ois_giasing_straßenfest
Aktuell, Stadt, Warum tust du das?

Crowd-Power aufi: Das Team Ois Giasing!-Straßenfest braucht deine Unterstützung

2017 gab es das erste Mal das Ois Giasing!-Straßenfest. Dieses Jahr soll es wieder stattfinden und daran arbeiten gerade ziemlich viele Menschen. Zum Beispiel Tuncay Acar, erster Vorsitzender von Real München e.V., der uns in unserem Warum-tust-du-das Fragebogen Rede und Antwort stand und verrät, warum sie bei der Finanzierung aktuell noch ein wenig Hilfe brauchen.

1. Woher kommt der Name eures Projekts? Und was bedeutet er?

https://www.instagram.com/p/BAidHlKAkis/

Ois Giasing! ist der Titel von einem großen kollektiv erstellten Wandgemälde in der Ichostrasse in Giesing. Es stellt eine Art Wahrzeichen dar und der Begriff symbolisiert die Einheit des Stadtviertels.

2. Was ist neu, anders und einzigartig an eurem Projekt?

Ois Giasing! ist kein Stadtteilfest von der Stange, sondern lebt sehr vom Engagement der Bevölkerung. Der Real München e.V. übernimmt dabei die Dachstruktur, beantragt Förderungen und versucht Sponsoren zu gewinnen. Dem Verein geht es dabei darum, sein Vereinsziel – die Förderung der kulturellen Vielfalt der Stadtgesellschaft – ins Programm einzubringen. Das Programm ist dementsprechend bunt.

3. Wie viel Zeit habt ihr in das Ois Giasing! Straßenfest investiert?

Das Ois Giasing! Straßenfest hat letztes Jahr ebenfalls Anfang September stattgefunden. Dafür haben wir über ein halbes Jahr im Voraus angefangen zu arbeiten. Anfangs ein bis zweimal die Woche. In der heißen Phase – circa zwei bis drei Monate vor dem Fest erhöht sich der Arbeitsaufwand um einiges. Beim Fest selber waren wir (Kernteam fünf bis sechs Leute) ziemlich durch und haben selber von dem schönen Fest nur Bruchstücke mitbekommen. Danach kam dann noch die Abwicklung der Abrechnungen. Das hat auch noch ein paar Monate in Anspruch genommen. Das wird in diesem Jahr nicht weniger werden.


4. Wo findet man euch?

Wir treffen uns momentan zweimal in der Woche in Giesing in einem Gemeinschaftsbüro, dass uns übergangsweise als Vereinsraum dient. Erreichen kann man uns über die Emailadresse: info@real-muenchen.de.

5. Wer unterstützt euch?

Die Bürgerschaft in Giesing, viele Gewerbetreibende und Gaststätten (zum Beispiel Riffraff, Schaumamoi, Altgiesing), der Stadtteilladen Giesing, städtische Einrichtungen (die wir noch nicht nennen können, da wir noch in der Antragsphase sind) und Sponsoren.

Damit dieses Jahr das Straßenfest wieder in vollem Umfang stattfinden kann, haben wir extra eine Crowdfunding-Kampagne angesetzt. Obwohl wir einen Teil des Gesamtbudgets wie im letzten Jahr aus öffentlichen Töpfen schöpfen und auch wieder einige Sponsoren gewinnen konnten, fehlt leider noch eine beträchtliche Summe, damit das Ois Giasing! auch 2018 stattfinden kann.

Hier können sich die BürgerInnen Münchens mit einer kleinen Spende am Fest beteiligen. Alle Infos dazu gibt es hier.

6. Wer seid ihr eigentlich?

Wir sind Kulturschaffende, QuartiersmanagerInnen, KünstlerInnen, MusikerInnen, Kreative und Geflüchtete mit und ohne Asylstatus mit den unterschiedlichsten kulturellen Hintergründen.

7. Was liebt ihr an München besonders?

Der Name ist Programm: Giesing.

8. Wenn euer Projekt eine Person wäre, wie wäre diese Person?

Knallbunt und ein bisschen crazy.

9. Eure Infos im Netz?

Man findet alles weitere unter www.oisgiasing.de, auf Facebook. Und unser Verein Real München ist natürlich auch auf Facebook.

10. Ein Song, der mit eurem Projekt zu tun hat?

Sunshine Reggae von Laid Back.

Danke und Bussi, Tuncay

Beitragsbild: Ois Giasing!

No Comments

Post A Comment

Das Heft über die Münchner Stadtviertel

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons