Aktuell, Kultur, Live

Politik im Freien Theater: Sookee und Zugezogen Maskulin kommen in die Kammerspiele

Benjamin Brown

Benjamin Brown

Und irgendwie lande ich dann doch immer wieder in München…
Big love für Politik, Musik und Reisen
Benjamin Brown

Sookee und Zugezogen Maskulin sind wütend.

Erstere über Sexismus, Homo- und Transphobie im Hip-Hop, letztere thematisieren ohne Rücksicht auf Verluste teils zynisch, aber immer treffend Probleme um Rechtsextremismus, europäische Abschottungspolitik und Konsumwahn.

Sookee und Zugezogen Maskulin teilen sich nicht zufällig die Bühne: Zugezogen Maskulins Grim104 stand schon mit Sookee im Studio, auch thematisch teilen sie sich viele Überschneidungspunkte.

Große Kunst auf großer Bühne

Dass die beiden hochpolitischen Hip-Hop-Acts im Rahmen des Festivals Politik im Freien Theater auftreten, dürfte außerdem nicht allzu überraschend sein.

Dennoch wird es am Samstag, den 3. November 2018, alles andere als ein normales Konzert: Sookee und Zugezogen Maskulin spielen nämlich in der Kammer 1 der Münchner Kammerspiele, die das Polit-Festival mit organisieren.

„Alles große Kunst, denn im Video hängen Gemälde“, machen sich Zugezogen Maskulin in ihrem Song „Steffi Graf“ über den Zustand der deutschen Popmusik lustig – nur um jetzt selber auf einer Theaterbühne zu stehen.

Große, ehrwürdige Bühne statt verschwitzten, schmutzigen kleinen Hallen und Alternativen Zentren – große Kunst eben.

Wir verlosen Tickets!

Zugezogen Maskulin hatten bereits im Januar in München Halt gemacht und im Strom gespielt. Wir haben mit Grim104 und Testo damals über Bitcoin-Millionen, Red Bull und Mallorca gesprochen.

Du willst Sookee und Zugezogen Maskulin in den Kammerspielen sehen? Wir verlosen auf unserer Facebook-Seite 2×2 Tickets.


In aller Kürze:

Was? Sookee & Zugezogen Maskulin
Wo? Kammer 1 der Münchner Kammerspiele
Wann? Samstag, 03.11.2018
Wie viel? VVK 15,00€ zzgl. Gebühren (ermäßigt 8,00€)


Beitragsbild: Sookee © Eylül Aslan / Zugezogen Maskulin © ROBIN HINSCH

Ähnliche Artikel

No Comments

Post A Comment

Das Heft über „Wohnen trotz München“

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons