tagebook von fortiss, tagebooks

Zukunftschmiede fortiss: Diese fünf Technologien kannst du am Tag der offenen Tür kennenlernen

fortiss

Autos, die sich selbst lenken, Roboter, die durch Handbewegungen programmiert werden und Industrieanlagen, die mit der neuen 5G-Technik über Kontinente hinweg per Streaming ferngesteuert werden – das sind nur drei der zahlreichen technischen Innovationen, an denen Wissenschaftler der fortiss GmbH forschen.

Das Hightech-Forschungsinstitut öffnet am Donnerstag, 29. Juni 2017 seine Labore für die breite Öffentlichkeit. Unter dem Motto „Wir gestalten die digitale Transformation“ können Besucher sich am Tag der offenen Tür in der Guerickestraße 25 in Schwabing über mehr als 60 Projekte aus Wissenschaft und Forschung informieren.

Wir zeigen, welche spannenden Zukunftstechnologien in der Zukunftsschmiede auf dich warten:

1. Selbstfahrende Autos

csm_AS-680-408_03_a6001b131c

Es ist aus Sicht vieler Menschen eine wundervolle Vorstellung: Das eigene Auto lenkt und bremst selbständig, während der Fahrer Zeit für entspannende Dinge wie Lesen hat. Doch computergesteuerte selbstfahrende Fahrzeuge sollen das Autofahren nicht nur bequemer, sondern auch sicherer machen. Die Zahl der Unfälle würde deutlich abnehmen, viele Tausende Verkehrstote vermieden werden – das versprechen zumindest viele Befürworter.
Doch glaubt man Experten der Deutschen Bank, wird es noch lange dauern, bis dieser Traum Realität wird. Selbstfahrende Hightech-Autos würden den Markt keinesfalls vor dem Jahr 2040 erobern, verkündeten die Analysten des Geldinstituts gerade erst. Die Branche stehe vor enormen Herausforderungen, ein „chaotisches“ System wie den Straßenverkehr zu automatisieren – auch, weil in einer Übergangsphase zunächst noch immer viele von Menschen gesteuerte Fahrzeuge den Verkehr prägen würden.

Aus technischer Sicht sind selbstfahrende Autos dagegen längst Realität – und das nicht nur im Silicon Valley, sondern auch in Deutschland. Und dafür hat auch fortiss gesorgt. Unter dem Stichwort „Smart Adaptive Data Aggregation“ wollen die Münchner etwa dafür sorgen, dass die im Auto erhobenen Daten mit der städtischen Sensorinfrastruktur verknüpft werden können. Auch an der Bewegungsplanung des Autopilots forschen die Wissenschaftler.
„Bis die ersten dieser Autos auf der Straße unterwegs sind, dürfte es nur noch wenige Jahre dauern“. Dann sitzt die Politik am Gas-Pedal. Klar ist: Irgendwann werden selbstfahrende Autos das Straßenbild sogar komplett bestimmen – die Frage ist nur wann.

 

2. Systems Engineering

csm_MbSE-3290-2185_02_ad698d4f4f

Die Digitalisierung verändert die Wirtschaft so stark wie wohl keine Entwicklung seit der Industrialisierung. Doch die neuen hochkomplexen technischen Systeme in Unternehmen benötigen die richtige Software-Steuerung. fortiss hilft hier dem Mittelstand ebenso wie Großunternehmen. Am Tag der offenen Tür kannst du live erleben, wie Systems Engineering funktioniert.

 

3. Trusted Apps

csm_TA-680-408_085f57da70

Trusted Apps unterstützen offene, adaptive Anwendungs-Plattformen für Systeme mit hohen Sicherheitsanforderungen. Sie sind aus dem Umgang von Privatleuten mit dem Internet und vor allem aus dem Wirtschaftsleben kaum mehr wegzudenken. fortiss zeigt euch unter anderem, wie solche Programme entstehen.

 

4. Robotik

csm_RS-680-408_01_b15d456aa4

Roboter, die jeder programmieren kann, oder Hightech-Boliden, die die Gestik und Mimik von Menschen verstehen sollen – fortiss arbeitete in den vergangenen Jahren in den verschiedensten Anwendungsfeldern der Robotik. Das außeruniversitäre Institut ist führend bei der Programmierung von Industrierobotern – wer bei den Münchnern arbeitet, ist in der Privatwirtschaft heiß begehrt.

5. Internet der Dinge

communication-1439187_960_720

Was ist eigentlich das Internet der Dinge? Experten-Antworten auf diese und andere Fragen der Digitalisierung erhaltet ihr beim Tag der offenen Tür. Nach diesem Tag wisst ihr, worauf es bei der Digitalisierung tatsächlich ankommt.


In aller Kürze:

Was? fortiss Open Day

Wann? Donnerstag, 29. Juni 2017

Wo? fortiss, Guerickestraße 25, München

Wieviel? Kostenlos!


Fotos: © fortiss


Anmerkung der Redaktion: Dieser Artikel erscheint im tagebook, einer Kategorie, die unsere Partner nutzen können, um neue Ideen und Inspirationen in Blog-Beiträgen vorzustellen.

No Comments

Post A Comment

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons