Aktuell

Augmented MUC: Tipps zum (Web-)Wochende!

Langsam aber sicher geht es Richtung Zielgerade auf der Münchner Webwoche. Die feierliche Preisverleihung für Münchens beste Blogger im Alten Rathaus ist gerade vorbei (Das Münchner Kindl durfte sich über den Preis in der Kategorie „Bester Blog Allgemein“ freuen), da stehen auch schon die nächsten und letzten Events an.

Wir geben euch ein paar Anregungen für die verbleibenden Tage.

 

webwoche2_430

 

Für Technikfreunde ist sicher Folgendes interessant: Das FabLab München öffnet am Sonntag von 14 Uhr bis 17 Uhr seine Tore. Geräte wie der 3D-Drucker, CNC-Fräse und Lasercutter werden vorgestellt sowie Fragen rund um den Verein beantwortet. Das FabLab steht übrigens grundsätzlich allen offen und ist eine Art High-Tec-Werkstatt für jedermann.

Zum anderen wäre da der „Immersive Computing Hackathon“, der am Freitag nachmittag startet und bis Samstag andauert. Wenn „physischer und digitaler Raum verschmelzen“, sich das „Spektrum von Augmented-, Mixed bis hin zu Virtual Reality-Anwendungen“ eröffnet, dann muss das wohl irgendwas mit „Holographic Computing“ zu tun haben (oder mit der unverträglichen Mixtur eurer verschreibungspflichtigen Medikamente). Das Hackathon richtet sich an Programmierer, IT- und Technologie-Spezialisten, Designer, Game-Designer, Erfinder, Künstler und Erzähler. Künstler, das sind wir ja alle laut Beuys, also auf zum Hackathon!

Wenn man das Hacking-Handtuch frühzeitig wirft kann unter dem Motto „Blog’n’Burger“ dann freitags ab 18 Uhr bei (Überraschung) Burger, Bier und freiem Eintritt über neuste technische Gadgets mit Twitterusern gefachsimpelt werden. Lecker.

Für die Leser, die als Kind Lego auch immer schon viel cooler fanden als ödes, unkreatives Playmobil ist der Tagesworkshop „Bitz’n’Beatz“ ein Tipp. Mit 149,00 € sicher nicht ganz billig, aber, wenn es das Sparschwein gerade hergibt, wohl eine Überlegung wert. Mithilfe von littleBits könnt ihr nach dem Baukastenprinzip durch verschiedenartige elektronische Bausteine (über 60 sind es inzwischen) kreative technische Lösungen zu allen erdenklichen Problemen finden. Der Workshop soll in die Welt der littleBits einführen und Teilnehmer anhand eines selbst entworfen und umgesetzten Projekts an die kleinen kontaktfreudigen Chips heranführen. Anschließend kann der Tag bei einem Feierabendbier und ein paar Snacks nochmal Revue passiert werden.

Wer gleich zum Feiern übergehen will, kann am Samstagabend für schlappe 9 EUR ein „augmented“-Harry Klein erleben, um mal im Fachjargon der Webwoche zu bleiben. UNPAINTED media art fair präsentiert zum Finale eine interaktive Performance der Multimediakünstler mayer + empl & Yves Peitzner. Die Künstler werden den Club in eine raumgreifende interaktive Installationen mittels Videomapping verwandeln. Als Zuschauer bewegt man sich gleichzeitig im realen wie auch im imaginierten Raum. Klingt spannend. In diesem Sinne: Cheers und viel Spaß, sofern es euch noch auf eine der zahlreichen Veranstaltungen verschlägt.

No Comments

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons