sponsored by GOP Varieté-Theater, tagebooks

Im GOP Varieté-Theater macht’s KAWUMM!

GOP Varieté-Theater

Seit nun fast 10 Jahren begeistert das GOP Varieté in München in der Maximilianstraße mit unterschiedlichen eigens produzierten Varietéshows. Jeden zweiten Monat wechselt das Showprogramm und mit ihm das internationale Ensemble. Mit viel Phantasie, Liebe zum Detail und einer großen Portion Leidenschaft zeigen die Ausnahmekünstler alle Facetten zeitgenössischer Varieté-Kunst — humorvoll, kunstvoll, artistisch und spektakulär. Als eines von 7 Häusern ist das GOP München Teil von Europas erfolgreichstem Varieté-Unternehmen der GOP Entertainment Group. Neben den Kunstgenüssen gibt es die Möglichkeit, die raffiniert abgestimmten, kulinarischen Highlights der GOP Köche zu genießen, ob mit vorab gebuchtem Menü oder nur Kleinigkeiten von der Snackkarte bleibt jedem selbst überlassen - denn GOP bedeutet Entertainment für alle Sinne!
GOP Varieté-Theater

Letzte Artikel von GOP Varieté-Theater (Alle anzeigen)

Eigentlich sollte das neue Stück im GOP Varieté-Theater ja „Die wundersame Geschichte vom dicken Mann, der beinahe nichts konnte“ heißen. So würden die Erwartungen der Kritiker nicht zu hoch gesteckt, dachte sich Regisseur und Hauptdarsteller Markus Pabst. Falls nach 25 Jahren im Regisseur-Sessel zurück auf der Bühne doch etwas nicht ganz so klappt, wie geplant. Der Name war dann aber doch zu lang. Deshalb wurde es KAWUMM. Das Geräusch, wenn Markus Pabst vom Trapez fällt. Aber was sucht Markus Pabst alias Herr Mutzmann überhaupt auf einem Trapez?

Die fantastische Fantasiewelt des Buchhalters Mutzmann

Herr Mutzmann ist Buchhalter. Tagein, tagaus beschäftigt er sich mit Zahlen, Daten und Aktenzeichen. Ganz schön langweilig. Doch Herr Mutzmann hat einen Ausweg: Jeder Zahl, die ihm begegnet, ordnet er eine Geschichte zu. Ein Gefühl. Eine Erinnerung.

Er nimmt die Zuschauer mit auf eine wundersame Reise von seinem Kinderzimmer in das Berlin der 20er Jahre, von der Burlesque-Show in den Gottesdienst, vom Trapez in die Zauberkiste, in der eine Jungfrau (*räupser* Helmut *räusper*) zersägt werden soll.

Durch Mutzmann’s Büro, in dem ordnungsgemäß sogar ein Kruzifix hängt, spaziert so ziemlich alles, was die Fantasie des Buchhalters hergibt: Männer in High Heels, die auf linken Flamingos reiten. Die Schwestern Yin und Yang, Erfinderinnen des Glücks- sowie des Depressionskekses. Der traurigste Mann der Welt, Helmut! Der mysteriöse Manfred aus dem Publikum.

Varieté bedeutet Vielfalt

Varieté bedeutet Vielfalt. Und genau das ist es, was der Zuschauer im GOP bei KAWUMM geboten bekommt. Die Collins Brothers sorgen mit ihrem Anarcho-Humor für herzhafte Lacher, während Paradiesvogel und Komponist Jack Woodheck mit sexy High Heels und musikalischer Begleitung besticht. Die akrobatischen Meisterleistungen der Artisten – das Duo Sienna, Anna Shvedkova, Saleh Prinz Yazdani, Alessandro Di Sazio und Donial Kalex – bringen die Zuschauer zum Staunen.

Auch die Gesellschaftskritik lässt sich Markus Pabst nicht nehmen, rechnet mit der Religion ab und regt anschließend, als dicke Ballerina oder kopfüber vom Trapez hängend, zum Nachdenken an: Wenn ihr denkt, etwas wäre zu verrückt, um zu funktionieren, dann denkt an diesen Abend zurück.

KAWUMM – Eine Show für jedermann!

Von der Oma bis zum Enkel (und natürlich alle dazwischen) ist jeder willkommen, heißt es von Seiten des GOP Varieté-Theaters München. Und das können wir bestätigen! Hier kommt jeder auf seine Kosten. Übrigens nicht nur visuell und akustisch: Zur Show kann auch ein leckeres Drei-Gänge-Menü, bestehend aus Suppe und Hauptgang vor der Show und einem Dessert in der Pause, gebucht werden.

Auch – oder ganz besonders – Varieté-Neulinge, die noch überhaupt nicht wissen, was sie erwartet, können sich im GOP Varieté-Theater überraschen lassen. Im großen Saal finden 312 Gäste Platz, verteilt auf stufenförmig angeordnete vier oder sechs Personen-Tische, die einen guten Blick auf die Bühne gewähren. Der rote Teppichboden, die schweren, roten Vorhänge an den Wänden, gemütliche Samtsessel und kleine Schirmlampen an den Tischen zaubern ein stilvolles und gemütliches Ambiente.

Regisseur Markus Pabst widmet das Stück übrigens seinem Vater, der selbst Buchhalter war und auf seine eigene Art dem Alltagstrott entfloh: Er veranstaltete bunte Themenpartys im heimischen Wohnzimmer, die bei Pabst einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben.

 


In aller Kürze: 

Was? KAWUMM – Die wundersame Geschichte vom dicken Mann, der beinahe nichts konnte

Wann? 10. Mai bis 22. Juli 2018

Wo? GOP Varieté-Theater, Maximilianstraße 47

Wie viel? 44 Euro ohne Menü, Tickets gib’s hier! 


Bilder: GOP Varieté-Theater, Text: Giulia Gangl

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons