Leben

Münchens beste Plattensammlung! #2

Cornelius Zange

dj.enne hört Musik fast ausschließlich auf Vinyl. Von dem Geld, das er in Platten investiert hat, könnte er sich wahrscheinlich auch eine Wohnung kaufen.
Mit 14 hatte er seinen ersten Auftritt als DJ, ein Jahr darauf, fing er an, in einer Rockband Schlagzeug zu spielen. Seit 1983 tritte er als dj.enne auf. Wenn er auflegt, nimmt er lieber nur zwei Taschen Platten mit, als eine Festplatte mit 5000 Titeln.

“Wenn man zu viel Musik dabei hat, spielt man doch immer nur die Lieder, die man eh schon kennt. Hat man weniger dabei, ist man gezwungen, auch andere Titel zu spielen. Das macht es abwechslungsreicher.”
In den letzten Jahren produzierte und remixte er weit über 100 Tracks für verschiedene Labels. Außerdem unterrichtet er Djing und Musikproduktion an der VibrA School of Djing und ist Schlagzeuger der Band MOHEAR, deren Album “Baby” vor einem Jahr erschien. 2015 wird er sein neues dj.enne Soloalbum veröffentlichen.

enne1klein

1. Seit wann kaufst du Platten?

Seit 1976.

2. Was war deine erste Platte?

Die erste gekaufte Single fand ich 1976 auf einem Flohmarkt. Es war „Power to the People“ von John Lennon und der Plastic Ono Band. Das erste Album „Rolled Gold“ von den Rolling Stones.

3. Wie groß ist deine Sammlung?

Schätzungsweise habe ich zwischen 13.000 und 15.000 Platten.

enne3klein

4. Welche war die letzte Platte, die du gekauft hast?

Evil Woman (ITB Edit) – Electric Light Orchestra

5. Besitzt du irgendwelche Besonderheiten?

Ich besitze sicher ein paar Platten, die etwas wert sind. Der Wert der Platten interessiert mich aber nicht besonders. Ich kaufe die Platten wegen der Musik und sehe sie nicht als Investition. Eher ist meine Sammlung als Gesamtes besonders. Ich habe eine große Mischung aus verschiedenen Genres.Von Jazz über Funk und Disco bis Techno ist außer Schlager alles dabei. Ich bin der Meinung, dass Musik nur einen einzigen Sinn hat: sie muss dem Hörer Spaß bereiten. Wenn sie das schafft, ist es gute Musik. Ich bin bekennend musikalisch interdisziplinär und bin der Meinung, dass es keine schlechte Musik gibt. Höchstens Musik, die mir nicht gefällt.

6. Welche ist deine Lieblingsplatte?

Das kann ich nicht genau sagen, weil ich mehrere habe. Aber wenn ich nur eine einzige Platte mit auf eine einsame Insel nehmen dürfte und wüsste, das ist die einzige Musik, die ich den Rest meines Lebens hören kann, dann wäre es das Album “Moving Pictures” von Rush. Dieses Album habe ich schon mit 18 stundenlang gehört. Manchmal kann es passieren, dass man ein Album durch zu häufiges Hören nicht mehr mag. Diese Platte nervt mich immer noch nicht, obwohl ich sie hunderte Male gehört habe und glaube nicht, dass sie mich jemals nerven wird.

enne2klein

Du hast auch eine Plattensammlung? Zeig sie mir! Schicke einfach eine Mail an cornelius@mucbook.de. Ich komme auch wenn du weniger als 15.000 Platten hast 😉

1Comment

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons