Live

OY mit Kokokynaka

Jennifer Weinzierl
Letzte Artikel von Jennifer Weinzierl (Alle anzeigen)

430

Ein Vogel, dem man in Ghana den Ursprung des Trommelns zuschreibt, ist der Namensgeber für das neue Album „Kokokynaka“ der Musikerin OY. Joy Frempong, die Tochter einer Schweizerin und eines Ghanears, ergreift den Zuhörer mit ihren unvergesslichen, gefühlvollen Melodien und ihrer wandelbaren Stimme.

Am Donnerstag, den 4.04.2012 tritt sie mit dem Drummer, Produzenten und Co-Writer Lleluja-Ha im Atomic Café auf.

Musikalische Experimente gehören zur Leidenschaft der Solokünstlerin. Auf ihren Reisen durch Afrika sammelte sie Klänge und Geräusche, die sie in ihrer Musik verarbeitet. Zudem ist ihre Kreativität inspiriert von Jazz, Pop, Soul und Elektro. Das Ergebnis der Platte ist beeindruckend lebendig: eine genreübergreifende, gut gewürzte Mischung afrikanisch beeinflusster elektronischer Musik, garniert mit farbenfrohen Geschichten, Sprichworten und Mythen.

OY war Mitglied der Avant-Pop- Band Filewile und war als Gast bei den Big Dada-Releases von Infinite Livez vs. Stada beteiligt.

Hört rein und lasst euch eine Story erzählen!

Atomic Café / Neuturmstr.5 / 4.04.12 / Einlass: 20.00 Uhr / AK 15 EU

Ähnliche Artikel

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons