Plakat des 4. Queer Film Festivals in München, aufgelistet sind hier auch alle Partner des Festivals in München.
Aktuell, Kinogucken, Leben, Live, Stadt

Kino jenseits des Mainstreams – Ein queeres Festival

Julie Sophie Himmelstoss

Julie, 20 Jahre alt, aufgewachsen und immer noch am Wachsen in der wunderschönen Maxvorstadt. Entweder mit einer Kamera, meinem Handy oder meinem Penny Board zu sehen. Berichte am liebsten über Essen & die Szene in München.
Julie Sophie Himmelstoss

Letzte Artikel von Julie Sophie Himmelstoss (Alle anzeigen)

In Sachen Festivals hat München schon einiges zu bieten. Was es aber lange Zeit nicht gab, war ein Filmfestival mit Themenbezug auf die LGBTQ+ Szene. Eine Gruppe von Filmbegeisterten hat es sich 2015 zur Aufgabe gemacht, diese Lücke im Münchner Filmfestivalkalender zu füllen.
Queer Culture e.V. nennt sich der Verein, der sich aus Leuten der verschiedenen Bereichen des queeren Lebens zusammensetzt.

Gemeinsam verfolgen sie das Ziel von Akzeptanz und Vielfalt und schaffen einen öffentlichen Raum für handlungsorientierte Auseinandersetzungen. Das diesjährige Motto des QFFM lautet RIOT. Es wird dazu aufgerufen jenseits der eigenen Lebensweisen und Vorstellungen zu denken und einen Schritt aus der Komfortzone zu wagen. In der Hochschule für Fernsehen und Film München, den City Atelier Kinos und dem Folks! Club gibt es vom 16. Oktober an vier Tage Kino jenseits des Mainstreams.

Filmfestivals sind Orte des Austauschs und der Begegnung

Die aktuelle gesellschaftliche Entwicklung ist ein wesentlicher Gesichtspunkt des Festivals. Denn Rechtspopulist*innen weltweit möchten alternative Lebensweisen und -welten verschwinden lassen oder an den Rand drängen. Es gibt immer noch Teile dieser Welt, in denen Menschen eingesperrt oder Opfer von Gewalt und Folter werden – und das nur, weil sie nicht heterosexuell sind. Alternative Perspektiven dürfen nicht verschwinden oder verdrängt werden. Vielmehr sollten sie als gleichberechtigte Sicht- und Lebensweisen in der Gegenwart existieren. Filme schaffen eine besondere Art von Verbindung. Sei es die Gemeinschaft der Personen auf der Leinwand, zwischen den Personen vor und hinter der Kamera und den Zuschauer*innen, oder auch zwischen den Zuschauer*innen untereinander. Die Möglichkeit vor und nach den Filmen in persönlichen Austausch mit Darstellern, Produzenten und Gleichgesinnten zu treten, macht ein solches Festival jährlich zu einem perfekten und einzigartigen Ort der Begegnung in München.

Filme, Workshops, Talks…

Das QFFM zeigt Filme auf großer Leinwand, mit besonderen Themen, bei denen ebenfalls spezieller Fokus auf die Darsteller und die Produktion gelegt wird. Von internationalen bis zu regionalen Neuproduktionen wird in verschiedenen Filmreihen das aktuelle queere Filmschaffen präsentiert. Neben einzigartigen Filmen hat das Programm aber noch mehr zu bieten: Mitglieder der Organisation Beyond Color sprechen am Samstag Nachmittag in einem Workshop über ihre Erfahrungen mit Rassismus in unserer LGBTQ Szene. Am Abend gibt es nach dem Kurzfilm ‚Queer Minorities‘ einen interresanten Talk zum Thema „Whitewashing im Film“.

MAKE MUNICH QUEER AGAIN
Snacks nach der Eröffnungsvorstellung

Den Auftakt des diesjährigen Kino Programms machte der Dramafilm „The Garden Left Behind“ von Flavio Alves mit Michael Madsen, Ed Asner und Carlie Guevara, den wir uns gestern ansehen durften. Dieser tolle Film erzählt die ergreifende Geschichte von Tina Carrera, einer mexikanischen Transfrau, die versucht, sich als undokumentierte Einwanderin in New York City selbstständig zu machen. „Es ist gut laut zu sein. Es ist gut gehört zu werden“ Ein Satz von Tina Carrera während ihrer ersten Sitzung zur Umwandlung, dem wir vollkommen zustimmen möchten.

Serienmarathon am Sonntag

Wir finden es braucht mehr solche Filme. Es ist erfrischend, eine Gruppe von Personen zu sehen, die mutig genug sind, solch eine Geschichte laut und weltweit erzählen zu wollen. Lasst uns gemeinsam darüber bewusst werden, wie privilegiert wir sind und ob wir diese Privilegien nutzen, um die Welt zu einem besseren Ort für alle Menschen zu machen. Wer das Wochenende nun schon verplant hat, kann einfach seinen sonntäglichen Serienmarathon auf das QFF Festival verlegen, da dort am Sonntag die komplette Staffel 1 der Serie THE BISEXUAL gezeigt wird. Wie ihr seht, es ist nun wirklich für alle etwas dabei.

Das steht auf dem Programm:

Freitag 18.Oktober 2019 19:00 – City Kinos – X&Y
Freitag 18. Oktober 2019 21:00 – City Kinos – END OF THE CENTURY
Freitag 18. Oktober 2019 23:00 – City Kinos – THE ARTIST & THE PERVERT
Samstag 19. Oktober 2019 14:30 – 16:00 – Bellevue di MONACO –
BEYOND COLOR WORKSHOP
Samstag 19. Oktober 2019 17:00 – GENDERBLEND VORFILM: LUCA M/W/D
Samstag 19. Oktober 2019 17:00 – City Kinos – HISTORY LESSONS
Samstag 19. Oktober 2019 19:00 – City Kinos –
SHORT FILM PROGRAM PLUS TALK
Samstag 19. Oktober 2019 12:00 – City Kinos – LAS HIJAS DEL FUEGO
Samstag 19.Oktober 2019 23:00 – Folks! Club – – FESTIVALPARTY WHAT THE HELL IS QUEER
Sonntag 20.Oktober 2019 13:00 – City Kinos – THE BISEXUAL SEASON 1
Sonntag 20.Oktober 2019 13:00 – City Kinos – TEMBLORES
Sonntag 20.Oktober 2019 13:00 – City Kinos – SEARCHING EVA
Sonntag 20.Oktober 2019 13:00 – City Kinos –
PORTRÄT EINER JUNGEN FRAU IN FLAMMEN

Na? Auch bock bekommen, deinen eigenen Film zu präsentieren? Vielleicht klappt das ja schon nächstes Jahr auf der Bühne vom Queer Film Festival. Komm auf jeden Fall vorbei! Du kannst das ganze Jahr über Filme beim QFF einreichen, die sich mit queeren Themen beschäftigen. Darunter versteht man Filme, die sowohl hetero- als auch homonormative Kategorien hinterfragen, die Zuschauer*innen herausfordern und alternative Denk- und Lebensweisen sowie Begehrensformen filmisch präsentieren.


In aller Kürze:

Was?

4. Queer Film Festival München

Wo?

HFF | HOCHSCHULE FÜR FERNSEHEN UND FILM MÜNCHEN
Bernd-Eichinger-Platz 1, 80333 München; https://www.qffm.de/.
CITY KINOS / ATELIER
Sonnenstrasse 12, 80331 München – www.city-kinos.de
BELLEVUE DI MONACO
Müllerstraße 2, 80469 München – www.bellevuedimonaco.de
FOLKS! CLUB
Thalkirchner Strasse 2, 80337 München – www.munich-folks.com


PREISE:
Kino regulär: 9,50 EURO    Ermässigt: 8,50 EURO
Workshops: Eintritt Frei, Anmeldung unter info@qffm.de

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons