Kultur, Was machen wir heute?

Lothringer 13: Diving for Pearls (In Your Own Soup)

Sebastian Gierke

Journalist, frei, in München und im Netz.
Sebastian Gierke

Letzte Artikel von Sebastian Gierke (Alle anzeigen)

14 Londoner und Münchner Künstlerinnen und Künstler kuratieren und produzieren eine multimediale Ausstellung. Jetzt zu sehen in der Lothringer 13.

„Diving for Pearls (In Your Own Soup)“

So der Titel einer multimedialen Ausstellung, die von 14 Londoner und Münchener Künstler/innen zum ersten Mal 2008 in leer stehenden Läden im Londoner Zentrum zu sehen war. Selbst kuratiert und produziert von den beteiligten Künstler/innen, findet nun eine zweite Ausstellung mit neuen Arbeiten in der Lothringer13, Städtischen Kunsthalle München, statt.

Gibt es ein Thema?

Tobias Colliers Skulpturen dienen der Weltbeschreibung, Jörg Obergfell erobert Städte, Carsten Recksik stellt sich den Ikonen der Macht in ihren vielfältigen Personifikationen, Johannes Buss zeichnet mit seinen Skulpturen ein impressionistisches Bild der Gegenwart, Philip Metz zeigt unproduktive Formen, Nathan Barlex malt Unbeabsichtigtes, Tim Wolf zeichnet auf, Paul Desborough zeigt uns so etwas wie Natur in seinen Malerei-Skulpturen, Andrea Faciu gewährt uns etwas Ruhe, Sandra Filić präsentiert eine innere und eine äußere Form von Leben, Claudia Djabbari fragt Skulptur, Ashley Gallant & Matt Chesney formen Zeit, Rachel Russell formalisiert Psychologie und Michael Kruger zeigt Fotos.

Und so scheint „Form und Skulptur“ als Thema dieser umfassenden Show geeignet!

Eröffnung: 01.04.2010, 19.00 Uhr

Ausstellung: 02.04.–16.05.2010

Lothringerstrasse 13

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons