Aktuell, Kultur, Was machen wir heute?

Die Ausstellung zum Magazin: Sirens von „‚This Orient“ ab Freitag, 22. Juni im The Stu

Jan Krattiger

Jan Krattiger

Irgendwas mit Medien, Videokameras und Gitarren. Gitarren sind immer gut.
Jan Krattiger

Kunstmagazine gibt es wie Sand am Meer. Aber nur wenige kommen so ansprechend und durchdesignt daher wie „This Orient“, eine Münchner Publikation des Architekten Hassen Ben Chtioui.

In der ersten Ausgabe mit dem Titel „Comfort Zone“ ging es noch um den Ort, an dem Künstler tätig sind. Die Ausgabe Nummer 2 mit dem Titel „Sirens“ (VÖ Nov 2017) widmet sich ausschließlich Künstlerinnen.

Jetzt gibt es zum Magazin auch eine Ausstellung, und zwar vom 22. bis 24. Juni im The Stu (Infos s. unten).

Internationale, interdisziplinäre Ausstellung

Ganz dem Magazin-Thema entsprechend gibt es im The Stu dieses Wochenende also tolle Arbeiten aus verschiedenen Disziplinen wie Architektur, Design, Fotografie, Video und Kunst zu sehen.

Und dazu wird natürlich auch gefeier: „Am Freitag zur Vernissage erwartet die Leute ein Fest mit interessanten Persönlichkeiten aus der Münchner Kunstszene, gute Musik von einer DJ(ane) und gute Drinks an der Bar. Bei gutem Wetter um so besser, da die Galerie einen tollen Innenhof hat der bespielt wird,“ so Hassen Ben Chtioui.

Folgende Künstlerinnen sind unter anderem vertreten:

Céline Bodin, London
Melitta Baumeister, New York
Sophie Mensen ‘OS OOS’, Eindhoven
Nathalie Rossetti ‘Rossetti + Wyss Architects’, Zürich
Marta Zgierska, Warschau
Rue Nouvelle, München
Alina Birkner, München
Jovana Reisinger, München

+++Wir verlosen Magazine+++

Zur Feier des Tages, der Künstlerinnen und der Ausstellung verlosen wir 3 Mal die zweite Ausgabe von „This Orient“. Sag uns unter dem Blogpost in einem Kommentar Bescheid, wenn du eine haben willst – wir losen am Freitag Mittag aus.

Hier ist schon mal ein kleiner Vorgeschmack:

Ein Blick ins Magazin

Starke Persönlichkeiten

Warum das Magazin sich den Frauen widmet? „Es gibt so viele großartige Künstlerinnen verschiedenster Disziplinen, die auf einem hohen Niveau agieren. Gleichwohl sind männliche Akteure auf einen ähnlichen Niveau präsenter, stehen mehr im Vordergrund. Diese Erkenntnis kam im Laufe diverser Recherchen zu neuen Künstlern. Beim Blättern diverser Magazine, Publikationen ist mir aufgefallen, dass hauptsächlich männliche Künstler wie Architekten, Designer, Fotografen etc. vertreten waren als Weibliche.Im Grunde soll die Kunst im Vordergrund stehen und es sollte egal sein, ob Künstler oder Künstlerin. Daher gehen wir im Heft selber weniger darauf ein sondern sprechen vielmehr über die Arbeiten der Künstlerinnen an sich“, sagt Herausgeber Hassen Ben Chtioui.

Das sind unter anderem:

Brooke Holm, New York
Camille Moir Smith, Melbourne
Céline Bodin, London
Melitta Baumeister, New York
We Are Huntly, Melbourne
Sophie Mensen ‘OS OOS’, Eindhoven
Veerle Wenes, Antwerpen
Nathalie Rossetti ‘Rossetti + Wyss Architects’, Zollikon (CH)
Annabelle Selldorf, New York
Marta Zgierska, Warschau
Holly Wulff Petersen ‘Rye London’, London
Rue Nouvelle, München


In aller Kürze:

Was? Ausstellung „Sirens“ von This Orient & Rue Nouvelle

Wann? Vernissage Freitag, 22.6. ab 18 Uhr, Ausstellung Samstag & Sonntag, 23.& 24.6.

Wo? The Stu, Adlzreiterstraße 13, 80337 München


Fotos: © This Orient

No Comments

Post A Comment

Das Heft über die Münchner Stadtviertel

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons