schoenes-laecheln-tipps
sponsored by A4 Zahnarztpraxis, tagebooks

5 Tipps für ein schönes Lächeln vom Profi

A4 Zahnarztpraxis

In unserer Zahnarztpraxis decken wir nahezu alle Bereiche der Zahnmedizin ab. Was uns besonders am Herzen liegt, ist die Zahngesundheit, weshalb das Hauptaugenmerk unserer Zahnarztpraxis auf Prophylaxe und Zahnerhaltung gerichtet ist. Natürlich sind wir auch in kosmetischer Hinsicht (Zahnkorrekturen, Bleaching, Veneers, etc.) ein guter Ansprechpartner in München.
A4 Zahnarztpraxis

Letzte Artikel von A4 Zahnarztpraxis (Alle anzeigen)

Was lässt einen richtig alt aussehen? Nein, die ersten grauen Haare oder die ersten kleinen Fältchen sind es nicht, sondern tatsächlich ungepflegte Zähne. Damit ein schönes Lächeln Türen öffnet und sie nicht gleich wieder vor der Nase zuschlagen lässt, haben wir hier fünf Tipps von der Zahnärztin Daniela Winkels für ein schönes Lächeln und gesunde Zähne gesammelt.

Zahnarzt Schwabing

Daniela Winkels

  1. Professionelle Prophylaxe

Der Spruch „Vorsicht ist besser als Nachsicht“ hat absolut seine Berechtigung. Wem also etwas an der Gesundheit seiner Zähne und seinem schönem Lächeln liegt, der sollte mindestens einmal im Jahr die Beißerchen checken lassen und bei der Gelegenheit eine Zahnreinigung in Anspruch nehmen. Bei der professionellen Zahnreinigung wird nämlich nicht nur poliert was das Zeug hält, sondern auch mineralisiert und die hinterletzten Zahnzwischenräume gereinigt.

So manche schwören ja auf das schöne, saubere und glatte Gefühl danach im Mund. Außerdem gibt es von der Prophylaxeassistentin nützliche Tipps für die Zahnpflege zu Hause.

  1. Die optimale Pflege zu Hause

Für ein schönes Lächeln ist die tägliche Mundhygiene essentiell. Zweimal täglich haben wir gelernt die Zähne zu putzen. Aber benutzen wir auch regelmäßig Zahnseide oder kleine Zwischenraumbürsten? Außerdem greift säurehaltiges Essen unsere Zähne immer an. Eine halbe Stunde nach einer Mahlzeit sollte man sich also in der Regel Zeit lassen, bevor man sich die Zähne putzt. Remineralisierende Zahngels, die man einmal in der Woche anwenden sollte, helfen ebenso dabei die Zähne vor Karies zu schützen. Schöne Zähne kommen nicht von ungefähr, das ist klar. Aber mit der richtigen Routine können wir viel für ein gepflegtes Lächeln tun.

  1. Bleaching: Einmal aufweißen bitte

Kaffee, Tee und andere färbende Lebensmittel lassen das Weiß unserer Zähne ganz schnell ins Gelbliche kippen. Selbst regelmäßiges Putzen hilft bei verfärbten Zähnen nicht mehr. Allerdings gibt es die elegante Lösung eines Zahn-Bleachings. Die Methoden sind vielfach getestet und unbedenklich für die Zahngesundheit. Die Zahnärztin Daniela Winkels empfiehlt das In-Office-Power-Belaching, da es komplett überwacht in einer Sitzung angewendet werden kann.

A4-zahnarztpraxis

Behandlungszimmer Bleaching in der A4 Zahnarztpraxis in Schwabing.

  1. Ernährung

Feind Nummer eins ist natürlich der Zucker. Der versteckt sich ja nicht zu knapp in allen möglichen Lebensmitteln. Auch dort, wo ihn niemand vermutet: Chips, Essiggurken, Salatsoßen – gerade Fertigprodukte sind voll mit dem süßem Gift von dem sich bevorzugt Karies ernährt. Frisches Obst und Gemüse sind da allemal gesünder, auch wenn einige davon – wie Citrusfrüchte – sehr säurehaltig sind.

„Wer empfindliche Zähne hat sollte Orangen, Kiwis und Kohlesäurehaltige Getränke nur in Maßen verzehren“, meint Daniela Winkels. „Unsere Zähne stärkt zudem alles, in dem genug Magnesium enthalten ist.“ Jogurt, Käse oder Milch sind also nicht nur für unsere Knochen wichtig, sondern auch für die Zähne.

  1. Korrekturen von Zahnfehlstellungen mittels nahezu unsichtbaren Schienen

Wer nicht das Glück hatte, in seiner Jugend mit einer semi-schönen Zahnspange gesegnet zu werden, leidet häufig als Erwachsener noch unter den Folgen: Ungerade Zähne oder Abstände, dass Streichhölzer dazwischen passen. Und auch wenn Klaus Kinski oder Madonna sich genau das zu ihren Markenzeichen gemacht haben, nicht jedem steht das. Mit Hilfe von nahezu unsichtbaren Schienen lassen sich auch noch im Erwachsenenalter Zahnfehlstellungen korrigieren.

Behandlungszimmer in der A4 Zahnarztpraxis in Schwabing.

Weitere wichtige Tipps zum Thema „Gesundes Essen für die Zähne“, gibt es hier zu lesen. 


Foto: Kristin Vogt, CC0 License

Tags:
,
No Comments

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons