Alle Artikel von Isabelle Conti


Ãœber ein halbes Jahrzehnt CARMINA BURANA
von

Anlässlich des 75-jährigen Jubiläums der Carmina Burana wird ab dem 21.Juni 2012 eine Austellung hierzu in der Staatsbibliothek München präsentiert. “Alles, was ich bisher geschrieben und Sie leider gedruckt habe, können Sie nun einstampfen. Mit Carmina Burana beginnen meine gesammelten Werke”. So Carl Orff zu seinem Verlger nach der erfolgreichen Generalprobe dieser Komposition, die am 8.Juni 1937 im Opernhaus Fankfurt am Main uraufgefüht wurde und Orff zu seinem Durchbruch verhalf. Continue reading “Ãœber ein halbes Jahrzehnt CARMINA BURANA” »

05. Juni 2012
Gute Sache,Worüber man unbedingt ein Wörtchen verlieren muss | 1 Kommentar


Nicht ohne meinen Roche
von

Das berühmte Schriftwerk mit dem gelben Umschlag hat schon seit den 70er-Jahren etlichen Generationen von Jungjournalisten den Einstieg in den Beruf erleichtert. Als Klassiker mit Zukunftspotential möchten wir das Buch “Einführung in den praktischen Journalismus” von Walther von La Roche hier auch noch mal empfehlen.

Continue reading “Nicht ohne meinen Roche” »

18. Mai 2012
Alltag & Leben,Buchkritik | Kommentieren


Erinnerungswahn in Deutschland
von

Essayvorstellung : “Vergesst Auschwitz”

Diesen Monat erscheint Henryk M. Broders Aufsatz ” Vegesst Auschwitz! Der deutsche Erinnerungswahn und die Endlösung der Israel-Frage”. Continue reading “Erinnerungswahn in Deutschland” »

28. März 2012
Feiern & Kultur,Gute Sache | Kommentieren


Eine Deutschstunde der ungewöhnlichen Art
von

Im Literaturhaus München geht die Journalistin Andrea Röpkeden unter dem Motto Mädelsache! Frauen in der Neonazi-Szene den tatsächlichen Gründen einer Mitgliedschaft von jungen Frauen bei der NPD nach. Continue reading “Eine Deutschstunde der ungewöhnlichen Art” »

16. Februar 2012
Feiern & Kultur,Gute Sache | Kommentieren


Sogar der Simplicissimus …
von

Zu Beginn der Zwanziger Jahre war München das Zentrum einer rassistischen Medienkampagen. Anlass war die Besetzung des Rheinlandes durch die Allierten nach dem Ersten Weltkrieg und die Hautfarbe der dort stationierten Soldaten aus den französischen Kolonien.
Continue reading “Sogar der Simplicissimus …” »

14. Februar 2012
Feiern & Kultur,Gute Sache | Kommentieren