tagebook der PLATFORM, tagebooks

Call for Videos

Letzte Artikel von Emily Utzerath (Alle anzeigen)

Logo_original_fett

B∃SETZT – Diskurse zu Kunst, Politik und Ästhetik

Internationaler Video Call zum Thema Kunst im urbanen Raum

PLATFORM3 – Räume für zeitgenössische Kunst stellt sich als einzigartiger, progressiver Kunstort in München dar. Seit März 2009 bietet er Raum für lokale wie internationale Ausstellungs- und Diskursprojekte, ist Produktionsort wie auch Experimentierfeld für Künstler, junge Kuratoren und Kulturmanager. Im Sommer 2012 organisiert PLATFORM3 eine mehrteilige Veranstaltungsreihe zum Thema Besetzungsstrategien der Kunst. Neben Fachvorträgen und Podiumsdiskussionen gibt es eine Filmvorführung zum Thema Kunst im Urbanen Raum.

Besetzungen spielen sich  längst nicht mehr nur an der Wallstreet ab sondern ziehen mittlerweile als „stille“ Äußerung des Protests um den gesamten Globus. Zwischen den Eckpfeilern von Politik, Gesellschaft und Wirtschaft zeichnen Occupy-Bewegungen neue Wege, Demokratie im  öffentlichen Raum auszuüben. Diese sind mittlerweile in der Sphäre der Kunst angekommen wie jüngste Besetzungsbeispiele aus dem MoMa New York, dem Guggenheim Abu Dhabi oder dem Pirate Camp Venedig bezeugen.

Doch welche Auswirkungen haben solche Besetzungen auf künstlerische Ausdrucksformen? Etablieren sie eine neue, künstlerische Ästhetik der Kritik? Wie nimmt sich Kunst öffentlichen Raum? Wie beeinflusst sie damit städtische oder soziale Infrastrukturen? Mit „B∃SETZT“ möchte PLATFORM3 all diesen Fragen auf den Grund gehen. Daher ergeht der Call for Videos an ALLE Stadtflaneure, die in ihrer Stadt etwas Besonderes zu diesem Thema entdeckt haben. Die Einsendungen sollen ihr Augenmerk auf das urbane, öffentliche Umfeld legen, in dem künstlerische Besetzungsstrategien Reibungsflächen mit dem Alltäglichen erzeugen und somit neue Perspektiven hervorbringen. Einblicke in verschiedene Städte und Länder beschreiben unterschiedlichste Strategien, mit denen Kunst und Kreativität sich ihren Raum nehmen.

Was: Kurzfilm, gedreht mit der Handykamera (max. 3 Minuten / 5 MB)

Wie: Die eingesandten Videos werden zu einer ca. 60 Min. Projektion zusammengestellt, die am 11. Juli 2012 im zentralen Ausstellungsraum von PLATFORM3 uraufgeführt wird. Finden alle Einsendungen namentliche Erwähnung, erhält ein Verfasser darüber hinaus Platz für einen Textbeitrag in der begleitenden Publikation sowie 150€.

Interessenten senden das Video mit einem filmischen Vorspann (Autor, Titel, Stadt) bitte bis zum 01. Juni 2012 an contact@platform3.de mit einer kurzen Beschreibung (max. 300 Wörter), um welche Stadt und welche künstlerische Besetzung es sich handelt.

Für mehr Details: www.platform3.de

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons