Anzeige, Sponsored by Sparda-Bank München

Grün und sozial: Deutschlands erste Gemeinwohl-Bank schenkt dir fünfzig Euro

Sparda-Bank München

Bist du auf der Suche nach einem Ort, an dem dein Geld gut aufgehoben ist, ohne dass du ein schlechtes Gewissen haben musst? Dann könnte diese Suche jetzt ein Ende haben: Die Sparda Bank ist Deutschlands erste Gemeinwohl-Bank, die nicht nur beim Konto, sondern bei der gesamten Bank Wert auf Nachhaltigkeit legt – dem Gemeinwohl zu Gute. 

Doch was genau bedeutet Gemeinwohl-Bank?

Die Sparda-Bank legt Wert darauf, nicht nur wirtschaftliche, sondern auch gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Um hier mehr Verantwortung zu übernehmen, fördert die Sparda gezielt soziale und ökologische Projekte in der Region und achtet im eigenen Alltag auf nachhaltige Arbeitsweise, um die Umwelt nicht unnötig zu belasten. 

Das setzt die Sparda unter anderem um, indem nur 100% Ökostrom zum Einsatz kommt und zusätzlich betriebsökologisch klimaneutral gewirtschaftet wird. Abgesehen davon wird für jedes neue Mitglied ein Baum gepflanzt. Eigenanlagen werden transparent gelistet und fließen bei der Sparda-Bank zum Beispiel weder in fossile Energien, noch in Lebensmittelspekulation. Berater*innen bekommen bei der Sparda-Bank keine Provisionen und über den Gewinn-Sparverein werden jedes Jahr über 2,5 Millionen Euro Spenden für gemeinnützige Einrichtungen gezahlt – und das teilweise schon seit vielen Jahren. Als Genossenschaftsbank gehört die Sparda-Bank übrigens nicht anonymen Aktionär*innen, sondern den eigenen Mitgliedern, die via gewählte Vertretende das Agieren der Bank bestimmen können.

So liegt der Fokus der Sparda-Bank nicht ausschließlich im Finanziellen, sondern auch auf Transparenz gegenüber Kundschafte und Mitarbeitenden und dem Schutz von Klima und Umwelt. Um dieses Ziel zu dokumentieren, veröffentlicht die Sparda-Bank München regelmäßig eine Gemeinwohl-Bilanz, die für alle einsehbar ist. Damit möchte Sparda einen wichtigen Schritt in die Zukunft gehen – zum Wohl aller.

Wechsel zur Sparda-Bank gefällig?

Wenn du zur Sparda-Bank wechseln möchtest, stehen dir zwei Girokonto-Modelle zur Verfügung, bei beiden erwarten dich 50 Euro Startguthaben. 

  • Das Girokonto Online (3,90 Euro monatliche Kontoführung) ist das Richtige für alle, die es schnell und digital mögen: Hier bekommst du bequemes und innovatives Online-Banking und zusätzliche Funktionen, wie beispielsweise einen Vertragsmanager. In deiner digitalen Postbox hast du einfachen Zugriff auf alle wichtigen Unterlagen und deine Kontoauszüge. Ganz passend kannst du dein Girokonto online innerhalb weniger Minuten eröffnen, wenn du magst sogar inklusive Online-Legitimation.
  • Das Girokonto Klassik (6,90 Euro monatliche Kontoführung) ist das Richtige für alle, die gerne selbst in die Bankfiliale gehen, um alles vor Ort zu besprechen. Hier bekommst du beispielsweise auch noch problemlos Kontoauszüge in Papierform und kannst Überweisungen per Beleg tätigen, Online-Banking kannst du natürlich trotzdem zusätzlich nutzen. Die Sparda-Bank findest du mit insgesamt 12 Filialen in München, 33 in der Region Oberbayern – da sollte also eine auch in deiner Nähe sein.

Egal für welches Konto du dich entscheidest, oder ob du Hilfe bei der Entscheidung oder einfach nur Beratung brauchst: Die Sparda-Bank ist per Telefon, E-Mail, Chat, Videokonferenz oder persönlich vor Ort für dich da. 

Ähnliche Artikel

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons