sponsored by Muenchens Erste Haeuser, tagebooks

Inspirationen für X-Mas Geschenke

Münchens Erste Häuser

Münchens Erste Häuser: Wir sind fünf traditionsreiche Unternehmen im Herzen der Stadt, die sich seit Generationen dem Einkaufserlebnis unserer lokalen und internationalen Kunden verschreiben. Denn wir alle teilen eine Leidenschaft für erstklassige Produktqualität, persönliche Beratung und herzlichen Service – aus Tradition. Typisch München eben.
Münchens Erste Häuser

Letzte Artikel von Münchens Erste Häuser (Alle anzeigen)

Was haben Hugendubel, Hirmer, Bettenrid, das Sporthaus Schuster und Kustermann gemeinsam? Richtig: Sie sind allesamt Münchner Qualitäts-Häuser mit über hundert Jahren Tradition. In der Fußgängerzone der Altstadt sind sie Teil von Münchens bekanntester Shoppingmeile. Zusammen bilden sie „Münchens Erste Häuser“ – u. a. eine „Allianz gegen Amazon“ (Handelsblatt) und für Vielfalt im Stadtbild.

Schneller als die Post: Der Einkaufsbummel durch die Innenstadt

Insgesamt benötigt man tatsächlich nur 14 Minuten bei 1,2 Kilometer Fußweg, um alle fünf Stationen abzugehen. Wir haben nachgerechnet. Das ist fast schneller, als ihr euer Browserfenster von Amazon zu AliBaba wechseln könntet. Und vielleicht näher als die nächste Postfiliale, die ihr zur x-ten Retoure mal wieder aufsuchen müsstet (nur um euch dort in die lange Warteschlange anderer Umtauschwütiger einzureihen).

Lokal einkaufen ist ein Stück Lebensqualität

Lokal einzukaufen ist eine Lebenseinstellung und auch ein Stück Lebensqualität: In München kann man sich glücklich schätzen, eine vitale, hochwertige und abwechslungsreiche Einkaufspassage im Herzen der Stadt zu besitzen. Sie ist die höchst frequentierten in Deutschland. Hier gibt es noch viele alteingesessene Einzelhändler mit Traditions- und Markenbewusstsein.

Der X-Mas Walk of Inspiration

Um den besonderen Bund der Qualitäts-Häuser für Besucher*innen erlebbar zu machen, luden „München Erste Häuser“ nun zu einer ganz besonderen Tour in der Vor-Weihnachtszeit. MUCBOOK war vor Ort geladen, um einen Blick hinter die Kulissen der Traditionshäuser werfen. Alle Häuser präsentierten uns ausgewählte Highlights aus dem Sortiment zur Weihnachtssaison. Das Fest der Geschenke steht schließlich bevor. Und es kommt wie jedes Jahr schneller, als man denkt.

Die Stationen beim X-Mas Walk of Inspiration

Unsere Tour beginnt um 17 Uhr im Café der Hugendubel-Filiale am Stachus. An jeder der fünf Station wurden ganz besondere Produkte und Tipps zur Weihnachtszeit präsentiert und von den MitarbeiterInnen vorgestellt.

Bei Hugendubel wurden uns insgesamt acht aktuelle Buchtipps vorgestellt, darunter:

Hirmer  –  das weltweit größte Modehaus nur für Männer – präsentierte uns Topseller der Saison. Unter anderem:

Bei Bettenrid konnte man sich in der Fühlstation im Maßatelier von den fantastisch bequemen Welten der Matratzen und Kissen überzeugen. Ein wahnsinnig tolles Betthupferl im wahrsten Sinne.

Weiter ging es dann zum Sporthaus Schuster, wo uns sportliche Geschenktipps gezeigt wurden. Zum Beispiel die stylischen Rucksäcke von Fjallräven, die funktionalen Baselayer von Ortovox für drunter und drüber oder das Air Up Starter Set – ein neues Trinkwassersystem mit Duftgeschmack.

Zum Abschluss sammelten wir uns kurz vor 20 Uhr bei Kustermann. Dort erwarteten uns Highlights und Trends aus dem Porzellan- und Haushalt-Sortiment, bevor bei gediegenen Cocktails und Fingerfood ein gelungener Bummel seinen stilsicheren Abschluss fand. Im Haus befindet sich nämlich auch eine kleine Bar und eine Kochschule.

Das ist mal ein Service: Also eine Bar haben wir auf Amazon noch nicht gefunden. Mit einem Cocktail und einem leckeren Happen Essen in der Hand sagen wir abschließend: Wir kommen wieder! Spätestens zum Weihnachtsbummel trefft ihr uns mit großen Augen und vielen Wünschen im Gepäck.

Gemeinsames Engagement für betriebliche Ausbildung

Was die fünf „Ersten Häuser“ übrigens zudem eint, ist ihr soziales Engagement und ihr betriebsübergreifendes Ausbildungsprogramm. Gemeinsam betreiben die fünf Institutionen in Münchens größter Einkaufspassage ein Azubi-College, um junge Mitarbeiter*innen einen ganzen Tag pro Woche zu schulen – zusätzlich zur Ausbildung im Betrieb und Berufsschule. Möglich gemacht werden kann so eine ausgezeichnete Ausbildung nur durch den Zusammenschluss der fünf Betriebe. Zusammen erreicht man eben mehr.


Bilder: © PR / keine unerlaubte Verwendung durch Dritte

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons