Aktuell, Kultur, Was machen wir heute?

Riot Days: Pussy Riot kommt im Januar in die Muffathalle

Juliane Becker

Pussy Riot, das waren doch diese…? Genau, das sind feministische Künstlerinnen aus Russland, die mit ihrem „Punk-Gebet“ in der Christ-Erlöser-Kathedrale in Moskau und dem darauf folgenden Prozess weltweit berühmt wurden. 41 Sekunden Performance führten zu 16 Monaten im russischen Straflager. In ihrer rebellischen und ungemein kraftvollen Konzert-Performance RIOT DAYS erzählt Gründungsmitglied Maria Alyokhina vom Leben als politische Performerin in Russland – am 20. Januar 2018 in der Muffathalle.

Schnell, laut und voller unbändiger Energie: In ihrer rebellischen Punk-Konzert-Performance Riot Days erzählt Maria Alyokhina gemeinsam mit drei Mitstreitern von ihrem Werdegang als Performerin und vom Russland unter Wladimir Putin. Die Zuschauer bekommen das „Punk-Gebet“ aus der Christ-Erlöser-Kathedrale zu hören, erfahren von dem Prozess und der Haft im sibirischen Gefangenenlager. Sprechgesang musikalisch untermauert mischt sich mit Lesung, Film- und Videoaufnahmen.

Am Ende hängt die Frage in der Luft: „Sind wir wirklich frei?“


In aller Kürze:

Samstag, 20. Januar 2018

Pussy Riot Theatre presents Riot Days  – Konzert-Performance

Einlass 19.30 Uhr / Beginn 20.30 Uhr, VVK € 28 / AK € 34 / Ort: Muffathalle

Aftershowparty im Café

 


Bildquelle: Denis Senyalov

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons