Sponsored by Corso Leopold, tagebooks

Die Leo schwingt beim Corso Leopold am 8. & 9. September

Corso Leopold
Letzte Artikel von Corso Leopold (Alle anzeigen)

Es ist Anfang September und das heißt: Schwabing putzt sich raus und zeigt sich von der besten Seite beim alljährlichen Highlight, dem Corso Leopold. Die diesjährige Ausgabe, die kommendes Wochenende (8./9. September) die Straßen des Viertels mit Leben füllt, steht dabei unter einem ganz besonderen Motto:

Tanz den Corso – die Leo schwingt

Ganz genau: Der Corso widmet sich der menschlichsten aller Bewegungen und wird zum größten und ersten Tanzfest Europas.

Am Samstag wird das Tanzfest um 16 Uhr eröffnet

Zwei Tanzumzüge mit der Münchner Ruhestörung und Samba Sole y Luna starten an der Münchner Freiheit/95.5 Charivari-Bühne und tanzen sich durch bis zur Giselastraße.

Am Sonntag startet die Brasil Parade um 11.30 Uhr

Los geht’s bei der Münchner Freiheit/95.5 Charivari-Bühne und die Parade zieht dann bis zum Garten der Geselligkeit.

Aber der Corso wäre nicht der Corso, wenn nicht für jeden, also auch für Tanzmuffel, etwas dabei wäre. Weil das zweitägige Programm auch diesmal wieder so reichhaltig ist, dass man schnell den Überblick verliert, haben wir hier 5 Tipps zusammengestellt. Für Nicht-Tänzer*innen, Tänzer*innen und solche, die es noch werden wollen:

1. Terrasse der Rhythmen

Natürlich muss der erste Tipp zum diesjährigen Motto kommen: Auf der Terrasse der Rhythmen gibt es am Samstag ab 16 Uhr und am Sonntag ab 13 Uhr einen heißen Mix aus Livemusik, Tanzvorführungen und Mittanz-Gelegenheiten.

Detailliertes Programm hier

2. Meile der Demokratie

Man kann es ja gar nicht oft genug betonen, gerade in politisch stürmischen Zeiten wie diesen: Politische Kultur bedarf stetiger Pflege. Auf dem Corso Leopold wollen wir auch dieses Jahr wieder diskutieren: Wie weit wollen – dürfen! – wir gehen in der täglichen politischen Auseinandersetzung, der Frage der Grenzsicherung, der Dominanz des städtischen Autoverkehrs oder dem grenzenlosen Kapitalismus im Wohnungsmarkt?

Detailliertes Programm hier

3. Geh Tanzen

Die “Geh Tanzen”-Crew kennen regelmäßige MUCBOOK-Leser bereits von ihren wilden Tanz-Partynächten im Lucky Who oder im Ampere. Nun sind sie auch am Corso am Start und bieten Tanz-Workshops, Performances und einen Dance-Contest.

Detailliertes Programm hier

4. Platz der Schwabinger

Eine frische Mischung aus Literatur, Musik und Kabarett bietet der Corso auf dem Platz der Schwabinger. Vom Bairisch Diatonischen Jodelwahnsinn bis zum Kabarett von Moses Wolf und Christin Henkel werden hier musisch-literarische, unentdeckte Blicke auf Schwabing geworfen.

Detailliertes Programm hier

5. -iv / Kunst und Forum

Zwangsläufig noch etwas frischer wird’s im temporären Kunstraum der Klasse Metzel der Akademie der Bildenden Künste München: Erst vor wenigen Tagen hat die Zwischennutzung ihre Türen geöffnet. Zum Corso Leopold gibt es dort etwas ganz besonderes zu sehen: es wird nämlich der iv-Kunstpreis verliehen, an Kunstwerke die vom Markt verschmäht,  von der Institution ausgemustert, von der Kritik verrissen, vom System brüskiert, von der Konkurrenz verspottet, vom Publikum belächelt und von der Akademie abgelehnt wurde. Die bedenklichste Arbeit gewinnt den Preis.

Detaillierte Infos hier

…und noch soooo viel mehr

Aber eben, wie gesagt: Das sind nur fünf aus dem riesigen Angebot herausgepflückte Kleinigkeiten – allesamt sehr sehenswert, aber bei weitem nicht alles, was beim Corso Leopold dieses Jahr geboten wird. Es schadet sicherlich nicht, sich im Vornherein etwas schlau zu machen und das Programm anzuschauen. Aber natürlich steht auch einem gemütlichen, ziellosen Schlendrian über den Corso nichts im Weg.

Und das Tanzen ist natürlich überall und jederzeit erlaubt und gerne gesehen 🙂


In aller Kürze:

Was? Corso Leopold 2018

Wann? Samstag, 8.9. & Sonntag 9.9.

Wo? Leopoldstraße

Wieviel? Eintritt frei


Fotos: © Corso Leopold / Beitragsbild: © Wolfgang Roucka

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons