• Harry Klein macht zu
    Aktuell
    Das Harry Klein macht zu – Wer Clubs abreißt, baut dort Hotels

    Jetzt ist es durch. Oft genug konnte man in den letzten Jahren lesen, dass es vorbei wäre. Nun ist die Entscheidung final. Das Harry Klein muss die Sonnenstraße nach über zehn Jahren verlassen. Der Mietvertrag wird nicht weiter verlängert. Am 31. Dezember diesen Jahres ist......

    zum Artikel
  • Aktuell
    70 Jahre Clubkultur – diese Ausstellung zeigt das Münchner Nachtleben von seinen wilden und besten Seiten

    Wer die neue Ausstellung im Münchner Stadtmuseum betritt, hat vielleicht gleich zu Beginn schon ein verheißungsvolles Déjà-vu. Vorausgesetzt man war bereits in den 00er Jahren oder in den frühen 2010er Jahren im hiesigen Nachtleben unterwegs. Ein Mosaik-Schriftzug mit den klingenden Namen “The Atomic Café” ist......

    zum Artikel
  • Aktuell
    Hilf mit: Aus Volker Derlaths Wiesn-Fotos entsteht ein Buch

    Volker Derlath lebt seit 1982 als freier Fotograf in München. Und seit 1984 stiefelt er alljährlich auf das Oktoberfest. Im Gegensatz zu vielen anderen gibt er sich dort aber nicht nur Hopfen und Malz hin, oder Geld für Fahrgeschäfte aus– sondern er fotografiert. Und dass......

    zum Artikel
  • Aktuell
    Berlin, San Francisco, Trudering: Sarah Raichs Debüt “Dieses makellose Blau” feiert das Absurde im Alltäglichen

    Was in der englischen Sprachkultur ein weit verbreitetes und gern gelesenes Genre ist, wird hier zulande eher stiefmütterlich behandelt: Kurzgeschichten. Nun ist es der in München lebenden Autorin Sarah Raich gelungen, mit einer solchen Anthologie ihr Debüt zu geben. Lachend sagt die Autorin: „Auf einen......

    zum Artikel
  • bandfoto von Tocotronic
    Aktuell
    Tocotronic kehren zurück zu ihren Anfängen (und zurück auf eine Münchner Bühne)

    Es gab mal eine Zeit, da galten Tocotronic als die Formvollendung deutscher Indie-Musik. Die an Literatur und Theorie geschulte Lyrik von Sänger Dirk von Lowtzow bildete zusammen mit der vielschichtigen Musik der Band – die sich stets genauer Genre-Zuordnungen und ausgefranster Rock-Klischees entzog – den......

    zum Artikel
  • Aktuell
    Stillstand am Geisterbahnhof

    Grauer Beton und verrostende Gleise, umgeben von unzähmbaren Grün: Der Olympiabahnhof am Oberwiesenfeld ist eine der vielen Spuren der Olympischen Spiele von 1972, die bis heute im Stadtbild präsent sind. Die Station wurde im Vorfeld der Sommerspiele gebaut, um die Ströme von Besucher*innen aus der......

    zum Artikel
  • Aktuell
    Foodhub – der solidarische Supermarkt

    Der erste solidarische Mitmach-Supermarkt in München hat nun bereits seit einer Woche offen: Foodhub in der Deisenhofer Straße 40. Doch was kann man sich darunter vorstellen, wie läuft das alles ab und von wem ist die Idee? Vorbilder für Foodhub waren die bereits bestehenden genossenschaftlichen......

    zum Artikel
  • Aktuell
    #noPAG: Neue Demonstration am 18. Juli

    Die umstrittenen Reformen des Bayerischen Polizeiaufgabengesetzes (PAG) haben in den letzten Jahren immer wieder zu breiten Protesten geführt. Vor Kurzem wurde eine weitere Neuerung des Gesetzes angekündigt, die es der Polizei erlauben soll, “Zuverlässigkeitsüberprüfungen” bei Großveranstaltungen durchzuführen. Die Formulierung bleibt vage, Jurist*innen und Bürgerrechtsaktivist*innen befürchten......

    zum Artikel
  • 10 Museums in Munich
    Aktuell
    10 Museums you should visit in Munich

    Museums connect a city to different times. For Munich, these times lie either in the past or in the future. They are written on long scrolls of Egyptian papyrus or are sprayed onto brick walls. They are destroyed, restored or painted over. The shining antiques......

    zum Artikel


NICHTS VERPASSEN

Wir informieren dich wöchentlich über interessante Menschen, neue Projekte und die (wirklich) wichtigen Events in München.

Events

  • Foodhub – der solidarische Supermarkt

    Der erste solidarische Mitmach-Supermarkt in München hat nun bereits seit einer Woche offen: Foodhub in der Deisenhofer Straße 40. Doch was kann man sich darunter vorstellen, wie läuft das alles ab und von wem ist die Idee? Vorbilder für Foodhub waren die bereits bestehenden genossenschaftlichen......

    zum Artikel
  • #noPAG: Neue Demonstration am 18. Juli

    Die umstrittenen Reformen des Bayerischen Polizeiaufgabengesetzes (PAG) haben in den letzten Jahren immer wieder zu breiten Protesten geführt. Vor Kurzem wurde eine weitere Neuerung des Gesetzes angekündigt, die es der Polizei erlauben soll, “Zuverlässigkeitsüberprüfungen” bei Großveranstaltungen durchzuführen. Die Formulierung bleibt vage, Jurist*innen und Bürgerrechtsaktivist*innen befürchten......

    zum Artikel
  • Vintage overload: Flohmarkt-Hopping am Wochenende – ein Guide

    Analoge Kameras, Rattan Möbel, 70s Kleider – wir haben uns so lange nicht gesehen… Dafür bekommen wir dieses Wochenende nun die volle Dröhnung, denn in der ganzen Stadt finden Flohmärkte statt! Da fragt man sich natürlich: Wohin nur? Und weil man ja bekanntlich nicht auf......

    zum Artikel
  • Mehr Nachhaltigkeit im Alltag: der “Zero Waste München” Guide

    313.711 Tonnen Restmüll und 9.637 Tonnen Leichtverpackungsmüll haben die Münchner*innen 2020 verbraucht – das entspricht sechs mal dem Gewicht des Olympiaturms. Geschockt von der Geschwindigkeit des Klimawandels und inspiriert von Fridays for Future möchte München diese Zahlen drastisch senken. Denn das Ziel von OB Dieter......

    zum Artikel
  • MunichNFT: Ein Hackathon für Künstler*innen

    In der Welt der Kryptowährung steht NFT für ein “Nicht austauschbares Token”. Wenn der Wert von einem Gegenstand auf Einzigartigkeit beruht ist er nicht austauschbar. Ein Fünfeuroschein kann man durch die Bank umtauschen lassen und er behält seinen Wert. Bei der Mona Lisa zum Beispiel......

    zum Artikel
  • Vintage-Shopping und Drinks beim Homefullofclothes x Villa Flora Pop-Up Store

    Endlich wieder Vintage-Shopping und mit einem kühlen Drink in der Hand zu sanften Elektro-Beats durch Second-Hand-Schätze stöbern! Gerade Flohmarkt-Fans hatten es das vergasende halbe Jahr nicht leicht, denn kein Online-Shop ersetzt das echte Gefühl und viel zu lange mussten wir nun schon darauf warten, bis......

    zum Artikel


MAGAZIN

Das MUCBOOK-Magazin erscheint 2 x im Jahr.

Ein Kunst- und Kulturheft

„Die wollen doch nur spielen”

Da wären wir also wieder. Sechs Monate und anderthalb Lockdown später. Hinter uns liegt vor allem eine Zeit des Verschiebens. Festivals, Konzerte, Ausstellungen – fast alles wurde im letzten halben Jahr verschoben. Mal ins Digitale, mal nach draußen und mal in eine ungewisse Zukunft. Gefühlt wurde das ganze Leben gleich mit verschoben. “Alles hängt irgendwie in der Luft”, fasste es ein Freund von mir vor Kurzem ganz gut zusammen. Und damit sind nicht nur die verhängnisvollen Aerosole gemeint, die uns diese ganze Chose hier überhaupt erst eingebrockt haben. Die Kulturbranche litt unter den Einschränkungen der Pandemie wie kaum eine andere. Zwischen Stillstand, Quasi-Berufsverbot und (ziemlich langsam ankommenden) Soforthilfen war die Zeit eine Zerreißprobe in vielerlei Hinsicht. So weit, so bekannt.

„Die wollen doch nur spielen”, wollte man da mehr als einmal rufen. Und es trifft irgendwie den Kern der Sache auf mehreren Ebenen. Seinem Beruf nicht nachgehen zu können, kann zur Last werden. Nicht nur finanziell. Wie Kulturschaffende diese Phase der erzwungenen Spielpause erlebten und was sie in der Zeit gemacht haben, haben wir uns für die große Fotostrecke im Heft erzählen lassen. Denn – wie du jetzt schon ganz richtig erkannt hast – wir haben uns für diese Ausgabe voll und ganz der Kunst und Kultur gewidmet.

Die Themen im Heft:

Münchenfrage: Was macht Kunst relevant? / Interviewrunde: „Keine Kohle ist cool!“ – stimmt das? / Harte Herzen? – Münchner Frauen in der Kunst und ihre Emanzipation / Digitale Bühnen – Was hat funktioniert im Lockdown? / Interview: Podcast-Macher Jordan Prince stellt uns seine „Artsy Fartsy Immigrants“ vor /  „Auf der Bühne muss ich niemandem etwas vorspielen“ – zu Besuch beim Bayerischen Staatsballett / Kleben und kleben lassen – die Sticker-Story / (0)89 Tipps: Kunstorte in München, die man kennen muss / Monaco Franze – eine Rolle für die Ewigkeit / Copy Kitchen: Spaghetti Carbonara mit Junge Römer / und vieles mehr …!

  • 70 Jahre Clubkultur – diese Ausstellung zeigt das Münchner Nachtleben von seinen wilden und besten Seiten

    Wer die neue Ausstellung im Münchner Stadtmuseum betritt, hat vielleicht gleich zu Beginn schon ein verheißungsvolles Déjà-vu. Vorausgesetzt man war bereits in den 00er Jahren oder in den frühen 2010er Jahren im hiesigen Nachtleben unterwegs. Ein Mosaik-Schriftzug mit den klingenden Namen “The Atomic Café” ist......

    zum Artikel
  • Hilf mit: Aus Volker Derlaths Wiesn-Fotos entsteht ein Buch

    Volker Derlath lebt seit 1982 als freier Fotograf in München. Und seit 1984 stiefelt er alljährlich auf das Oktoberfest. Im Gegensatz zu vielen anderen gibt er sich dort aber nicht nur Hopfen und Malz hin, oder Geld für Fahrgeschäfte aus– sondern er fotografiert. Und dass......

    zum Artikel
  • Stillstand am Geisterbahnhof

    Grauer Beton und verrostende Gleise, umgeben von unzähmbaren Grün: Der Olympiabahnhof am Oberwiesenfeld ist eine der vielen Spuren der Olympischen Spiele von 1972, die bis heute im Stadtbild präsent sind. Die Station wurde im Vorfeld der Sommerspiele gebaut, um die Ströme von Besucher*innen aus der......

    zum Artikel
  • 10 Museums in Munich
    10 Museums you should visit in Munich

    Museums connect a city to different times. For Munich, these times lie either in the past or in the future. They are written on long scrolls of Egyptian papyrus or are sprayed onto brick walls. They are destroyed, restored or painted over. The shining antiques......

    zum Artikel
  • Jüdisches Leben in München

    Ob kulinarisch, kulturell, sportlich oder wissenschaftlich – jüdische Geschichte und Gegenwart begegnen uns an vielen Orten in München. Wir haben uns anlässlich des bundesweiten Jubiläumsjahrs 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland mal genauer angeschaut: Wie gestaltet sich jüdisches Leben in der bayerischen Landeshauptstadt heute? Sieh......

    zum Artikel
  • München im Jahr 2040 – ein Blick ins Stadtklima der Zukunft

    Fast 40 Jahre ist es her, dass München einen neuen Stadtentwicklungsplan verfasst hat. Jetzt soll uns der neue, frisch vorgestellte Plan bis ins Jahr 2040 geleiten. Auf der Website der Stadtverwaltung leuchten zu diesem Thema Karten in bunten Farben. Doch was ist dieser Stadtentwicklungsplan eigentlich......

    zum Artikel

HITPARADE

KOLUMNEN

  • Warum tut ihr das? Mit Leonie, Lara und Sabrina vom Turtle Magazin(e)

    Kunst, Literatur und Kultur – von jungen Menschen, für junge Menschen: Das ist die Mission des Turtle Magazin(e)s, das im Herbst 2020 ins Leben gerufen wurde. Darin findet man Kunst in all ihren Formen, von Prosa und Lyrik bis hin zu Fotografien und Zeichnungen. Geleitet......

    zum Artikel
  • Münchner Gesichter mit Martin Arz

    Augen auf beim nächsten Spaziergang durch die Stadt – du könntest sonst was verpassen! An ganz vielen Ecken finden sich nämlich die spannendsten Kunstwerke, direkt vor deiner Nase. Einer, der sich mit Street-Art auskennt, ist Martin Arz. Aus diesem Grund hat der Münchner Autor, Verleger,......

    zum Artikel
  • Münchner Gesichter mit Konstantin Landuris von Super+

    2012 wurde die Künstlergemeinschaft Super+ von dem Bildhauer Alexander Deubl, dem Maler Christian Muscheid und dem Produktdesigner und Innenarchitekten Konstantin Landuris gegründet. Super+ setzt nicht nur eigene Kunstprojekte um, sondern organisiert Ausstellungen und Projekte im öffentlichen Raum. Vor allem aber, und darum soll es heute......

    zum Artikel

SOCIAL MEDIA

  

  

  

    Load More

    Simple Share Buttons
    Simple Share Buttons