Kultur

Mörderisches Gezwitscher: Ein Münchner Kurzkrimi auf Twitter

Sebastian Gierke
Letzte Artikel von Sebastian Gierke (Alle anzeigen)

„Nachdem sie ihn gefunden hatten, war es wirklich nur eine Frage der Zeit, bis sie auf mich kommen würden.“ So beginnt die von einem Münchner Verlag als „erster Twitter Krimi“ angekündigte Geschichte.

Ein München-Krimi: Es geht um eine Leiche, die im Bach vor der Bayerischen Staatskanzlei liegt. Nackt, aufgeschlitzt. Ein Student wurde ermordet. Die Kripo steht vor einem  Rätsel.

Der Krimi wird nicht in Gänze getwittert. Stattdessen gibt es ab heute unter http://twitter.com/hirschkaefer  bis zum 15. Februar die Links zu insgesamt 10 Teilen, geschrieben vom Münchner Krimiautor Martin Arz. Klingt nach Verlags-PR. Ist es auch. Für den Münchner Hirschkäfer-Verlag . Keine Ahnung ob es funktioniert. Jedenfalls macht der erste Teil tatsächlich neugierig.

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons