Mama Bavaria Luise Kinseher
Aktuell, Kolumnen, Kultur

Münchner Gesichter: 8 Fragen an Luise Kinseher aka Mama Bavaria

In der Reihe Münchner Gesichter stellen wir dir Menschen vor, die München mit ihren Ideen verändern – oder in diesem Fall mit ihren satirischen Spitzen und Pointen zum Nachdenken anregen: Luise Kinseher ist eine davon.

Als Mama Bavaria verabschiedete sie sich leider dieses Jahr vom Nockherberg Derblecken. Wer ihre scharfen Worte gegen unfähige (CSU-)Politker jetzt schon schmerzlich vermisst, dem sei gesagt, dass sie nicht nur zum Beispiel am 18. Juli im Heppel+Ettlich (das ja leider bald geschlossen wird) auftritt, sondern auch eingeladen wurde, im BR eine Pilotfolge von Mama Bavaria zu drehen.

Vielleicht also sehen wir Luise Kinseher bald in ihrer ersten eigenen TV-Show, zumindest aber ab Herbst mit ihrem neuen Programm: MAMMA MIA BAVARIA. Und bis dahin vertreiben wir uns die Zeit mit ihren anderen nicht weniger guten Figuren, wie Mary from Bavaria, Helga Frese oder Gaby Zakimi.

Liebe Luise,

1. Weißwurst oder Leberkas?
Lieber Schnittlauchbrot.

2.Woran arbeitest du gerade?
Der Pilot für eine Kabarettsendung mit „Mama Bavaria“ ist gerade in der Vorbereitung und im Oktober starte ich mit einem neuem Kabarettprogramm mit dem Titel MAMMA MIA BAVARIA.

3. Worüber fluchst du am häufigsten in München?
Ich glaube, wir Münchner fluchen am meisten auf dem Rad, wenn wir mal wieder knapp mit dem Leben davon gekommen sind!

4. Dein bayerisches Lieblingssprichwort?
Bloß der Not koan Schwung lassn!

5. Das macht dich zur Münchnerin:
Ich lebe hier seit fast über dreißig Jahren, da wird man es einfach.

6.Geht immer:
Ein Abend bei meinem Stammitaliener im Westend!

7. Dein Lieblings- Insta- oder Twitteraccount?
Ich habe gelesen, dass viele Amerikaner Depressionen bekommen, wenn sie Donald Trumps Tweets lesen! Die Krankheit hat einen Namen: President Trump Stress Disorder! Ich habe schon eine Ministerpräsident Söder Disease!

8. Wo war deine wildeste Partynacht?
Hab ich vergessen. Aber ich hatte welche, da bin ich mir sicher!

Nockherberg

A post shared by Luise Kinseher (@luisekinseher) on

No Comments

Post A Comment

Das Heft über die Münchner Stadtviertel

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons