tagebook von presented by

Von dicken Boxen, schicken Fahrrädern und Münchens neuem Szenehotel

Promotion

Ein Hotel, ein Boxenhersteller und ein Fahrradladen. Wie passt das alles zusammen?
Verdammt gut, wie sich gestern zeigte.


10
Der Upperclass- Fahrradladen Stilrad°°, der in direkter Nähe zum bayerischen Hof, in bester Lage also, qualitativ hochwertige Räder an stilbewusste Münchner verkauft, hat sich mit dem Soundspezialisten Ultimate Ears und dem brandneuen Hotel „The Flushing Meadows“ zusammengetan. Die eigentlich für ihre In-Ear-Monitoring Lösungen bekannte Firma Ultimate Ears vertreibt bereits seit einem Jahr die geniale Soundwurst mit dem vielversprechenden Namen BOOM. Doch der Erfolg lies bisher auf sich warten.

Daher bemüht sich das Unternehmen nun, gerade die herausragenden Outdoorqualitäten ihres Produkts zu unterstreichen.
Denn die in verschiedenen Farben erhältliche Soundwurst hat ein paar riesige Vorteile im Vergleich mit anderen mobilen Soundsystemen. Sie ist absolut wasserdicht, sturzfest und liefert über 15 Stunden fantastischen 360 Grad Sound. Sie eignet sich ideal, um sie im Getränkehalter des Fahrrads zu transportieren oder sie per Karabiner an den Rucksack zu hängen.

02

Beim Fahrradshop Stilrad°° gibt es das farblich abgestimmte Bike dazu. Bald soll beides im Bundle zu kaufen sein für etwa 1400 €. Wer schon ein fesches Radl besitzt, kann die Ultimate Ears BOOM für rund 200 € erstehen.

03

Das Hotel „The Flushing Meadows“ ist ein neues Projekt des erfolgreichen Szene-Gastronomen Niels Jäger, der unter anderem der Stadt München das Bob Beaman, das Edmoses, der James T. Hunt und neuerdings den Smoothieladen Superdanke! geschenkt hat und des Architekturbüros Arnold/Werner. Mit nur 16 Zimmern wird es hier bald eher familiär zugehen.

09

08

In den Zimmer steht jedem Gast eine Ultimate Ears BOOM zur Verfügung, um seinen Aufenthalt in München überall mit perfektem Sound zu untermalen. Die praktische Box im Handtaschenformat schiebt auch genug Druck, um die gesamte stilvolle Bar des neuen Hotels zu beschallen. Zwei an der Decke aufgehängte Würste reichen hierfür völlig aus.

Wer in dem neuen Hotel in der Frauenhoferstraße absteigt, hat außerdem die Möglichkeit, sich dort ein Fahrrad mitsamt transportabler Anlage für den Touritrip in den englischen Garten auszuleihen. So wohnt man nicht nur standesgemäß im Hotel mit traumhaften Blick auf die Maximilianskirche, sondern kann von dort auch auf durchdesignten Rädern mit durchdesignten Boxen durch die City düsen.

01

Die ausgezeichnete Hotelbar im vierten Stock zeichnet sich durch bemerkenswert gute Cocktails aus und wird schon bald ein echter Geheimtipp werden.

05

04

11

Die Zimmer sind mit Preisen zwischen 120 und 290 € wohl eher nichts für jeden, allerdings sind die Cocktailpreise, die um die 10 € Marke schwanken, für die gigantische Aussicht und die hohen Ansprüche der Bar sehr fair.

06

07

Fotos von: Lion Wanner

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons