Aktuell, Kultur, Kunst, Stadt

Münchner Gesichter: 8 Fragen an Video- und Projektionskünstlerin Betty Mü

Anna Kirchhofer

Anna Kirchhofer

Nordlicht, frisch nach München gezogen, mit einer Vorliebe für Kaffee und Fahrradfahren.
Anna Kirchhofer

Bettina Müller aka Betty Mü ist Designerin und Künstlerin, genauer gesagt Video-Artistin. Wir kennen sie für ihre Clubvisuals und großflächigen Installationen auf der ARTMUC digital. Ihre Videoinstallationen projiziert sie aber auch auf außergewöhnliche Materialien und Hintergründe wie Fassaden. Langweilige Schaufenster, Ausstellungen, Messestände oder Events – nicht mit ihr.

Wenn du ihre Arbeit gerne live sehen möchtest, dann komm auf der Creative Night vorbei. In diesem Artikel haben wir Betty Mü vorab zu den (wirklich) wichtigen Dingen einer Münchnerin befragt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Betty Mü (@betty__mu) am

MUCBOOK: Weißwurst oder Leberkas?

Weißwurscht.

Woran arbeitest du gerade?

An einem Videomapping für ein Hochzeitsfeier in Marrakesch.

Worüber fluchst du am häufigsten in München?

Über das deutsche Schulsystem.

Dein bayerisches Lieblingssprichwort?

Jessas Maria und Josef!

Das macht dich zur Münchnerin:

Die Lust auf Weißwüscht mit Brezn und süßem Händelmaier Senf.

Geht immer:

Ein Augustinerbier

Dein Lieblings- Insta- oder Twitteraccount?

Reset.art, Ouchhh, new_media_art

Wo war deine wildeste Partynacht?

Im  Save the Robots / New York City… Das war legendär.

Lieben Dank für das Interview Betty!

Mehr von Betty Mü findest du auf ihrer Website oder auf ihrem Instagram-Account.

Foto: Betty Mü

No Comments

Post A Comment

Das Heft über „Wohnen trotz München“

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons