Kultur, Was machen wir heute?

19 again – Soak kommt ins Ampere

Cornelius Zange

Oooh meine Stadt ist zu laut. Alles dreckig und es riecht nach Rauch.

-gedichtet von Kraftklub
Cornelius Zange

Viel braucht Soak nicht, um zu überzeugen. Ihre Stimme, ein paar leise auf der Gitarre gezupfte Töne und sie zieht einen in den Bann ihrer Musik.

Die 19-jährige Irin singt über Teenie-Themen und vertont ihre Gefühle dazu so präzise, dass man sich entweder angesprochen fühlt, weil man selbst ähnlich fühlt oder erinnert sich, wie es damals war – mit 19. Ihr Song „B a noBody“ zum Beispiel beschreibt die Situation, in der man sich findet, wenn man gerade die Schule abgeschlossen hat und sich entscheiden muss, wie es jetzt weiter gehen soll.

Soak ist mit Sicherheit die coolste Newcomerin von der Insel seit langem. Inzwischen spielt sie weltweit Konzerte, die jedes Mal aufs Neue mit intimen Momenten gespickt sind. Wer sich Mal auf der Suche nach ihr durch Youtube klickt, stellt fest, dass sie live eigentlich nur solo Auftritt. Am Sonntag, 13. Oktober beehrt Soak die Bühne des Münchner Amperes mit einer Band. Man darf gespannt und vorfreudig auf dieses Konzerthighligt im Oktober sein.

13. Oktober, Ampere. Karten kosten 20 Euro.

Fotocredit: Flickr/Nikki Pender

No Comments

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons