Anzeige

München bei Nacht: Geheimtipps zum Ausgehen

Promotion

Wenn dir zum Münchener Nachtleben nicht viel mehr einfällt als das Hofbräuhaus, bist du wahrscheinlich noch nie in der bayrischen Landeshauptstadt gewesen. Genau das solltest du aber unbedingt schnellstens nachholen, denn dann hast du bisher einiges verpasst. Offizielle Tourismus-Websites und gedruckte Reiseführer halten einige Tipps von Locations für dich bereit, die bei einem München-Besuch zum Pflichtprogramm gehören. Es gibt aber auch einige Geheimtipps, die von den großen Travel Guides gerne unterschlagen werden. Doch gerade hier solltest du dich umschauen, wenn du auch modisch am liebsten dein ganz eigenes Ding machst. Ganz gleich, wofür du dich darunter entscheidest: Eine Canada Goose Jacke für Damen sorgt dafür, dass es dir auch in der dunklen Jahreszeit im Münchner Nightlife nicht kalt wird. Denn im hohen Norden Amerikas weiß man nicht nur, was stylish ist. Man weiß auch, worauf es bei Winterkleidung ankommt. 

Der Start in die Münchner Nacht: Die Bar Gabányi

Nicht wenige Münchner schwören auf den Champagner und die Cocktails, die hier am Beethovenplatz ausgeschenkt werden. In offener, fröhlicher Atmosphäre trifft man sich hier, um den Tag oder die Woche Revue passieren zu lassen und Pläne für die kommenden Nachtstunden zu schmieden.

Die zweite Station: Lux Bar, Reichenbachstraße

Zu späterer Stunde wird es in der Bar Gabányi merklich ruhiger, also bietet es sich an, die Location zu wechseln. Prada Schuhe für Damen sind nicht nur auffällig und oftmals sexy, sondern gerne auch super bequem. Du kannst darin die ganze Nacht durchtanzen – oder dich in der Lux Bar an die Bar stellen und den vielleicht besten Bartendern Münchens bei ihrer Arbeit zuschauen. Da schmeckt auch noch der zweite Cocktail, bevor der Zug um die Häuser weitergeht.

Der Chillout für zwischendurch: Zum Wolf

Zum Wolf ist eine Bar, in der sich Paradiesvögel, Freaks, Party People und Münchner Kindl zu fortgeschrittener Stunde treffen, um der chilligen Atmosphäre bei manch einem guten Drink zu frönen. Die Bar zum Wolf hebt sich auch dadurch ab, dass hier nicht die obligatorische Mischung aus Ballermann, Bierzelt-Romantik, House und Hiphop aus den Boxen dröhnt. Hier setzt man auf bluesige Klänge, die in leicht alkoholisiertem Zustand nicht zu toppen sind. Am besten kommst du aber nicht alleine hierher, denn hier kann man durchaus die Zeit vergessen und bis weit in die Nacht die Szenerie auf sich wirken lassen.

Call me Drella: Wie ein Gruß aus Hamburg-St. Pauli

Würde man dich mit verbundenen Augen in diesen schrillen Club führen, könntest du dich tatsächlich auf der Hamburger Reeperbahn wähnen. Call me Drella ist ein schreiend bunter Club, dessen Gäste wie Mitarbeiter sich irgendwo zwischen Lack, Leder, Latex, Travestie, Zirkusschauspiel, aber auch Glanz und Glamour einordnen. Eine Flasche Champagner kostet hier einen mittleren vierstelligen Preis und zeigt dir schlagartig, dass du dich eben doch in der mondänen bayrischen Landeshauptstadt befindest. Die Atmosphäre freilich ist so kosmopolitisch wie schrill und begeistert Einheimische wie Touristen gleichermaßen.

Party bis in den frühen Morgen: die Kultfabrik

Im Osten der Stadt München findest du ein Ziel, das natürlich kein typischer Geheimtipp ist – denn dafür ist die Kultfabrik definitiv zu groß. Hier hat man 25 verschiedene Klubs und Discos unter einem Dach versammelt und bietet damit im Prinzip Party für die ganze Familie. Es gibt durchaus Stammgäste, die das so praktizieren: Die 18jährigen Kids fühlen sich von bassstarken Hiphop-Klänge geradezu magisch angezogen, während sich die Eltern zwischen House und Trance in die Neunziger zurückversetzt fühlen. Und sogar Oma, Opa und Großonkel Schorsch kommen gerne mit in die Kultfabrik, denn im hiesigen Schlagergarten kommen die Klänge der 60er bis 80er aus den Boxen. Dass die Kultfabrik ein sehr großes Herz für Besucher hat, zeigen Locations wie der Kölsch Garten, Titty Twister (schöne Grüße an Quentin Tarantino) oder New York Table Dance. Wenn du im Morgengrauen nach Hause kommst, in dein Bett fällst und dir nicht mehr hundertprozentig sicher bist, in welcher Stadt du dich eigentlich befindest, hast du im Münchner Nachtleben alles richtig gemacht.


Beitragsbild: Unsplash/Bharat Patil

Ähnliche Artikel

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons