beste-pizzerien-muenchen-tipps
Aktuell, Die 10 wirklich besten..., Stadt

Die 10 (wirklich) besten Pizzerien Münchens

Sophia Hösi

Sophia Hösi

Obligatorische Redaktionsschwäbin (wir sind überall)
Wahlmünchnerin seit 2013, zu finden irgendwo zwischen Ostbahnhof und Sendlinger Tor, wahrscheinlich an der Isar.
Sophia Hösi

Es wird wieder warm und sobald es Frühling wird verlangt es uns nach Sommer, Sonne und Dolce Vita. Und was passt dazu besser, als eine gute Pizza? Knuspriger, dünner Boden und darauf feinster Belag auf dem warmer Käse schmilzt? Kannst du haben – und zwar hier!

  1. Ciao Ragazzi: Trüffelpizza bei der Uni

https://www.instagram.com/p/BNffVaaB0rt/

Die erste Pizzeria findest du direkt in der Schellingstraße, an der Ecke zur Türkenstraße. Bevor das Ciao Ragazzi hier eröffnete, war dort die Kantine Cantona. Die wurden scheinbar so oft nach Pizza gefragt, dass sie ein Schild vor der Tür stehen hatten, dass sie keine Pizza verkauften. Ciao Ragazzi erfüllt genau diesen Wunsch und du kannst hier wunderbar im Freien an kleinen Tischen Pizza, Salate und Nachspeisen genießen.

Ciao Ragazzi, Schellingstraße 27

2. Café Neuhauser: Frische Steinofenpizza und Pizzadienstag

https://www.instagram.com/p/BH-Gte2BaN2/

Im Café Neuhauser gibt es frische Pizza vom Holzofengrill. Obwohl vor allem das Ambiente drinnen nicht besonders gemütlich und einladend ist, sind die Plätze draußen schön – und die Pizza macht sowieso alles wett. Dienstags ist übrigens immer Pizzatag, jede große Pizza kostet nur den Preis einer kleinen.

Café Neuhauser, Belgradstraße 1

3. Salo: Klein-Gardasee in der Schraudolphstraße

Das Salo in der Maxvorstadt hat im Sommer eine große Terrasse aufgebaut, auf der es sich wunderbar sitzen und Pizza essen lässt – natürlich auch ganz stilecht mit rot-karierten Tischdecken. Auch drinnen sitzt man im Salo sehr gemütlich zwischen Bildern vom Gardasee. Es kann allerdings ziemlich eng werden, reservieren lohnt sich also.

Salo, Schraudolphstraße 44

4. The Italian Shot: Hier kommen auch Veganer gut weg

https://www.instagram.com/p/BX7cxRWhETM/

Veganer aufgemerkt! Wenn du denkst, dass es für dich keine Pizza in München gibt, liegst du falsch. Beim Italian Shot im Glockenbachviertel und der Maxvorstadt findest du eine Auswahl an veganen, aber auch vegetarischen und anderen Pizzen. Die Beläge sind dementsprechend auch spannend und nicht so, wie du sie beim 0815-Italiener findest – ein Besuch lohnt sich also.

The Italian Shot, Holzstraße 25, Theresienstraße 40

5. Pepe Nero: Gut und Günstig

https://www.instagram.com/p/5U_azJlslJ/

Wenn du eher ein Sparfuchs bist, solltest du mal bei Pepe Nero vorbeischauen – entweder im Lehel, Schwabing oder im Glockenbachviertel. Hier bekommst du zu sehr moderaten Preisen Pizzen und andere italienische Gerichte in wirklich schönem Ambiente (vor allem der Laden im Lehel kann sich echt sehen lassen). Besonders gut eignen sich die Pizzen übrigens auch zum Mitnehmen und an die Isar setzen (weiterer Tipp dafür: Pasta e Basta in der Klenzestraße).

Pepe Nero, Feilitzschstraße 23, Hans-Sachs-Straße 12, Thierschplatz 6

6. Bobby’s: Wochenkarte mit echten Highlights

#nudelnreintuhen

A post shared by Will (@willey) on

Bei Bobby’s ist die wechselnde Wochenkarte besonders spannend: hier kommen wöchentlich frische, saisonale und unterschiedliche Gerichte auf die Teller, aktuell sind es zum Beispiel Spargel, frischer Spinat und Frühlingspfeffer. Solltest du auf der Wochenkarte nichts finden, gibt es auf der regulären Karte eine gute Auswahl an klassischen Pizzavarianten – Jans Favorit ist die Pizza mit Salsiccia.

Bobby’s Pizza Bar Café, Augustenstraße 62

7. Osteria Bianchi: Unser Favorit im Westend

https://www.instagram.com/p/BTJVSncg2pB/

Für uns in der Redaktion ist der Besuch in der Osteria Bianchi ein Heimspiel – sie ist quasi direkt vor der Tür. Neben grandiosen Pizzen bekommst du hier auch eine Vielzahl an italienischen Feinkostartikeln. Sehr empfehlenswert ist übrigens der Mittagstisch, bei dem du zu günstigen Preisen Pizza und Salatbuffet bekommst.

Osteria Bianchi, Gollierstraße 38

8. Osteria dal Cavaliere: Italien am Rosenheimer Platz

Mmmm! Worth waiting for!

A post shared by Simon Challis (@sai_wai_chi) on

Wenn du dir mal etwas gönnen möchtest, ist die Osteria dal Cavaliere am Rosenheimer Platz einen Besuch wert. Die Preise sind nicht ganz so günstig wie an anderen Orten, dafür bekommst du hier aber auch Pizzen mit hochwertigen traditionellen, aber auch ausgefallenen Belagkombinationen. Sehr gut sind hier übrigens auch die Vorspeisen. Wenn du im Sommer draußen mit Blick auf den Weißenburger Platz sitzen kannst, fühlt es sich schon ziemlich wie Urlaub an.

Osteria dal Cavaliere, Weißenburgerstraße 3

9. Bavarese: Bayerisch-Italienisches Crossover

Das Bavarese vereint italienische und bayerische Küche – liegt auch gar nicht so fern, München ist schließlich auch die nördlichste Stadt Italiens. Auf der Speisekarte bedeutet das, dass Pizza neben Fleischpflanzerln stehen, aber auch dass die Pizzabeläge teils bayerisch inspiriert sind. Zum Beispiel mit niederbayerischem Wacholderschinken. Die Einrichtung macht das Lokal besonders gemütlich und lädt zum Bleiben ein.

Bavarese, Ehrengutstraße 15

10. Servabo: Lesen und Schmausen in Haidhausen

https://www.instagram.com/p/BUkjTmChMYP/

Das Servabo in Haidhausen wird von einem Koch und einer Buchhändlerin geführt – eine etwas ungewöhnliche Kombination, wenn es um ein Restaurant geht. Diese Kombination schlägt sich allerdings auch im Restaurant selbst nieder – es ist zum Beispiel genug Lesestoff für einen gemütlichen Abend vorhanden, wenn du dir die Wartezeit auf die Pizza verkürzen möchtest. Abgesehen von Pizza findest du auf der Karte auch eine Auswahl an Vorspeisen und mindestens ein wechselndes persisches Gericht, da der Chef aus Persien kommt. Die Musik ist bunt gemischt, von Johnny Cash bis zu persischer Musik kann alles Mögliche dabei sein.

Servabo, Pariser Straße 15

 

+11. Ristorante Mille Miglia: Der Tipp vom Chef

https://www.instagram.com/p/BWAzK0MDANv/

Das Ristorante Mille Miglia findest du im Westend. Nicht nur der Name des Restaurants spiegelt das Autothema wieder (für alle, die es nicht wussten: Mille Miglia ist der Name eines italienischen Langstreckenautorennens). Auch die Pizzen tragen hier Namen von bekannten Automodellen: Pizza Fiat 500, Maserati und Alfa Romeo stehen hier unter anderem auf der Karte. Was die Beläge angeht, gibt es hier die ganz klassischen Salami-Schinken-Pilze-Geschichten, aber auch ausgefallenere Optionen mit Trüffel oder Kartoffeln.

Mille Miglia Ristorante, Bergmannstraße 28


Beitragsbild: © Sophia Hösi

1Comment
  • Derek Grillo
    Posted at 11:17h, 07 Juli

    Liene Ani,

    der Pizzabäcker, der früher für ‚Bei Mario‘ tätig war hat sein eigener Laden aufgemacht… aber leider nur als Lieferservice. Der Laden heißt Cuccini’s Pizza (Lindwurmstraße). Geilste Pizza EVER… und ich weiß wovon ich spreche. Bin Selber Itlaiener 😉

    LG,
    Derek Grillo

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons