Aktuell, Kultur, Kunst, Stadt

Feministisches Minifestival & Wikipedia Edit-a-thon am 5. April

Am 5. April findet der dritte feministische Edit-a-thon der internationalen Kampagne Art+Feminism statt. Dieser gilt als Auftaktveranstaltung für ein zweitätiges feministisches Minifestival, das Freitag den 5. April im Lenbachhaus und Samstag den 6. April im Z Common Ground stattfinden wird.

Patriarchale Strukturen verändern

Die Organisatorinnen Laura Lang und Mira Sacher möchten, dass sich hier alles darum dreht, wie man patriarchale Strukturen verändern kann und wie man mit einem möglichen Scheitern umgehen sollte. Programmpunkte für Freitag sind neben dem gemeinsame Editieren von Wikipedia-Artikeln ein prekäres Singspiel von Beate Engl, Leonie Felle und Franka Karner, sowie Body Empowerment von Angela Geisenhofer.

Samstag geht es dann in der neusten Laimer Zwischennutzung weiter: Im Z Common Ground beginnt der zweite Festivaltag mit einem Talk und Frühstück. Mit dabei: Gunda Windmüller, Julia Bomsdorf, Beate Engl, Leonie Felle sowie Franka Karner. Moderiert wird das ganze ab 11:30 Uhr von Sonja Eismann.

Editieren, Diskutieren, Feiern

Von 13 Uhr bis 19 Uhr wird fleißig Wikipedia editiert. Wer eine Pause braucht, kann an 3D-Clit-Workshops der Künstlerin Mitra Wakil, einem Anti-Optimierungs-Workshop von Sonja Eismann (Missy Magazine) und vielen anderen Programmpunkten teilnehmen.

Ab 19.30 Uhr folgen dann Performances von Sophia Süßmilch und Llewellyn Reichmann. Abschließend tritt die queer-feministische Punkband „7am“ auf und ab 22 Uhr wird mit Jane Bi Min und Julia Bomsdorf gefeiert.

Freitag ist der Eintritt kostenlos. Samstag wird um einen Unkostenbeitrag von 25 Euro (ermäßigt 15 Euro) gebeten, dabei sind Verpflegung und Getränke inklusive.


In aller Kürze:

Was? Feministisches Minifestival ART+FEMINISM

Wann? 5. April und 6. April

Wo? Freitag im Lenbachhaus, Samstag im Z Common Ground

Wieviel? Freitag Eintritt frei, Samstag 25 Euro (15 Euro ermäßigt), beinhaltet Verpflegung (Frühstück, Kaffee & Kuchen, Abendessen, alkoholfreie Getränke), Teilnahme an zwei Workshops, Eintritt zu den Performances, Konzert & Party

Mehr Infos findest du hier.


Beitragsbild: © ART + FEMINISM

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons