEGENWART UND ZUKUNFT SCHAUEN!
Preis: 5 Euro
zzgl. 1 Euro Versandkosten

MUCBOOK – Das Münchner Stadtmagazin

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons