Aktuell, Münchenschau, Stadt

#Kraftimussbleiben? – Stadtwerke sagen deutlich „Nein“ zu Zwischennutzungsidee im Heizturm

Hoch hinaus wollte Daniel Hahn mit seiner jüngsten Idee mal wieder: Der Schornstein des Heizkraftwerks Süd in Sendling – sowas wie das Wahrzeichen des Viertels – sollte das Herzstück einer neuen Location werden.

Hoch hinaus

Ein Museum und ein Café hätte er gerne dort in luftiger Höhe installiert, so war es am vergangenen Montag in der SZ zu lesen. So schnell das Thema am Montag angesagt war, so schnell scheint es nun wieder vom Tisch zu sein: Die Stadtwerke München lehnen das Vorhaben, den Turm zu Café und Museum umzufunktionieren, „kategorisch ab“ – so heisst es heute bei der SZ, also an der Stelle, an der sich Bahnwärter Thiel-Betreiber Daniel Hahn vor zwei Tagen noch mit der Idee Gehör verschaffen wollte.

Gestern haben die Stadtwerke den entsprechenden Antrag für den Abriss des Turms bei der Stadt eingereicht. Die Idee sorgte kurzzeitig für Furore – viele wähnten wohl nach der Alten Utting (und deren  bis nach New York reichenden Berühmtheit) den nächsten Clou der „Geht-nicht-gibt’s-nicht“-Crew um die Hahn-Brüder.

Die Anlage ist vom Team Hahn dabei nie betreten worden

Eine Einladung dazu dürfte nun wohl auch nicht mehr erfolgen. Das Heizkraftwerk als solches soll nach Plänen der Stadtwerke in eine Geothermie-Anlage umgewandelt werden. Den Hochkamin als höchsten Turm braucht es dann nicht mehr. Die Kosten für einen etwaigen Umbau des baufälligen Turms seien nicht vertretbar, heißt es seitens der Stadtwerke München (SWM) gegenüber MUCBOOK.

Den Stadtwerken ist vor allem daran gelegen, ihr Kerngeschäft reibungslos zu am Laufen zu halten, denn: „Das Heizkraftwerk Süd ist und bleibt ein hochsensibles Betriebsgelände. Hier werden Strom und Wärme für die Münchner Bevölkerung auch in Zukunft erzeugt. Kritische Infrastruktur wie die des Heizkraftwerks und eine öffentliche Nutzung sind hier nicht kompatibel.“

Ungestörter Umbau

Die Stadtwerke berufen sich darauf, den wichtigen Umbau ungestört voranzutreiben: „Es wird sowohl der wichtige Standort für Kraft-Wärme-Kopplung erneuert als auch der Umbau zu umweltschonender Energieerzeugung mittels Geothermie vollzogen. Das ist baulich nicht möglich, wenn der Schornstein stehen bleibt.“

Markus Lutz, der Vorstand des zuständigen Bezirksausschusses und SPD-Politiker, schätzt die Chancen auf eine Realisierung nach der Absage nun auch eher gering ein, obwohl er selbst ein Fan der Idee war. Eine kleine Chance sehe er vielleicht noch in der Macht der öffentlichen Meinung, so denn die Berichterstattung ein entsprechendes Echo nach sich ziehen würde. Im Bezirksausschuss konnte Hahn mit seiner Idee grundsätzlich punkten – er hat am Montag dort ein Kurzkonzept präsentiert.

Was war geplant?

Daniel Hahn selber war in der Sache für uns leider nicht kurzfristig erreichbar. Das MUCBOOK vorliegende Konzept für den Turm sah vor, daraus eine für die Öffentlichkeit zugängliche Sehenswürdigkeit zu machen. Der Gastronomie-Aspekt sollte nach eigenem Bekunden nicht großartig betont werden. Die Formulierungen aus dem Konzept klingen bekannt visionär und instant-nostalgisch zugleich.

Und jetzt?

Ist der Traum von der Zwischennutzung erstmal geplatzt, wie es scheint. Die Stadtwerke haben sehr klare und auch nachvollziehbare Gründe genannt, weshalb das nicht klappen könnte. Trotzdem ploppen hier und da unter Sympathisanten in den sozialen Netzwerken schon erste Slogans auf, die darauf hindeuten, dass das Thema so schnell vielleicht doch nicht vom Tisch ist, zumindest für manche.

 

+++UPDATE+++

Wir haben beim Oberbürgermeister angefragt, was er von der Idee hält. Dieter Reiter wollte sich aber zur Angelegenheit nicht persönlich äußern. Dies lässt er durch seine Pressesprecherin Petra Leimer-Kastan ausrichten.


Beitragsbild: © GFreihalter via Wikimedia / CC  BY-SA 3.0

Florian Kraus

Für MUCBOOK unterwegs in der Stadt, meist wenn's um Kultur oder Politik geht.
Florian Kraus
1Comment
  • Christopher
    Posted at 10:29h, 07 Februar

    Sehr schöner Artikel von dir 🙂

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons