einer-von-uns-mit-simon-morze-und-jack-hofer-2
Aktuell, Kinogucken, Kultur

ACAB- Austrian Cops are the Best!

Sarah Maier

Lustig ist das Zigeunerleben, Faria Faria Ho.
Sarah Maier

Letzte Artikel von Sarah Maier (Alle anzeigen)

Von oben bis unten prall gefüllte, geordnete Supermarktregale, blauer bewölkter Himmel mit viel Beton und gelangweilte Jugendliche, die ein bisschen abhängen, während sie Tschicks (österreichisch für Zigaretten) rauchen. Das sind die ersten Bilder die der Film „Einer von uns“ zeigt.

Hier gilt nur eins: Entweder du bist wie alle oder du bist anders.

Schauplatz des Films von Regisseur Stephan Richter, ist die österreichische Supermarktkette MerX. Inmitten dieser perspektivlosen Welt lebt der neugierige 14-jährige Protagonist Julian. Dort, auf dem Betonparkplatz trifft Julian auf den zwei Jahre älteren, frisch aus dem Jugendknast entlassenen Marko. Die beiden verstehen sich auf Anhieb und sehen sich gegenseitig als Ihresgleichen an, da sie der Hass auf das hinterwäldlerische/intolerante Vorstadtleben eint. Hier gilt nur eins: Entweder du bist wie alle oder du bist anders. Sie sind jung und auf der Suche nach Grenzerfahrungen. Eine genaue Vorstellung davon was sie wollen und wie sie es kriegen haben Beide noch nicht- wie auch?

Dabei wird Einer der Beiden von einem Polizisten erschossen.

Der seit der Kindheit eingebläute Gedanke, dass die Erwachsenen immer Recht haben, scheint unwahrscheinlich. Zu trist ist die Welt und offensichtlich unglücklich sind die gesellschaftlich angepassten Menschen gezeichnet. Zum Beispiel der aggressiv auftretende Polizist mit angedeuteten Alkoholproblemen oder der gestresste Burn- out gefährdete Supermarktchef. Sie finden die Herumlungerei der Jugendlichen ganz und gar nicht in Ordnung. In deren Augen ist derjenige, der nicht „hackelt“ (österreichisch für arbeiten) in der Gesellschaft auch nichts wert. Julian und Marko wollen sich eines Abends die Behandlung der Erwachsenen nicht mehr gefallen lassen und brechen in den Supermarkt ein. Dabei wird Einer der Beiden von einem Polizisten erschossen. Grausamerweise lässt der Drehbuchautor diesen auch noch ein verächtliches „Arschloch“ nach der Tat aussprechen.

einer-von-uns

Bei den Dreharbeiten von „Einer von uns“.

Der Film hat in Österreich schon jetzt Kultstatus erreicht. Vor einigen Jahren erschoss die Polizei einen von zwei Jugendlichen Einbrechern in einem Supermarkt in Niederösterreich. Das war der Auftakt für einen öffentlichen Diskurs über Polizeigewalt und Schusswaffengebrauch in ganz Österreich.

Ein Boulevardjournalist der Kronen Zeitung machte sich mit dem Ausspruch: „Wer alt genug zum einbrechen ist, ist auch alt genug zum sterben“ unmöglich.

Inspiriert von diesem Fall greift Stephan Richter in seinem Regiedebut das Lebensgefühl von Jugendlichen auf. Alle Schauspieler sprechen Mundart. Dadurch wirkt das ganze Szenario nochmal um einiges authentischer. Für alle die Verständnisprobleme bei bayerischem oder österreichischem Dialekt haben, gibt es Untertitel. Die Jugendlichen sind zwar im Focus des Films, werden aber nicht glorifiziert.

Und am Ende der Kinovorstellung bleibt die schale Frage: Wer ist „einer von Uns“?


Das wichtigste in Kürze:

Was: Der mehrfach preisgekrönte Film „Einer von uns“

Wo: Der Film läuft leider nicht mehr in München, dafür aber auf Amazon.

 

No Comments

Post A Comment

Die Start-up Ausgabe

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons